Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Canton Chrono 517-Serie


Der Dauerbrenner

12221

Die Chrono-Serie ist ein absoluter Bestseller im Programm von Canton. Kein Wunder, denn bisher gab es hier exzellenten Klang und ebensolche Verarbeitung zum verführerisch günstigen Preis. Jetzt will Technik-Chef Frank Göbl die Lautsprecher noch besser gemacht haben – wir machen uns an den umfangreichen Test.

Wer mit den Canton Chronos ein Mehrkanalsystem aufbauen möchte, hat die Qual der Wahl, da der hessische Lautsprecherspezialist in dieser Serie nicht weniger als sieben Modelle anbietet. Drei Standlautsprecher stehen zur Auswahl, dazu gesellen sich zwei  Regalboxen, ein Center-Speaker und eine besonders flache Version zur Montage an der Wand. Zum Test wurde uns von Frank Göbl ein Paket mit den kleinsten Stand- und Regallautsprechern, einem Center und dem dazu passenden Aktiv-Subwoofer namens Sub 80.2 geschnürt. Der universelle Subwoofer trägt kein „Chrono“ in seinem Namen, passt optisch und technisch aber ganz hervorragend zu unserem Test-System.

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Frontlautsprecher Canton Chrono 517


Die Standlautsprecher Chrono 517 verzichten im Vergleich zu den größeren Geschwistermodellen auf einen reinen Mitteltöner und wirken im optischen Vergleich fast schon schmächtig. Doch dafür lassen sich die sehr schön proportionierten 517er besonders gut in Wohnräume integrieren, ohne diese zu dominieren. Die Zweieinhalb-Wege-Modelle greifen auf Cantons bewährte Treiber- und Frequenzweichentechnologie aus den höher angesiedelten Chrono SL zurück. Nur bei der Gehäusequalität müssen Käufer der Chrono geringe Abstriche machen. Der aus 16-mm-MDF aufgebaute Korpus ist sauber mit einer hochwertigen Strukturfolie verkleidet, die 19-mm-Schallwand ist hochglänzend lackiert. Wahlweise gibt es die pro Stück rund 600 Euro teuren Modelle in schwarzer oder weißer Farbe. Etwas Eleganz ins Spiel bringen die diamantgedrehten Aluminiumringe vor den Aluminiumchassis. So ganz nebenbei erhöhen diese Ringe speziell bei höheren Pegeln die Stabilität der dahinterliegenden Chassis. Recht massiv fallen auch die Sockel der schlanken Standlautsprecher aus, die, ganz neu, auf kegelförmigen Spacern stehen. Die hübschen Kegel sorgen für einen definierten Abstand zum Bassreflexrohr, das in Downfire-Anordnung im Gehäuseboden sitzt. Zudem entkoppeln sie als „Shock Absorber“ die Lautsprecher nahezu vollständig vom Untergrund. Die beiden 160-mm-Aluminiumchassis mit nun dreifach gefalteter Wave- Sicke bearbeiten als Duo den Bass bis zur Übergangsfrequenz bei 300 Hertz.  Durch die dreifache Faltung konnte der Antrieb des enorm hubfähigen Treibers nochmals deutlich optimiert werden. Über 300 Hertz übernimmt der obere Treiber alleine das Ruder bis zu recht hohen 3000 Hertz. Der bewährte 25-mm-Alu-Mangan-Hochtöner verfügt über einen aus Aluminium gefertigten Wave-Guide, der das Abtrahlverhalten des Hochtöners optimiert. Vergoldete Bi-Wiringterminals stehen auf der Rückseite zur  Verfügung. Durchaus praktisch ist das Rear-Fix-System, das die Lautsprecher-Stoffabdeckung aufnimmt, wenn die Canton Chrono 517 offen betrieben werden sollen.  

Rearspeaker Canton Chrono 512


Als passenden Effektlautsprecher für den rückwärtigen Raum hat uns Canton den kompakten Chrono 512 geliefert. Der ist mit den gleichen Treibern  wie  der Hauptlautsprecher  bestückt,  allerdings muss  er  aufgrund seiner geringen Abmessungen auf einen zweiten Tieftöner verzichten. Die Ausstattung und die technischen Daten sind nahezu identisch. Natürlich reicht der Standlautsprecher aufgrund des größeren Volumens und der Doppelbassbestückung tiefer in den Basskeller hinab und kann weitaus dynamischer aufspielen. Die Trennfrequenz ist dieselbe wie bei Center Chrono 515 und Standlautsprecher Chrono 517, so dass eine sehr homogene Wiedergabe im Surround zu erwarten ist. 

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Center Canton Chrono 515


Der Center des vorliegenden 5.1-Systems kann stehend oder liegend betrieben werden. Durch die Drei-Wege-Bauweise ist das Abstrahlverhalten in beiden Varianten gut, wobei die vertikale Aufstellung diesbezüglich noch vorzuziehen ist. Gerade in einem Wohnzimmerkino ist dies oftmals kaum möglich, da der Center üblicherweise liegend unter einem Fernseher positioniert wird. Doch aufgrund der geschickt abgestimmten Weiche präsentiert sich auch hier der Canton Center im besten Licht. Der Tieftöner des Centers ist bis 350 Hertz im Spiel, darüber teilen sich der Tiefmitteltöner und Hochtöner die Arbeit. Durch das große Volumen und die Bassreflexbauweise kann der Chrono 515 sehr dynamisch mit reichlich Tiefgang aufspielen. Rund zehn Kilogramm bringt der Mittenlautsprecher auf die Waage, der aufgrund der zur Rückseite ausgerichteten Bassreflexöffnung besser mit etwas Abstand zur Wand aufgestellt sein sollte. 

Aktiv-Subwoofer Sub 80.2


Der sehr kompakt bauende Aktiv-Subwoofer misst gerade einmal 28 cm in der Breite, ist 38 cm hoch und 42 cm tief. Vier runde Gerätefüße verschaffen dem Subwoofer die benötigte Luft nach unten, da der Sub 80.2 mit einer Downfire-Passivmembran im 220-mm-Format ausgestattet  ist. Auf der hochglänzend lackierten Front aus 22-mm-MDF sitzt ein  ebenso großer Tieftöner, der wie die Passivmembran zu enormen Auslenkungen in der Lage ist. 200 Watt Dauerleistung stellt das Aktivmodul zur Verfügung, kurzzeitig kann der Verstärker bis zu 250 Watt liefern. Der Subwoofer verfügt neben der klassenüblichen Ausstattung über ein paar clevere Details. So kann der Sub 80.2 dank „Room-Compensation- Schalter“ akustisch an den gewählten Aufstellort angepasst werden. Der Modus „normal“ steht für normal große Räume, „wide“ für große und „narrow“ für kleine Räume. Den Effekt können Sie in unserem Frequenzdiagramm zum Subwoofer erkennen. Zudem sorgt die SC-Technologie durch eine geschickte Filterung für eine sehr niedrig liegende untere Grenzfrequenz bei gleichzeitig sehr hoher Pegelfestigkeit. 

8
qc_philipps_bild_eisa_1596704738.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Labor


Wie kaum anders zu erwarten gibt das Canton Lautsprecherensemble im Messlabor eine hervorragende Figur ab. Die Standboxen Chrono 517 spielen ab etwa 40 Hertz bis deutlich über 20.000 Hertz sehr linear mit nur geringen Pegelabweichungen unter 15 und 30 Grad. Der Center zeigt sich kaum weniger souverän und glänzt mit seinem guten Abstrahlverhalten auf Achse und 15 Grad seitlich der Hauptachse. Unter 30 Grad sind zwei relativ schmalbandige Einbrüche bei rund 750 und 2.800 Hertz zu erkennen. Der kompakte Subwoofer des Systems schlägt sich ebenfalls tadellos und beeindruckt mit Tiefgang und Linearität. Durch die „Room Compensation“ lässt sich die untere Grenzfrequenz bei gleichbleibender Linearität beeinflussen. 

In der Praxis


Da er gerade angeschlossen ist und sich in unserem Test auf Seite 32 ff in dieser Ausgabe als ultimative Klangmaschine herausgestellt hat, benutzen wir den Arcam AVR 850 als treibende Kraft für das Canton-Chrono-Set. Im Stereobetrieb geben die beiden 517er-Modelle sehr eindrücklich zu verstehen, dass sich die akribische Entwicklungsarbeit durch  die  Canton-Techniker absolut gelohnt hat. Die schlanken Standlautsprecher klingen sehr sauber und kraftvoll. Sie sind tiefbassstark, ungemein neutral im gesamten musikalischen Spektrum und begeistern mit  einer  präzisen  Raumdarstellung.  Als  5.1-Heimkinosystem laufen die Cantons dann erst recht zur Höchstform auf. Durch die identische Chassisbestückung beeindruckt das Set mit seiner homogenen Spielweise, es zeigen sich keine akustischen Brüche oder Verschiebungen bei kritischen Filmszenen wie beispielsweise den durch das Bild fliegenden Kampfjets aus dem vierten Terminator. In „Mad Max: Fury Road“ gibt es dann Surroundklang der Extraklasse vom Chrono-System. Trotz Dauerbefeuerung aus allen Kanälen behält das Canton-5.1-Set die Kontrolle und gibt selbst kleinsten Effektspielereien genügend Gewicht, um sich gegen die brachialen Elemente des Films behaupten zu können. Das schafft eine wirklich grandiose Filmatmosphäre – ganz hervorragend!

Fazit

Die Überarbeitung des Chrono-Systems hat sich wahrhaftig gelohnt: Die überaus adrett aussehenden Lautsprecher sind sehr gut verarbeitet und begeistern bei bei Film und Musik mit ihren hervorragenden Klangeigenschaften. Canton hat hier ganze Arbeit geleistet, weswegen wir das Chrono-System mit dem Prädikat „Klangtipp“ auszeichnen.

Preis: um 3050 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton Chrono 517-Serie

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Einzelpreis Hauptlautsprecher 600 
Einzelpreis Center 500 
Einzelpreis Rearspeaker 320 
Einzelpreis Subwoofer (in Euro) 700 
Garantie 2 / 5 Jahre 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 06083 2870 
Internet www.canton.de 
Ausstattung
Ausführungen schwarz, weiss 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 230/950/280 
Center 455/170/300 
Rearspeaker 170/295/260 
Subwoofer 275/382/420 
Subwoofer Sub80.2 
Gewicht 12 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 200 
Nenndurchmesser / Membrandurchm. (in mm) 2 x 220 
Bauart Bassreflex (Passivmembran) 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz Regler 
Phasenregulierung Regler (0-180°) 
Hochpegel Eingang / Ausgang Schraubklemmen (2/2) 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (2/2) 
Frontlautsprecher Chrono 517 
Gewicht (in kg) 17 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 2 x 160 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) Nein 
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher Chrono 512 
Gewicht (in kg)
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 160 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm)
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher Chrono 515 
Gewicht (in kg) 9.5 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 2 x 160 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm)
Hochton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße Nein 
Preis/Leistung hervorragend 
+ erstklassige Treiber 
+ homogener Surroundklang 
+ sehr gute Verarbeitung 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 28.05.2016, 09:57 Uhr