Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Nubert nuVero 10 (5.1)


Neue Meilensteine

Lautsprecher Surround Nubert nuVero 10 (5.1) im Test, Bild 1
6468

Mit der Markteinführung der nuVero-Serie machte Nubert Highend noch erschwinglicher. Können die hübschen und bestens ausgestatteten Stereolautsprecher auch im Heimkino- Verbund überzeugen?

nuVero, der Name ist Programm, lautet die Übersetzung des italienischen Wortes „vero“ doch „wahr“. Das passt, denn für die schwäbische Schallwandler-Manufaktur ist die Entwicklung sauber abgestimmter Lautsprecher, die dem reinen Klang weder etwas hinzufügen noch unterschlagen, das höchste Gut. Dazu passt auch das Nubert-Credo „Wahrhaftiger Klang aus ehrlichen Lautsprechern“, mit dem der Direktversender für seine neueste Linie wirbt.

Front- und Centerlautsprecher


„In der Modellreihe nuVero konzentriert sich das gesamte Nubert- Know-how aus dreieinhalb Jahrzehnten Entwicklung und Herstellung hochwertiger Lautsprecher.“ So beschreibt das Traditionsunternehmen aus Baden-Württemberg seine neueste Serie, die selbst für mich, obwohl ich schon fast alle Nubert-Modellreihen getestet habe, einige Überraschungen bereithält. Dies beginnt schon in der außergewöhnlichen Formgebung mit ihrer mokkafarbenen, leicht überstehenden Schallwand, die der Hersteller als Klangsegel beschreibt.

Lautsprecher Surround Nubert nuVero 10 (5.1) im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Nubert nuVero 10 (5.1) im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Nubert nuVero 10 (5.1) im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Nubert nuVero 10 (5.1) im Test, Bild 5
Dieses beherbergt in der Standbox nuVero 10 und im Center nuVero 7 einen völlig neuartigen Drei-Wege-Aufbau, der sich aus fünf speziell für diese Linie entwickelten und perfekt aufeinander abgestimmten Treibern zusammensetzt. Eines der Glanzstücke ist der 26 Millimeter durchmessende Hochtöner. Mit einer Seidenkalotte ausgestattet, erreicht er das breite Abstrahlverhalten eines kleineren Modells, erweist sich dabei als deutlich belastbarer und somit perfekt für den Einsatz in anspruchsvollen Heimkino-Installationen. Passend dazu spendierte das Nubert-Team beiden Modellen zwei Mitteltöner, die den eben beschriebenen Hochtöner in D’Appolito-Manier in die Mitte nehmen und laut Hersteller den Höhepunkt aus 35 Jahren Entwicklungsarbeit darstellen. Um auch im Mitteltonbereich einen möglichst breiten Abstrahlwinkel zu erreichen, wurden zwei jeweils 70 Millimeter durchmessende Chassis mit Glasfasermembran gewählt, die mithilfe ihres breiten Korbrandes optimale Strömungsbedingungen liefern. Aufgrund des eher geringen Gehäusevolumens und der relativ schmalen Bauform entschieden sich die Entwickler in beiden Modellen für den Einsatz zweier Langhubtieftöner. Mit einem Durchmesser von je 15 Zentimetern erweist sich das Bassduo dank neuer Sandwich-Membran-Technik (Glasfaser-Zellstoff- Glasfaser) als hoch belastbar. Laut Nubert-Angabe erreicht die Box eine untere Grenzfrequenz von 35 Hertz und verspricht somit ein außerordentlich tiefes Bassfundament. Ein weiteres innovatives Highlight finden wir auf der Gehäuserückseite in Form eines intelligenten Anschlussmenüs. Intelligent deshalb, weil es neben massiven Bi-Wire-Schraubklemmen drei Kippschalter zur individuellen Justage des Hoch-, Mittel-, und Tieftonbereichs bereitstellt. Somit kann jede nuVero 7 oder 10 perfekt auf den Hörraum, die eingesetzte Antriebselektronik oder den eigenen Hörgeschmack angepasst werden.

Dipol-Rearspeaker


Wie ihre großen Brüder verfügt auch die nuVero 3 über die serientypische, leicht überstehende Schallwand. Ebenfalls identisch ist das 15 Zentimeter durchmessende Langhubchassis, welches sich in diesem Fall allerdings der Wiedergabe sämtlicher Mittel- und Tieftonanteile annimmt. Um perfektes Zusammenspiel und größtmögliche Auflösung zu erreichen, setzt Nubert auch in diesem Modell auf den eben beschriebenen Hochtöner. Und das in doppelter Form, denn neben dem in der Front eingesetzten Tweeter wurde auch die Rückseite mit einem 26-Millimeter-Chassis ausgestattet, das sich über einen Kippschalter aktivieren lässt und die Box so in einen Dipol-Lautsprecher verwandelt.

Subwoofer


Optisch eher zurückhaltend gibt sich der zum Set gehörende, mit zwei 180 Millimeter durchmessenden Langhubchassis bestückte 350-Watt- Subwoofer. Wie alle Nubert-Woofer erweist sich auch der AW-12 als echter „Wolf im Schafspelz“ und wartet mit jeder Menge sinnvoller Ausstattungsfeatures und einer perfekt abgestimmten Weichen-/Endstufeneinheit auf, deren Leistungsaufnahme im Standby gerade einmal 0,5 Watt beträgt. Darüber hinaus hat Chefentwickler Günther Nubert nach eigener Aussage großen Wert auf das Großsignalverhalten seines Bassisten gelegt, der eine Übersteuerungsfestigkeit von rund drei Volt aufweist. Um unverfälschte Klangreproduktion zu gewährleisten, werden sämtliche Signalwege zudem ausschließlich analog geführt. Zu guter Letzt werden alle Variablen wie Phase, Lautstärke oder die Justage der Trennfrequenz durch ein intelligentes Digitalpotenziometer realisiert. Eine scheckkartengroße und sehr übersichtliche Infrarot-Fernbedienung rundet das opulente Ausstattungspaket des AW-12 ab und sorgt dafür, dass sich der Sub jederzeit bequem vom Sofa aus bedienen lässt.

Klang


In der berühmten Tunnelszene in „The Dark Knight“ beweist das nu- Vero-Set von der ersten Sekunde an seine Detail- und Grundtonstärke, was sich in der originalgetreuen Reproduktion der Motorengeräusche und bei jeder in den Polizeitransporter einschlagenden Kugel bemerkbar macht, uns immer wieder zusammenzucken lässt und somit tief in die Handlung zieht. Als es in die finale Passage geht, krempelt das nuVero-Set sprichwörtlich seine Ärmel hoch und lässt unser Testkino (trotz keineswegs übertriebener Lautstärke) unter der Last des sich überschlagenden Trucks erbeben. Wahnsinn, doch dieses Lautsprecher- Setup kann noch viel mehr, wie ich nur wenige Augenblicke später in der zwei- und mehrkanaligen Darstellung von George Benson & Al Jarreau erlebe. Fein aufgelöst, luftig, und jederzeit unverfälscht werden Stimmen und Instrumente perfekt gestaffelt und mit so faszinierender Spielfreude reproduziert, dass wir uns schnell in dem Tonstudio wähnen, in dem das Duo seinen Hit „Breezin’“ vom Album „Givin‘ it up“ performt.

Fazit

Die hervorragende Verarbeitung sowie die Ausstattung und der Aufwand, mit denen diese Serie entwickelt wurde, sind überragend. Auch klanglich ist das Set über jeden Zweifel erhaben. Die präzise Detaildarstellung, gepaart mit ihrer dynamisch-spielfreudigen Performance im Stereo- und Mehrkanalbetrieb, macht das System zu einem neuen Meilenstein für audiophile Musikfreunde und anspruchsvolle Heimkinofans!

Kategorie: Lautsprecher Surround

Produkt: Nubert nuVero 10 (5.1)

Preis: um 5600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


9/2012
4.5 von 5 Sternen

Referenzklasse
Nubert nuVero 10 (5.1)

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Nubert nuVero 10 (5.1) 
Garantie 5 Jahre / 2 Jahre (Elektronik) 
Vertrieb Nubert, Schwäbisch Gmünd 
Telefon 0800 – 68 23 780 (gebührenfrei innerhalb Deutschland) 
Internet www.nubert.de 
Messwerte
Ausführungen anthrazit, perlweiss, mocca 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 203/975/340 
Center 720/203/300 
Rearspeaker 203/310/300 
Subwoofer 234/617/445 
Ausstattung
Subwoofer nuVero AW-12 
Gewicht 20 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 350 
Membrandurchmesser (in mm) 2 x 180 
Bauart geschlossen 
Prinzip Sidefire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz Regler (30 - 200) 
Phasenregulierung stufenweise 0-180° 
Hochpegel Eingang / Ausgang 2/2 (Schraubkl.) 
Niederpegel Eingang / Ausgang 2/2 Cinch 
Frontlautsprecher nuVero 10 
Gewicht (in kg) 24 
Anschluss Bi-Wire 
Tiefton (in mm) 2 x 150 
Mittelton (in mm) 2 x 70 
Hochtonton (in mm) 26 
Bauart Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher nuVero 3 
Gewicht (in kg)
Anschluss Bi-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 150 
Hochtonton (in mm) 2 x 26 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher nuVero 7 
Gewicht (in kg) 19 
Anschluss Bi-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 2 x 150 
Hochtonton (in mm) 26 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße (in m²) 50 
Preis/Leistung sehr gut 
+ Hoch-, Mittel- und Tieftonanpassung 
+ Sub fernbedienbar 
Klasse Referenzklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 05.09.2012, 14:34 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.