Kategorie: Lautsprecherchassis Breitbänder

Einzeltest: Harwood Acoustics T27


Harwood Acoustics T27

Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 1
21690

Nichts weniger als die legendäre Rogers LS3/5a hatte man auf dem Schirm, als man die beiden auf den folgenden Seiten gezeigten Treiber in Auftrag gegeben hat. Ohne die Originale mal einzeln vor dem Mikrofon gehabt zu haben, kann ich sagen, dass die unter Harwood gelabelten Chassis zumindest optisch und haptisch sehr nah dran sind.

Beginnen wir mit dem Hochtöner, der folgerichtig Harwood T27 heißt und dem gleichnamigen Kef-Original wirklich stark ähnelt, samt der von vorne in die Schwingspule geleiteten Zuleitungsdrähte. Nun, davon bin ich kein großer Fan, denn irgendwann, so meine Erfahrung, sind diese Käbelchen ab. Vielleicht sind auch deswegen die Chassis in der klassischen Rogers-Box nach hinten versetzt, wer weiß...

Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 2Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 3Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 4Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 5Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 6Lautsprecherchassis Breitbänder Harwood Acoustics T27 im Test, Bild 7


Messtechnisch ist der Harwood absolut auf der Höhe der Zeit: Breitbandig und linear kommt der Frequenzgangschrieb daher, mit einem minimal fallenden Verlauf von 2 Kilohertz bis 30 Kilohertz und einer Resonanz außerhalb des Hörbereichs. Die kleine Unregelmäßigkeit im Superhochtonbereich korrespondiert mit einem erhöhten K2. Während das Wasserfalldiagramm fast makellos aussieht, zeigen die Klirrmessungen im unteren Einsatzbereich, dass trotz des tief reichenden Frequenzgangs doch eher eine Trennung bei 3 Kilohertz angeraten ist.

Fazit

Gut gemachte Replika der klassischen T27- Kalotte von Kef.

Preis: um 69 Euro

Harwood Acoustics T27

07/2022 - Holger Barske

 
Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Hersteller: Harwood 
Bezugsquelle: Hifisound, Münster 
Unverb. Stückpreis 69 Euro 
Chassisparameter K+T-Messung
Fs (in Hz): 1281 
Re (in Ohm):
Qms: 4.51 
Qes: 2.61 
Qts: 1.65 
Cms (in mm/N):
Mms (in g):
BxL (in Tm).
Vas (in l):
Le (in mH): 0.075 
Sd (in cm²):
Ausstattung
Frontplatte / Korb Aluminium 
Membran Kunststoff 
Dustcap Nein 
Sicke Nein 
Schwingspulenträger Kapton 
Schwingspule (in mm) 19.5 
Xmax absolut (in mm) Nein 
Magnetsystem Ferrit 
Polkernbohrung (in mm) Nein 
Sonstiges Nein 
Außendurchmesser: 108 mm 
Einbaudurchmesser (in mm): 74 mm 
Einbaudurchmesser (in mm): 18 
Korbranddicke (in mm):
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 28.07.2022, 10:01 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik