Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Inklang 13.2 Advanced Line


Genau genommen

Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 1
13760

Inklang aus Hamburg ist genau das, was man eine Lautsprechermanufaktur nennt. Das heißt, es gibt nicht nur Lautsprecher zu kaufen, sondern nach Kundenwunsch handgefertigte Klangkunstwerke, die es in sich haben.

Wer bei Inklang einen Lautsprecher erwerben möchte, muss sich teilweise in Geduld üben. Da alle Lautsprecher individuell konfigurierbar sind, kann es schon einmal ein paar Tage dauern, bis das persönliche Lautsprecherpaar fertig ist, denn von der fünfschichtig aufgetragenen Lackierung bis zur Farbe der Standfüße lassen die Macher von Inklang dem Kunden die freie Wahl. Unser Testexemplar in Anthrazitgrau mit silbernen Applikationen ist zuallererst einmal perfekt verarbeitet. Oberflächen, Rundungen und Fasen zeugen von höchst sorgfältiger Herangehensweise und die Terminals mit den gelaserten Beschriftungen halten auch dem kritischsten Blick mühelos stand.

Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Inklang 13.2 Advanced Line im Test, Bild 7
Kunstwerke für sich sind die mit 800 Euro pro Paar aufpreispflichtigen Standfüße, die aus einem massiven Aluprofil gefertigt sind und ein zu den Lautsprechern passendes Befestigungskit mitbringen – allein das in einer Schatulle mitgelieferte Zubehör aus feinsten Fräs- und Drehteilen ist eine Augenweide. Doch bei aller Begeisterung über die edle Machart wollen wir nicht vergessen, dass wir einen Schallwandler vor uns haben, und zwar einen der Referenzklasse. Die beiden Chassis stammen von einem norwegischen Edelhersteller und gehören zum Besten, was man einem Lautsprecher antun kann. Inklang setzt ganz auf Metallmembranen, die in ihrem Arbeitsbereich an Präzision kaum zu übertreffen sind. Der Tiefmitteltöner der 13er- Klasse arbeitet mit einem Aluminiumkonus, der von einem langhubigen Antrieb (10 mm linearer Hub!) in Bewegung versetzt wird. Statt einer Dustcap finden wir eine Phaseplug in der Membranmitte, und es handelt sich um eine der wenigen abwickelbaren Konusmembranen am Markt (mit gerader Konusform statt Trompetenöffnung). Passend dazu gibt es im Hochton eine Kalotte aus einer Aluminium-Magnesium- Legierung, die sich durch eine besonders hohe Schallgeschwindigkeit im Material auszeichnet. Das hat den Vorteil, dass die unvermeidliche Resonanz der Hartmembran bei besonders hohen Frequenzen auftritt, in unserem Fall erst bei 27 kHz. Das ist beruhigend weit außerhalb des Arbeitsbereichs und muss doppelt gewürdigt werden, da wir hier auch noch eine mit 29 mm besonders große Kalotte vor uns haben. Dank eines Koppelvolumens kann die Trennfrequenz recht tief gewählt werden, wovon Inklang jedoch nur bedingt Gebrauch macht, denn die Trennung liegt mit 2,6 kHz im normalen Bereich. Ebenfalls im Rahmen des Erwartbaren finden wir die Abstimmung des Bassreflexsystems bei 50 Hz, was auf eine tief reichende und souveräne Basswiedergabe hoffen lässt. Nebenbei bemerkt gibt sich die 13.2 Advanced Line messtechnisch annähernd makellos; bei 8 kHz ist noch ein Hauch der Membranresonanz des Tieftöners zu sehen, die ansonsten von der Frequenzweiche wirkungsvoll gebügelt wird. Auch dieser Weiche gebührt ein Extralob: Unser Testexemplar ist mit der Referenz-Upgrade- Frequenzweiche ausgestattet, die nur aus edelsten Teilen des Kölner Spezialisten Mundorf besteht. Es gibt eine Folienspule, tolle Kondensatoren und selbst die sonst eher stiefmütterlich behandelten Widerstände sind hier edel, was ein handgegossener, bifilarer Typ bezeugt. Die Weiche ist in einem eigenen Abteil im Gehäuse untergebracht, was sie wirkungsvoll vor schädlichen Einfl üssen seitens des Tieftöners schützt. Wieder einmal ein Zeichen für die Sorgfalt dieser Konstruktion. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Klang 


Die 13.2 ist eine Box, die schonungslos offen spielt, eine Box, die selbst sonst überhörte Kleinigkeiten wichtig nimmt und auf dem Präsentierteller drapiert. Das mag der eine oder andere schon fast zu ehrlich finden, doch den Kenner nimmt diese kleine Inklang-Box mit auf eine aufregende Reise in ungeahnte Klanglandschaften. Mit Besen gespieltes Schlagzeug einer Jazzcombo kann genauso verzücken wie das volle Gitarrenbrett. Auch tiefe Töne wie rockige Bassdrums werden extrem sauber reproduziert und lassen kaum den Wunsch nach mehr Tiefgang aufkommen. Eine Klasse für sich ist die räumliche Wiedergabe der 13.2, die weder bei der Ausdehnung der Bühne noch bei der Ortbarkeit Wünsche offen lässt. Wenn die Sängerin lebensgroß und greifbar vor dem Zuhörer steht, muss der Lautsprecher vieles richtig machen. Hand in Hand mit dem atemberaubenden Raum geht ein Detailreichtum über den gesamten Frequenzbereich, der Instrumente mit allen feinsten Obertönen hörbar macht und dem Zuhörer die musikalischen Akteure zum Greifen nahebringt.

Fazit

Die Inklang 13.2 Advanced Line kombiniert feinste Zutaten mit feinstem Handwerk zu einem außergewöhnlichen Lautsprecher. Mit dem Online-Konfigurator lassen sich die Lautsprecher dazu individualisieren, so dass jeder seine perfekte Inklang finden sollte.

Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Stereo

Inklang 13.2 Advanced Line

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

05/2017 - Elmar Michels

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Regallautsprecher 
Paarpreis ab 2.000 Euro 
Vertrieb Inklang, Hamburg 
Telefon 040 180 241 100 
Internet www.inklang.de 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen 10 Standardfarben, individuelle Farbauswahl 
Abmessungen (B x H x T in mm) 378/3690/168 
Gewicht (in Kg) 11 
Bauart Bassreflex 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm)
Tieftöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 100-mm- Aluminium-Membran 
Mitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Hochtöner 1 x 29-mm-Al/Mg-Kalotte 
Besonderheiten Nein 
+ ungemein detailreicher Klang 
+ erstklassige Verarbeitung 
+/- + umfangreiche Konfi gurationsmöglichkeiten 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2017, 15:06 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages