Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Nubert nuLine 284 Atmos-Set - Seite 2 / 4


Aufbruch in neue Dimensionen


nuLine 284: Der Chef im Wohnzimmer


115 Zentimeter hoch, schlanke 18 Zentimeter breit und rund 30 Kilogramm schwer: Der nuLine 284 verfügt als Drei-Wege-Standlautsprecher in Bassreflexbauweise über die perfekten Dimensionen für eine noch dezente Wohnzimmer-Box, die mit satten 450 Watt Spitzenbelastbarkeit und einem enormen Tiefgang von 33 Hertz vielen größeren Modellen den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Beim Bau haben die Ingenieure Wert auf optimale Qualität und höchste optische Anmutung gelegt. So wird das Gehäuse aus 19 bis 38 Millimeter starkem furniertem bzw. mehrschichtlackiertem MDF-Material gefertigt. Für maximale Stabilität und Spieltreue sorgen Innenversteifungen und Dämmelemente. Der Mitteltöner sitzt in einem eigenen abgeschirmten Innengehäuse. Nubert vertraut hier erstmals auf ein 80-Millimeter-Flachmembranchassis mit Bienenwabenstruktur. Auf diese Weise wird das Abstrahlverhalten deutlich optimiert.
Auch beim Hochtöner setzen die Spezialisten aus Schwäbisch Gmünd auf keine Standard-Lösung. Im nuLine 284 werkelt ein neu entwickelter nuOva-Hochtöner. Markante Merkmale sind eine speziell bedämpfte rückseitige Volumenkammer sowie eine besondere Schallführung. Die 25-mm-Gewebemembran ist asymmetrisch angeordnet – das ist natürlich kein Zufall: Der Schall, der an den Kanten gebrochen werden muss, fällt so dezenter aus als beim traditionell mittig angeordneten Chassis. Alles andere als geizig präsentiert sich Nubert beim 15-Zentimeter-Longstroke-Tieftöner, gleich drei Exemplare wurden hiervon verbaut. Der brachiale Tiefgang und die verblüffende Dynamik sind das Ergebnis kräftiger Doppelmagneten und des maximalen Hubs von bis zu 20 Millimetern. Bleibt noch ein Blick auf die Frequenzweiche zu werfen. Sie ermöglicht es, dass jedes Chassis im bevorzugten Frequenzbereich und damit mit maximaler Effektivität arbeitet. Hohe Töne lassen sich über einen Schalter gleich dreifach modifizieren (sanft, neutral, brillant). Der Grund ist einfach: Die Schalldämmung ist von Raum zu Raum unterschiedlich, ebenso weichen die akustischen Vorstellungen von Hörer zu Hörer ab. Da ist es gut, persönliche Anpassungen vornehmen zu können. Unsere Labormessungen wurden mit dem Setup „neutral“ durchgeführt.
Nicht nur klanglich, auch optisch bietet Nubert beim nuLine 284 individuelle Auswahlmöglichkeiten. Der Lautsprecher ist in schwarzer sowie weißer Schleiflack-Lackierung erhältlich, furnierte Oberflächen in verschiedenen Echtholz-Varianten sind ohne Aufpreis zu haben.

Preis: um 4300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Nubert nuLine 284 Atmos-Set

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 11.08.2016, 10:01 Uhr