Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Swans RM600 -Serie


Hoch hinaus

Lautsprecher Surround Swans RM600 -Serie im Test, Bild 1
5434

In seinem rabenschwarzen Finish offenbart das RM600-Surroundset von Swans erst auf den zweiten Blick etliche technische Finessen. Wie sich diese beim Hören äußerst positiv bemerkbar machen, beschreiben wir Ihnen im nachfolgenden Test.

Den Leuten, die sich mit rein schwarzen Lautsprechern nicht anfreunden können, sei vorab gesagt: Die RM-Serie gibt es auch in edlem Walnuss-Furnier – lediglich die elegante mattschwarze Frontplatte bleibt bei allen Ausführungen gleich. Technisch gesehen sind die Boxen des hier vorgestellten Sets sehr eng mit den renommierten Spitzenmodellen M6 von Swans verwandt – man hat lediglich ein paar äußerliche Vereinfachungen am Gehäuse vorgenommen und die geschwungenen Linien begradigt. Beim inneren Aufbau steht die deutlich günstigere RM600 ihren großen Schwestern in nichts nach – die aufgedoppelte Schallwand und die aufwendige Versteifungsmatrix sorgen für „Ruhe im Karton“, das heißt, die Chassis finden optimale Arbeitsbedingungen vor, das Gehäuse unterbindet Resonanzen, bevor sie überhaupt entstehen können.

Lautsprecher Surround Swans RM600 -Serie im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Swans RM600 -Serie im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Swans RM600 -Serie im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Swans RM600 -Serie im Test, Bild 5
Die RM600 arbeitet als Dreieinhalb-Wege-Box. Der „halbe Weg“ bedeutet, dass die beiden Basstreiber lediglich bei den ganz tiefen Frequenzen komplett parallel arbeiten, nach oben hin das untere der beiden Chassis etwas früher aus dem Rennen genommen wird als das obere. Die beiden 17-Zentimeter- Treiber mit ihrer robusten Kevlar-Membran finden eine optimale Mischung aus Belastbarkeit, Tiefgang und Resonanzarmut. Darüber übernimmt eine 50-Millimeter- Seidenkalotte, die sehr breitbandig den Bereich von 1000 bis 6000 Hertz abdeckt – das hat schon fast Breitbänder-Qualitäten. Darüber übernimmt der bekannte Swans- Bändchenhochtöner die Übertragung – mit seiner extrem geringen bewegten Masse hat er keinerlei Mühe, feinste Details auch weit über die Grenzen des menschlichen Hörvermögens wiederzugeben. Die Frontlautsprecher RM600F, die Rearboxen RM600R, die mit nur einem Tieftöner auskommen müssen, und der Center RM600C sind allesamt Bassreflexlautsprecher. Durch die Anordnung der Mittelhochtoneinheit zwischen den beiden Tieftönern beim Center kämpft dieser deutlich weniger mit den Schwierigkeiten, die ein konventioneller Center mit nur einem Hochtöner in der Mitte hat. Die ergänzenden Subwoofer hören auf den bescheidenen Namen Swans Sub 10 und entfesseln mit einem 25-Zentimeter-Treiber aus einem recht kleinen geschlossenen Volumen eine brachiale Bassgewalt, die ihresgleichen sucht. Der Benutzer kann dabei noch zwischen einer Bassbetonung für den effektvollen Kinobetrieb und einer linearen Abstimmung für Musik wählen – ansonsten bietet das Verstärkermodul die üblichen Einstellungen und eine Ausgangsleistung von satten 150 Watt im Dauerbetrieb. Der Subwoofer kann durch seine kompakten Abmessungen irgendwo im Verborgenen untergebracht werden und dort seine Arbeit verrichten.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Klang 



Im Hörraum durften sich die RM600F erst einmal ohne weitere Unterstützung warmlaufen – nur als Paar in Stereo. Neben einer deutlich teureren High-End-Box, die sich zufällig dort einspielte, machten die Swans eine exzellente Figur – das beginnt bei der festen und trockenen Basswiedergabe, geht über den opulenten und farbstarken Mitteltonbereich und endet bei der exzellenten Feinauflösung in den Höhen. Sie besitzt zudem eine hervorragende räumliche Ortungsschärfe und Tiefe der Bühne. Die kleineren Rears RM600R habe ich übrigens ebenfalls in Stereo ausprobiert – hier fehlt natürlich im Vergleich en bisschen der Tiefbass, ansonsten stehen sie qualitativ ihrer größeren Schwester in nichts nach. Ein klarer Tipp also auch für die heimische Stereoanlage – und ein gutes Gewissen für die Surroundhörer, die sich bei dieser Qualität keine Gedanken mehr darüber machen müssen, ob sie noch in ein zusätzliches Paar Stereolautsprecher investieren müssen. Müssen sie nicht. Punkt. Das komplette Surroundset hat dann diverse Konzert-DVDs von Klassik über Popmusik bis hinzu brettharten Rockkonzerten über sich ergehen lassen. Was soll ich sagen? Es ist so gut wie live dabei zu sein. Sehr beeindruckend, wie das Swans-Ensemble brachiale dynamische Fähigkeiten auf der einen Seite und die Liebe zum Detail und der feinen Nuance auf der anderen mühelos miteinander verbindet. So fühlt man sich wahrlich in der ersten Reihe, egal ob im Konzertsaal oder im Stadion. Die beiden Subwoofer sorgen für das perfekte Fundament – Kontrolle und Dynamik vom Feinsten. Schließlich, im richtig großen Kino, lassen sie auch die fiesesten Soundeffekte auf den Zuhörer los, so dass man verblüfft auf der Couch sitzt und sich fragt, wo denn diese enorme Tieftonenergie herkommt. In Dialogsequenzen kann dann noch der Center zeigen, dass er in Sachen Tonalität und Sprachverständlichkeit ganz vorne mit dabei ist, und das unabhängig vom Sitzplatz – große Klasse! Dem gesamten Set kann man einfach in jeder Sekunde anhören, dass überall die gleichen Komponenten verwendet werden; es spielt so nahtlos aus einem Guss, dass man die Lautsprecher sofort vergisst und nur noch die Klangereignisse genießt, die um einen aus allen Richtungen entstehen.

Fazit

Swans hat mit dem RM600-Set eine Serie geschaffen, in der die Spitzentechnologie der Marke auch für Normalsterbliche erschwinglich wird – ohne Abstriche an der Qualität zu machen. Jede der Boxen ist für sich genommen ein Highlight, im Zusammenspiel sind sie einfach überragend. Sowohl anspruchsvolle Heimkinfans als auch Musikliebhaber werden mit diesem erstklassigen und aus einem Guss spielenden Set absolut auf ihre Kosten kommen.

Preis: um 6000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

Swans RM600 -Serie

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

03/2012 - Thomas Schmidt

 
Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Swans RM600 -Serie 
Garantie 6 Jahre / 2 Jahre (Subwoofer) 
Vertrieb Swans Europe, Hannover 
Telefon 0511 211 0055 
Internet www.swans-europe.eu 
Messwerte
Ausführungen Schwarz, Walnuss-Furnier 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 224/1080/327 
Center 590/172/291 
Rearspeaker 220/480/235 
Subwoofer 325/316/308 
Ausstattung
Subwoofer Swans Sub 10 
Gewicht 16.8 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 275 
Membrandurchmesser (in mm) 250 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regel 
Trennfrequenz Regler(25-150Hz) 
Phasenregulierung Schalter (0/180°) 
Hochpegel Eingang / Ausgang Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang Nein 
Frontlautsprecher Swans RM600F 
Gewicht (in kg) 27.1 
Anschluss Bi-Wire 
Tiefton (in mm) 2 x 170 
Mittelton (in mm) 1 x 50 
Hochtonton (in mm) Bändchen 
Bauart Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher Swans RM600R 
Gewicht (in kg) 12 
Anschluss Bi-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 1 x 170 
Hochtonton (in mm) Bändchen 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher Swans RM600C 
Gewicht (in kg) 13.2 
Anschluss Single-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 2 x 170 
Hochtonton (in mm) Bändchen 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße (in m²)
Preis/Leistung sehr gut 
+ Hervorragender Klang in Stereo und Surround 
+ hohe Flexibilität bei Aufstellung und Aufrüstung, große Dynamikreserven 
Klasse Referenzklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 14.03.2012, 09:11 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH