Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Mundus Naturschallwandler Eternita


Aus der Tiefe des Raums

Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 1
14212

Die Mundus-Naturschallwandler sind uns seit dem letzten Jahr ein Begriff – in ihrem Einsatzzweck als heiltherapeutische Instrumente ebenso wie als ernst zu nehmende Lautsprecher. Umso mehr freuen wir uns, dass uns ihr Erbauer Anton Stucki treu geblieben ist

Auch in diesem Jahr können wir unseren Lesern wieder ein Paar der außergewöhnlichen Wandler präsentieren. Und, als ob die Form nicht schon extravagant genug wäre, haben wir auch noch ein Pärchen besonders prachtvoll verzierter Exemplare bekommen. Anton Stucki hat sich mit der Eternita Großes vorgenommen: Einen außergewöhnlichen und gleichzeitig universellen Schallwandler zu schaffen, dessen Einsatzmöglichkeiten so gut wie unbegrenzt sind. Tatsächlich hat die Eternita in den letzten Jahren zu einer ganzen Reihe von Anlässen bewiesen, dass sie zu Großem fähig ist. Zwar nicht bei Konzerten von der Größenordnung der letzten AC/DC-Welttournee, aber bei Chor- und Ensemble-Konzerten, bei denen es um eine möglichst natürliche Integration des verstärkten Schalls in das Gesamtbild des Klangkörpers geht. Ein schöner Erfolg für Mundus ist die Tatsache, dass die Meißener Frauenkirche fest mit Etenitas ausgestattet wurde Als Rundumstrahler hat die Eternita da leichtes Spiel, weil sich direkter und indirekter Schall beim Hörer genauso überlagern, wie das bei natürlichen Schallquellen der Fall ist – etwas, das wir in der menschlichen Evolution seit tausenden von Jahren erlernt haben, nämlich aus verschiedenen Informationen wie Zeitversatz und Lautstärkeunterschieden eine räumliche Position zu errechnen.

Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 8Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 9Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 10Lautsprecher Stereo Mundus Naturschallwandler Eternita im Test, Bild 11
Anlässlich des Tests des kleinen SunRay-Systems hat mir Anton Stucki vorgeführt, wie der therapeutische Ansatz mit seinen Schallwandlern funktioniert: Krankheiten bringen mit sich, dass Menschen ihre natürliche Hörfähigkeit einbüßen und, beispielsweise nach einem Hörsturz, das Hören neu „lernen“ müssen. Als zumindest horizontal rundum gleich abstrahlende Lautsprecher kann man sich die Lautsprecher zunutze machen, natürliche Schallereignisse zu simulieren, und mit Hilfestellung Menschen mit Hörproblemen die Ortungsfunktion wieder zurückzugeben. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Webseite des Herstellers – Vorführungen und Seminare werden immer wieder angeboten. Das große System Eternita besteht – anders als das kleinere SunRay – aus zwei Fullrange-Lautsprechern, die dreiwegig aufgebaut sind. Als klassischer Rundumstrahler besitzen die Lautsprecher keine Schallwand – stattdessen strahlen die Hochtonkalotte und der Mitteltöner von oben beziehungsweise von unten auf einen gedrechselten Kegel, der den Schall dann gleichmäßig im Raum verteilt. Der runde Korpus wird von drei Edelstahlstangen umrahmt, die den Diffusor und das Hochtongehäuse tragen – das sieht richtig gut aus. So weit ist die Eternita der SunRay noch ähnlich – nur hier gibt es jetzt statt des separaten Subwoofers einen integrierten Tieftöner, der ebenfalls nach oben abstrahlt. Nach vorne hingegen strahlen die Rohre des Reflexsystems – das maximiert die abgegebene Bassenergie in Richtung Zuhörer und soll Reflexionen zwischen Lautsprecher und Wand vermindern. Das Dreifach-Terminal ermöglicht grundsätzlich das Bi-Wiring – zusätzlich gibt es über zwei verschiedene Klemmen für den Mittel-Hochtonzweig einen für größere Räume optimierten Hochpass für den Mitteltöner anzusteuern – hier wird dann einfach etwas mehr Mitteltonenergie in den Raum gestrahlt. Ein Wort noch zum Finish der Boxen: Mundus bietet schon in der Grundausstattung eine sehr hohe Verarbeitungs- und Anfassqualität an: Stahl, Echtholz und edle Furniere sind die Materialien, die ausschließlich eingesetzt werden. Unsere Testbox stammt aus der Sonder- Edition „Dynamic Elements“, die in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Angela Maria Osthoff gefertigt wird – sie verleiht jedem Schallwandler durch Applikation von Edelsteinen und -metallen eine individuelle Persönlichkeit. Das auf diesen Seiten gezeigte System trägt den Beinamen „Die Königin“. Königlich fühlt man sich auch, wenn man die Eternitas aufstellt – kein Geschiebe und Einwinkeln – halbwegs symmetrisch zum Hörplatz platzieren, und dann: Genuss pur. Klar ist die zum Hochton hin stetig fallende Abstimmung ebenso wenig die reine Lehre wie der kräftige Bass aus dem Tieftonteil – aber durch den gemessen sehr linearen Verlauf kann man sich sehr schnell auf die Mundus einhören und sich dann ganz auf die Faszination Rundumstrahler einlassen. Verblüffend finde ich immer wieder, wie gut man sich bei einem solchen gut abgestimmten Schallwandler orientieren kann: Die räumliche Abbildung funktioniert hervorragend – nicht so messerscharf wie bei bündelnden Schallführungen wie Hörnern, aber genau genug. Dazu kommt der Charme der integrierten Raumakustik, die den Hörraum in die Wiedergabe einbezieht. Klar, dass so ein Lautsprecher sich gut für die dezente Verstärkung bei Livekonzerten einsetzen lässt. Ich muss zugeben, dass ich mit diesem phänomenal organisch klingenden Lautsprecher vor allem klassische Musik und gut mikrofonierte Aufnahmen von akustischen Instrumenten gehört habe, auch viel Volkalmusik. Das heißt nicht, dass die Eternita sich nicht auch den dynamischen Anforderungen moderner Rock- und Popmusik stellt, im Gegenteil: Sie rockt mit ihrer vollmundigen Abstimmung die Bude! Ganz in ihrem Element ist sie aber tatsächlich mit gut gemachten Liveaufnahmen, die sie authentisch herüberbringt wie kaum ein anderer Lautsprecher.

Fazit

Faszinierender Rundumstrahler mit dynamischen Reserven für das absolut echte Klangerlebnis.

Kategorie: Lautsprecher Stereo

Produkt: Mundus Naturschallwandler Eternita

Preis: um 11800 Euro


8/2017
Ausstattung & technische Daten 
Paarpreis ab 8.450 Euro; 11.800 Euro (Testbox) 
Vertrieb Mundus Naturschallwandler, Wiesenburg 
Telefon 033849 54869 
Internet www.mundus-gmbh.de 
Garantie 2 Jahre 
Abmessungen (D x H) 320 x 1200 mm 
Gewicht: 25,3 kg 
Fazit Faszinierender Rundumstrahler mit dynamischen Reserven für das absolut echte Klangerlebnis. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 07.08.2017, 14:56 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.