Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Harman Kardon HKTS60BQ


Kompaktes Klangwunder

Lautsprecher Surround Harman Kardon HKTS60BQ im Test, Bild 1
2531

Den immer weiter gestiegenen Begehrlichkeiten nach Mehrkanalsound im Wohnzimmer kommen mittlerweile fast alle Hersteller von Lautsprecher-Systemen nach. Neben schicken Säulensystemen, kompakten Miniwürfeln oder pfiffigen In-Wall-Lösungen hält der Markt auch jede Menge kompakte Designmodelle bereit, die in der guten Stube möglichst unsichtbar oder dank ihrer schicken Optik möglichst edel rüberkommen sollen.

Speziell unter eingefleischten Heimkinofans hält sich die Meinung, dass Design-Lautsprecher zwar optisch eine gute Figur im Wohnzimmer machen, beim Klang aber zu große Kompromisse eingehen. Diesem Vorurteil stellt sich Harman Kardon mit seinem neuen 5.1-Set HKTS60BQ vehement entgegen, welches in der HEIMKINO-Redaktion für erstaunte Gesichter sorgte.

Design


Bietet man ein kompaktes und einfach zu installierendes Surroundset an, sollte auch die Gestaltung der Umverpackung durchdacht sein. Und so ist es in diesem Fall, in dem sich alle Komponenten inklusive ausreichend langer Lautsprecherkabel in nur einem einzigen Karton wiederfinden.

Lautsprecher Surround Harman Kardon HKTS60BQ im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Harman Kardon HKTS60BQ im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Harman Kardon HKTS60BQ im Test, Bild 4
Die nächste positive Eigenschaft fällt uns unmittelbar nach dem Auspacken auf, denn innerhalb weniger Sekunden schimmern fünf schicke, hochglanzlackierte Zwei-Wege-Boxen nebst nicht minder edlem Aktiv-Woofer im Licht unseres Testkinos. Und die Bezeichnung „schick“ ist hier noch untertrieben, denn die ovalen Schallwandler lassen einen deutlich höheren Gesamtpreis als die von Harman Kardon angegebene unverbindliche Preisempfehlung von rund 900 Euro vermuten. Dass man bei dieser Preisgestaltung kein Alu-Gehäuse erwartet, ist klar, dennoch wird erst bei genauerem Hinsehen deutlich, dass es sich hier um lackierten Kunststoff handelt.

Die Satelliten


Die Beäugung hat das Sextett also schon einmal mit Bravour bestanden – also geht es nun in die zweite Runde, dem Ausstattungscheck: Wie bereits erwähnt, sind alle fünf Schallwandler mit modernster Zwei- Wege-Technik bestückt. In typischer D`Apollito-Manier nehmen die beiden 75er Flachmembran-Chassis Harman Kardons 25 Millimeter durchmessende CMMD-Hochtonkalotte in die Mitte, die für die ultrapräzise Reproduktion hoher Frequenzen bei einem gleichzeitig erweiterten Wiedergabebereich steht. Zieht man den Standfuß nach unten ab, kommt auch das Single-Wire-Anschlussterminal zum Vorschein. Dieses besteht aus zwei hochwertigen Kabelklemmen, die Lautsprecherkabel bis zu einem Querschnitt von vier Quadratmillimeter aufnehmen. Um einen sicheren Stand zu gewähren, wird die Signalleitung aber zunächst durch den eben erwähnten Standfuß gezogen, was sie letztlich unsichtbar werden lässt.

Der Subwoofer


Gerade bei einem kompakten Mehrkanalsystem ist ein Subwoofer unabkömmlich. Folgerichtig befindet sich ein solches Gerät auch im Lieferumfang dieses Heimkinopaketes. Doch wer denkt, dass die amerikanischen Klangspezialisten beim Einsatz des zugehörigen Bassmeisters gespart haben, der irrt. So ist er mit einer 200 Millimeter durchmessenden Treibereinheit ausgestattet, die ihren Platz im Boden des rund 25 Liter fassenden und ebenfalls hochglänzenden Mini-Basswürfels findet. Für einen adäquaten Antrieb sorgt die 200 Watt starke Endstufeneinheit, die direkt am rückseitig platzierten Aktivterminal untergebracht wurde. Dieses wiederum verfügt neben einem griffigen Lautstärkeregler auch über eine zweistufige Phasenjustage, einen Bass- Boost-Schalter, einen Trigger-Eingang sowie gleich drei Niederpegeleingänge. Soll ein Subwoofer mit allen wichtigen Features ausgestattet sein und dabei kompakt bleiben, hat Harman Kardon mit dem Aufbau des HTTS200SUB genannten Druckmeisters ganze Arbeit geleistet.

Der Hörtest


Mittlerweile ist das System aufgebaut und hat seine 48-stündige Einspielprozedur hinter sich. Zeit also, dem Sextett in Sachen Klangqualität auf den Zahn zu fühlen. So beginnen wir mit der beliebten Tunnelszene in „The Dark Knight“, in der der Joker und seine Schergen gerade den Angriff auf den Polizeitransporter beginnen. Nachdem uns die Schüsse zu Beginn etwas „schmal“ vorkommen, beginnen wir ein wenig mit der Phase zu spielen, indem wir den Sub leicht nach vorn ziehen. Nur um wenige Zentimeter verschoben ergibt sich dann schnell ein ganz neues Klangbild im Grundtonbereich, in dem die Schüsse aus der Automatik des Fieslings punktgenau und mit einer Extraportion Nachdruck ins Metall des flüchtigen Transporters einschlagen und uns zusammenzucken lassen. Jetzt sind wir so richtig im Geschehen und sehen uns der weiteren Angriffswelle der Ganoven ausgesetzt. Um uns herum wimmelt es nur so vor Details, und trotz des scheinbaren Tohuwabohus bleiben alle Einzelheiten wie Motorengeräusche, Stimmen, Schreie, die diversen Rammversuche oder auch die unmittelbar nach dem Abfeuern der Bazooka zu hörende, tieffrequente Explosion klar verständlich, was für die außergewöhnlich gute Raumabbildung dieses kompakten 5.1-Sets spricht. Nach ein paar weiteren Actionszenen dieses Blu-ray-Blockbusters, die uns nicht minder beeindrucken, geht es mit Peter Gabriels „Growing Up“ der gleichnamigen DVD in den mehrkanaligen Musiktest. Und auch hier bestätigt sich unser erster Eindruck, denn spätestens, als der Künstler (in einem riesigen Gummiball rollend) die Bühne betritt, baut sich um uns herum eine Kulisse auf, die uns glauben lässt, inmitten des kreischenden Publikums zu stehen. Wir sind einfach begeistert. Doch es geht noch besser, wie wir nur wenige Augenblicke später feststellen dürfen, denn nun wird uns eine imponierende Live-Atmosphäre geliefert, die unseren Testraum füllt. Neben der exzellenten Surroundperformance muss hier aber auch die beeindruckende Leistung des kompakten Subwoofers hervorgehoben werden, dessen dynamische Grundtonreproduktion uns einfach mitriss und der zudem auch noch in der Lage ist, tiefer in den Basskeller hinabzusteigen.

Fazit

Dieses Set hat wirklich alles, was ein kompaktes 5.1-System für den Wohnraumeinsatz benötigt. Neben seiner kompakten Bauform und seinem schicken Design trumpft das von uns getestete Sextett auch in der mehrkanaligen Filmton- und Musikwiedergabe auf und ist darüber hinaus sogar noch zu einem extrem günstigen Preis zu haben. Wer also Ausschau nach einem ebenso hübschen wie sehr gut klingenden Heimkinoset für die gute Stube hält, wird nicht umhinkommen, sich das HKTS60BQ einmal anzuhören. Von uns gibt es jedenfalls eine klare Empfehlung.

Kategorie: Lautsprecher Surround

Produkt: Harman Kardon HKTS60BQ

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


9/2010
4.5 von 5 Sternen

Einstiegsklasse
Harman Kardon HKTS60BQ

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Harman Kardon HKTS60BQ 
Garantie 2 Jahre 
Vertrieb Harman, Heilbronn 
Telefon 07131 4800 
Internet www.harmankardon.de 
Ausstattung
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 110/299/88 
Center 272/110/88 
Rearspeaker 110/299/88 
Subwoofer 267/353/267 
Subwoofer HKTS200SUB 
Gewicht
Leistung laut Hersteller (in Watt) 200 
Membrandurchmesser (in mm) 200 
Bauart geschlossen 
Prinzip Downfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz Nein 
Phasenregulierung Schalter (0/180°) 
Hochpegel Eingang / Ausgang Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (3 / 0) 
Frontlautsprecher SAT-TS60 
Gewicht (in kg) 1.55 
Anschluss Single-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 75 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart geschlossen 
Centerspeaker CEN-TS60 
Gewicht (in kg) 1.5 
Anschluss Single-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 75 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart geschlossen 
Rearspeaker SAT-TS60 
Gewicht in Kg 1.55 
Anschluss Single-Wire 
Tief-/Mittelton 2 x 75 
Hochton 25 
Bauart geschlossen 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr guter Subwoofer 
+ exzellente Grundtonreproduktion 
+ hervorragende Verarbeitung 
Klasse Einstiegsklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 23.09.2010, 11:53 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik