Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Magnat Quantum 800-Serie


Edelholz und feinste Technik

Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 1
5247

Statussymbole gibt es so einige: Autos, Uhren, Schmuck oder Kleidung. Doch wie wäre es mit einem perfekt verarbeiteten Lautsprechersystem in zeitloser Optik, das mit feinster Technik bestückt ist und für ein Statussymbol zu einem eher geringen Gegenwert zu haben ist?

Die Rede ist von Magnats brandneuer Quantum 800-Lautsprecherserie, in der jede Menge Entwicklungs-Knowhow, selektierte Bauteile und die neueste Technik stecken und die in ein schickes Edelholzgewand gekleidet ist. Doch hält die neue Linie klanglich auch das, was sie rein äußerlich verspricht?

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Optik/Gehäuse


Bevor ich diese Frage beantworte, geht es zunächst in die optische Untersuchung der einzelnen Probanden. Dass jeder Schallwandler über ein schickes Palisanderkleid verfügt, erwähnte ich ja bereits. Dass das elegante Edelholzfurnier zudem mit einer transparenten Hochglanzschicht überzogen ist, blieb bislang unerwähnt, stellt sich im seichten Licht unseres Testkinos aber als noch einen Tick wertiger heraus. Neben dem schicken Äußeren stimmen in dieser Serie auch die inneren Werte. So basiert jedes 800er-Familienmitglied auf einem stabilen Korpus, der eventuell auftretenden Gehäuseresonanzen dank massiver MDF-Wangen und eines aufwendigen Verstrebungsnetzes keine Möglichkeit zur Entfaltung lässt.

Bestückung


Mindestens ebenso imposant liest sich die Ausstattungsliste der brandneuen Serie. So ist jedes Passivmodell mit einer mit Keramikpartikeln beschichteten Hochton-Gewebemembran ausgestattet, die mittig in einer sie umgebenden Schallführung sitzt und einen Durchmesser von 25 Millimetern aufweist. Während diese in der Regalbox Quantum 803 ganz oben thront, findet sie ihren Platz in der Standbox 805 und im Center 816 mittig zwischen den beiden ergänzenden Tiefmitteltoneinheiten.

Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Magnat Quantum 800-Serie im Test, Bild 6
Diese haben in allen drei Modellen einen Durchmesser von 170 Millimetern und erfreuen sich einer ultrafesten, sehr leichten Keramik-/ Aluminium-Schwingeinheit. Ventilierte Hochleistungsschwingspulen, die ihren Antrieb durch ein verzerrungsoptimiertes und natürlich geschirmtes Magnetsystem erhalten, gehören hier übrigens ebenso zum Ausstattungspaket wie strömungsoptimierte Alu-Druckgusskörbe. Ein Blick auf die Gehäuserückseite verrät schnell weitere Highlights: Hier kommt nicht nur ein riesiges Bassreflexport zur perfekten Bassankopplung, sondern auch das massive Anschlussmodul zum Vorschein, das Bananas, Kabelschuhe und unkonfektionierte Lautsprecherkabel größeren Querschnitts aufnimmt.

Basspower


Omega Sub 250A Ltd. nennt sich der perfekt ausgestattete Subwoofer, der dieses System ergänzt. Ebenfalls in ein Palisander-Hochglanzkleid gesteckt und auf einem mehrfach verstrebten Gehäuse basierend, ist dieser mit einer 400 Watt leistenden Endstufeneinheit und einem Klippeloptimierten, 260 Millimeter durchmessenden Basschassis ausgestattet, das seine Schallanteile auf die im definierten Abstand montierte Bodenplatte abgibt. Dabei erfreut sich die Schwingeinheit einer beschichteten und gehärteten Papiermembran, die die Vorteile einer extrem leichten, ultrafesten Schwingeinheit vereint. Das übersichtlich gestaltete Aktivmodul, das mit zwei Hoch- und zwei Niederpegeleingängen und griffigen Drehreglern zur Lautstärke-, Trennfrequenz- und Phasenjustage versehen ist, befindet sich indes auf der Gehäuserückseite des 25-Kilo-Boliden.

Klang


Nach der ausgiebigen Beäugung und der üblichen Einspielphase widme ich mich zunächst dem zweikanaligen Hörtest, was sich schon nach wenigen Augenblicke als sehr gute Entscheidung herausstellt, wie ich erstaunt feststelle. Denn schon jetzt geben sich die beiden Quantum 805 in Seba Mambas „Doctari“ sehr leichtfüßig und schrecken auch vor dynamischeren und tieftonreicheren Passagen nicht zurück. Diese reproduzieren sie jederzeit sauber und mit jeder Menge Spielfreude, was den Funken sehr schnell auf das Auditorium überspringen lässt. Und obwohl es hier teilweise extrem impulsiv zur Sache geht, was bei einigen Mitbewerbsmodellen schon mal zu Verzerrungen führte, stellt sich dieser Track für Magnats Mittel- und Tieftoneinheiten auch nach einer deutlichen Lautstärkeerhöhung eher als kleine Herausforderung dar, die sie locker meistern. Das Ergebnis sind ein durch und durch sauberer Grundton, abgrundtiefe Bässe und eine Wiedergabe hoher Frequenzanteile, wie man sie sich besser kaum wünschen könnte. Das macht so viel Spaß, dass ich nicht umhinkomme, unseren Player mit weiteren Stereostücken wie beispielsweise Loreena McKennitts „The Gates of Istanbul“ oder Eddy Louiss` “Blues for Klook“ füttern, die ebenfalls so mitreißend reproduziert werden, dass meine Erwartungen für den anschließenden Mehrkanaltest in ungeahnte Höhen schnellen. Und da mir die „Nehmerqualitäten“ dieses Setups aufgrund der vorherigen Stereo-Testphase ja bekannt sind, lege ich gleich mit „Tron: Legacy“ los. Im Lightracer-Kampf wartet auch gleich deutlich mehr Arbeit auf jede einzelne Box der hier agierenden Quantum-Familie, die diese Aufgabe aber in einer solchen Gelassenheit erledigt, dass ich den Fight so realistisch genieße, als säße ich selbst im weiten Rund der Arena. Dabei spannt das Sextett eine nahezu perfekte Bühne auf und stellt alle ihm anvertrauten Klanganteile so souverän dar, dass es sich auch hier unter höherem Pegel nicht aus der Ruhe bringen lässt. Und es wird noch besser, denn neben seiner souveränen Art und der exzellenten Raumabbildung fällt mir hier schnell die geniale Detailreproduktion auf, die selbst kleinste Einzelgeräusche so realistisch in den Raum stellt, die auf vielen anderen Lautsprechersets nicht erkennbar oder gar nicht zu vernehmen sind.

Fazit

Magnats Quantum 800 vereint die wichtigsten Attribute wie Verarbeitungsgüte, Ausstattung und Klangqualität zu einem perfekten Gesamtpaket, an dem anspruchsvolle Musikfans und Filmfreunde ihre helle Freude haben werden. Somit muss die eingangs gestellte Frage, ob dieses Set auch klanglich das hält, was seine Optik verspricht, ganz klar mit „JA“ beantwortet werden. Mehr als das, denn ganz nebenbei hat Magnat mit dieser Serie auch ein neues Statussymbol aus der Taufe gehoben, das man zudem zu einem sehr fairen Preis anbietet.

Preis: um 4500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Magnat Quantum 800-Serie
5.0 von 5 Sternen

01/2012 - Roman Maier

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Setpreis 4500 
Einzelpreis Front / Center 1000/700 
Einzelpreis Rear / Subwoofer 500/850 
Garantie 2 Jahre 
Vertrieb Audiovox, Pulheim 
Telefon 02234/8070 
Internet www.magnat.de 
Ausstattung
Ausführung palisander, schwarz, weiß 
Subwoofer: Omega Sub 250A Ltd. 
Abmessungen (B x H x T) 317/510/450 
Gewicht in Kg 24.5 
Leistung (max.) laut Hersteller in Watt 400 
Membrandurchmesser (in mm) 260 
Bauart Bassreflex 
Pegelregler Regler 
Phasenregelung Regler (0-180°) 
Trennfrequenz Regler (50 - 150 Hz) 
Hochpegel Eingang/Ausgang Schraubklemmen (2/0) 
Niederpegel Eingang/Ausgang Conch (2/0) 
Frontlautsprecher: Quantum 805 
Abmessung (B x H x T) 185/1028/365 
Gewicht (in Kg) 26.5 
Anschluss Bi-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 170 
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher: Quantum 803 
Abmessungen (B x H x T) 185/372/315 
Gewicht (in Kg) 11.25 
Anschluss Bi-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 170 
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher: Quantum Center 816 
Abmessungen (in mm) (B x H x T) 550/208/295 
Gewicht (in Kg) 15 
Anschluss Bi-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 170 
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Preis/Leistung hervorragend 
+ exzellente Grundtonreproduktion 
+ hervorragendes Zusammenspiel 
+ sehr gute Verarbeitung 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 17.01.2012, 09:12 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages