Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Pure Acoustics Dream 77


Im 7. Himmel

2629

Den Namen des Herstellers Pure Acoustics haben Sie womöglich noch nie gehört. Dennoch handelt es sich dabei um einen weltweit aktiven Hersteller mit Sitz in den USA. Aus dem umfangreichen Produktprogramm haben wir mit dem Dream 77 ein sehr preiswertes 5.0-Surround- Set zum Test geordert. Mal sehen, ob der Name hält was er verspricht.

„Dream 77“, so heißt unser Test-Ensemble aus zwei ausgewachsenen Standlautsprechern, einem Center und zwei kompakten Regalboxen als Surround-Lautsprecher. Ein 5.0- Set also, ohne Subwoofer zwar, doch trotzdem verblüfft der spannende Preis von 699 Euro – für das gesamte Set wohlgemerkt. Das Dream-77- Set verfolgt den Ansatz, trotz großer Standboxen wohnraumtaugliche Formen und Designs mitzubringen. Daher haben die beiden etwa 1,14 Meter hohen Hauptlautsprecher recht schlanke Abmessungen von nur 21 cm Gehäusebreite. Kaum Platz für einen adäquaten Tieftöner möchte man meinen, doch dazu später mehr. Frisch aus dem Karton verblüfft das Dream-77-Set durch eine in dezentem Bordeaux-Rot. Die Fronten der Lautsprecher sind in Hochglanz-Schwarz gehalten und geben der gesamten Kombi ein fast schon edles Flair.

Technik


Am oberen Ende der Standlautsprecher arbeiten zwei 10-cm-Mitteltöner und eine Hochtonkalotte in der sogenannten D‘Appolito- Anordnung, die einen horizontal gebündelten Schall erzeugt und somit Boden- und Deckenreflexionen minimiert. Auch ist die Qualität der eingebauten Chasssis bei den Hauptlautsprechern, Center und Rears durchaus sehenswert. Der Hersteller setzt auf Aluminium-Membranen und metallene Phaseplugs beim Mitteltöner sowie auf einen 25-mm-Kalotten-Höchtöner. So weit, so gut. Für den Tiefbass der Kombi zeichnen zwei 20-cm-Langhub-Chassis verantwortlich, die aus Platzgründen seitlich in die Standboxen einbaut wurden. Akustisch zwar nicht optimal, denn eine solche Konstruktion erfordert sehr niedrige Trennfrequenzen zu dem kleinen Mitteltöner, doch hier wurde der Kompromiss zwischen sattem Grundton und schlankem Gehäuse eingegangen. Das Gehäuse der Hautplautsprecher wurde als Bassreflex-Konstruktion ausgelegt. In dem Reflexrohr ist sogar ein kleines Schutzgitter vorhanden, welches Hamstern und Kinderspielzeug den Zugang zum Boxeninneren verwehrt – ein pfiffiges und sinnvolles Detail.

Labor und Praxis


Im Akustik-Labor der Redaktion fallen die Lautsprecher des Dream- 77-Set weder durch übergebührliche Verzerrungen noch durch mangelndes Impulsverhalten auf. Lediglich der Übergang vom Mittelton zum Tieftöner weist prinzipbedingt ein erkennbares „Loch“ im Frequenzgang auf. Auch lässt die Messung ein nur seichten Tiefbass vermuten, was sich im Hörtest jedoch nicht bestätigen ließ. Apropos Hörtest: wir fütterten das Dream 77 mit Musik und Sound von unseren wohlbekannten Test-CDs, DVDs und Blu-rays. Dabei konnten wir den messtechnischen Bassabfall nicht nachvollziehen, denn das Set spielte tatsächlich mit sauberem und völlig aureichendem Tiefbass. Tatsächlich ist die etwas dezente Basswiedergabe sogar ideal bei wandnaher Aufstellung, die ansonsten üblicherweise den Tiefbass übermäßig betonen würde. Auch Mittel- und Hochton geben kaum Anlass zu Kritik, Klangfarben werden recht neutral wiedergegeben. Das Dream- 77-Set setzt keine Maßstäbe in Sachen Dynamik, Raumabbildung und Auflösung feinster Details, reproduziert aber jede Art von Musik und Filmsound klar und bodenständig.

Fazit

Erstaunlich, was heutzutage für einen Preis von knappen 700 Euro möglich ist. Das Dream-77-Surround-Set verblüfft jedenfalls mit einer recht ordentlichen Verarbeitung, einer pfiffigen Metallic-Lackierung und einem schlanken Design. Dabei klingt das Set sowohl im HiFi- als auch Heimkino-Betrieb angesichts seiner Preisklasse erstaunlich gut und ist zudem für kleine Räume oder wandnahe Platzierung sehr unkompliziert bei der Aufstellung.
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk
Die neuen Hifi Tassen sind da!

Preis: um 699 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pure Acoustics Dream 77

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie 5.0 Surround-Lautsprecher 
Setpreis 699 
Vertrieb Radio Wolf, Jahnsdorf 
Telefon 037296 83503 
Internet www.pure-acoustics.com/design/v4/index.php 
Ausstattung
Ausführung Bordeaux-Metallic / Schwarz 
Abmessungen (B x H x T in cm) / Gewicht (in Kg):
Front 21/114/42/24 
Center 55/18/19/5.6 
Rear 18/30/19/3.4 
Tieftöner 1 x 20 mm (Front) 
Mitteltöner 2 x 100 mm (Front) 
Hochton 1 x 25 mm-Kalotte (Front) 
Konstruktion Bassreflex 
Empfindlichkeit (in dB) 90 
Anschlüsse Bi-Wiring 
Kurz und knapp:
+ Metallic Lackierung 
+ Bi-Wiring Klemmen 
- dezenter Tiefbass 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
[**CONTENTED_IM_TEST**]
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
93_0_3
Topthema: Black Deals bei Lautsprecher Teufel
Black_Deals_bei_Lautsprecher_Teufel_1542191852.jpg
Anzeige
Jetzt bis zu 40% sparen!

Der lauteste Sale des Jahres beginnt! Sichere dir XXL Rabatte auf Audio Highlights bei Lautsprecher Teufel. Zum Beispiel die Ultima 40 Mk2 (2017). Die Stereo-HiFi-Lautsprecher eignen sich ideal für jede Party, oder für den entspannten Musikgenuss.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2010, 11:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.