Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Nubert nuVero 10


Zehn – die Traumbox

Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 1
5165

Unter den vielen Lautsprechermodellen aus dem Hause Nubert nimmt die nuVero-Serie eine absolute Spitzenstellung ein – die großen Topmodelle nuVero 11 und 14 haben bei uns bereits mehrfach Testsiege eingeheimst. Ein wenig zierlicher, mit etwas schlankeren Abmessungen, ist die nuVero 10 eigentlich die „kleine Schwester“ der erfolgreichen nuVero 11. Liegen die Schwestern auch klanglich nah beieinander?

Mit einer Höhe von rund 97 Zentimetern und einer Breite von 20 Zentimetern gehört die nuVero 10 zu den kompakten Vertretern der Kategorie „Standbox“, verspricht jedoch laut Hersteller ein ähnliches hohes Klangpotenzial wie die deutlich größere nuVero 11. Stehen die beiden „Schwestern“ nebeneinander, fällt neben den schlankeren Abmessungen lediglich ein 150-mm-Tieftöner weniger bei der nuVero 10 auf. Mit der großen Schwester hatten wir bereits in Ausgabe 6/09 allerbeste Erfahrungen gesammelt, vor allem im Tiefbass konnte die nuVero 11 dank langhubiger Chassis überzeugen. Daher machen wir uns wegen einem 15-cm-Tieftöner weniger in der nuVero 10 keine Sorgen ...

Design & Technik


Die „10er“ ist wie die komplette nuVero-Serie in drei edlen Farbtönen erhältlich: Weiß, Anthrazit oder in dezentem Mocca-Farbton, allesamt mit glänzender Oberfläche auf der überstehenden Schallwand und samtig matt auf dem Korpus der schlanken Säule. Apropos „schlank“: Die nuVero 10 ist trotz einer Breite von nur 20 cm mit zwei 150-mm-Tieftönern bestückt, da wurde jeder Millimeter des Gehäuses ausgereizt.

Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Nubert nuVero 10 im Test, Bild 6
Zudem sind die kleinen, hochbelastbaren Chassis sehr langhubig ausgelegt und verfügen über eine spezielle, äußerst stabile Glasfaser-Sandwich-Membran. Der technische Aufwand trägt Früchte: Selbst bei einem Pegel von 95 Dezibel bleiben die Klirrwerte dieser Chassis auf einem beeindruckend niedrigen Level – wir haben schon bei deutlich größeren Basslautsprechern schlechtere Messwerte gesehen. Über diese beiden langhubigen Tieftöner hat der schwäbische Lautsprecher- Entwickler Günther Nubert nicht etwa einfach einen Hochtöner gebaut – für ein optimales Rundstrahlverhalten kommen über und unter der edlen 26-Millimeter-Seidenkalotte zwei Sieben-Zentimeter-Mitteltöner in einer D‘Appolito-Anordnung zum Einsatz. Wir haben es also mit nicht weniger als fünf Chassis, verteilt auf knapp einem Meter zu tun. Günther Nubert wäre nicht er selbst, wenn er der nuVero 10 nicht auch eine ausgefuchste Frequenzweiche spendiert hätte, die dem anspruchsvollen Hörer einige Einstellungsmöglichkeiten an die Hand gibt. So lässt sich der Charakter des Lautsprechers an die eigenen Ansprüche und die Gegebenheiten des Hörraums anpassen. Der Hörer kann alle Zweige der Box über Wippschalter einzeln einstellen. Mitten und Höhen kann man einzeln anpassen, eine spezielle Absenkung des gesamten Mittelhochtonbereichs lässt das Bassfundament der NuVero voluminöser erscheinen. Bei der Frequenzweiche hat Nubert ebenfalls in die Vollen gegriffen und baut sein Netzwerk aus nicht weniger als 47 Bauteilen auf. Etliche Sperr- und Kompensations- Filter holen das Maximum aus den Chassis heraus, linearisieren Frequenzgang und Impedanz und sorgen für optimales Phasenverhalten der 3-Wege-Konstruktion. Übrigens wurde der Gesamtwirkungsgrad der nuVero 10 gegenüber der „11er“ oberhalb von 50 Hz um etwa 1 dB gesenkt, denn mit diesem technischen „Trick“ konnte Nubert die untere Grenzfrequenz der nuVero 11 annähern, wenn auch auf Kosten des Wirkungsgrades, was in wohnzimmergroßen Hörräumen kein Problem darstellen sollte. 

Labor und Praxis


Im Messlabor überzeugt die nuVero 10 durch exzellentes Rundstrahl- und vorbildliches Impulsverhalten – keine Nachschwinger und störenden Eigenresonanzen trüben den sehr positiven Gesamteindruck der kompakten Standbox. Dabei kann sich der Tiefgang der beiden 15 cm Chassis im schlanken Gehäuse durchaus mit größeren Konkurrenten messen. Das technische Konzept der nuVero funktioniert im Hörraum ebenfalls hervorragend: Selten haben wir in unserem recht großen Hörraum ein solch schlanke Box mit überzeugendem Bassfundament gehört. Dank der kleinen Chassis bleiben die tiefen Töne trocken, ansatzlos und dynamisch. Darüber entfaltet sich die Nubert-typische Neutralität – eine perfekt ausgewogene Mischung aus Klangfarben und sehr realistischer Wiedergabe. Die mit einem renommierten norwegischen Chassishersteller entwickelte Kalotte spielt in Neutral-„Stellung“ angenehm entspannt. Wer mehr Brillanz mag – zum Beispiel bei akustischer Gitarrenmusik von Al di Meolas „World Symphony“, kann per Kippschalter an der Box sogar noch mehr Durchzeichnung und Präsenz einstellen. Die Feindynamik, welche die Box bietet, erinnert an einen sehr guten Kopfhörer, während Breite, Tiefe und Ortbarkeit der abgebildeten Bühnen frappierend realistisch wirken, wie bei einer richtig großen Standbox. Außerdem: Die schlanke Säule von Nubert behält selbst bei enormen Pegeln ihre musikalischen Fähigkeiten. Und daher kann man der nuVero 10 zubilligen, unter den ganz schlanken Lautsprechern klanglich einer der mächtigsten zu sein. Dazu kommt ihre Fähigkeit, sich in allen entscheidenden Bereichen des Frequenzgangs individuell anpassen zu lassen.

Fazit

Dieser elegante, schlanke und hervorragend verarbeitete Lautsprecher ist ein wahres Prachtstück – seine audiophilen Qualitäten machen Lust auf lange Hörabende. Neben ihrer Flexibilität und technischer Perfektion kann die NuVero 10 mit einer ganz entscheidenden Qualität aufwarten: Sie macht einfach Spaß!

Kategorie: Lautsprecher Stereo

Produkt: Nubert nuVero 10

Preis: um 2450 Euro


6/2015
4.5 von 5 Sternen

Referenzklasse
Nubert nuVero 10

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten 
Paarpreis 2450 
Vertrieb Nubert, Schwäbisch Gmünd 
Telefon 0800 – 68 23 780 (gebührenfrei innerhalb Deutschland) 
Internet www.nubert.de 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen Weiß, Anthrazit, Mocca 
Abmessungen (B x H x T in mm) 200/970/340 
Bauart Bassreflex 
Impedanz (in Ohm)
Anschluss Bi-Wiring / Bi-Amping 
Tieftöner 2 x 150-mm-Sandwich-Membran 
Tiefmitteltöner 2 x 70-mm-Sandwich-Membran (Mitteltöner) 
Hochtöner 1 x 26-mm-Gewebe-Kalotte 
Besonderheiten Nein 
+ 6-fache Klanganpassung 
+ sehr gutes Impulsverhalten 
+ + Verarbeitungsqualität 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 11.06.2015, 14:55 Uhr
377_21923_2
Topthema: Beruhigungsenergie
Beruhigungsenergie_1667395485.jpg
High-End Aktiv-Kompaktlautsprecher · Dynaudio Focus 10

Was wie ein Widerspruch klingt, ist keiner. Denn die beruhigende Wirkung, die vom Dynaudio Focus 10 ausgeht, bedeutet keineswegs, dass er nicht dynamisch, gar mitreißend spielen kann – im Gegenteil.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik