Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Micro-Anlagen

Vergleichstest: Teac CR-H255


Teac CR-H255

672

Der CR-H255 von Teac nimmt zwar mangels „eigener“ Lautsprechern nicht direkt am Vergleichstest teil, dennoch wollen wir Ihnen diesen smarten CD-Receiver nicht vorenthalten. Die fünf getesteten HiFi-Anlagen werden inklusive Lautsprechern verkauft. Vorteil: in Größe und Design passende Schallwandler können sofort eingesetzt werden. Nachteil: wenn bereits passende Lautsprecher vorhanden sind oder ein besonderes Lautsprechermodell erwünscht ist, kauft man unnötigerweise zwei Böxlein zuviel.

Ausstattung

Die CR-H255 gibt es „solo“ zu kaufen. Sie ermöglicht es, die Lautsprecher je nach Geschmack und Geldbeutel auszusuchen. Allerdings sollte man bei einem CD-Receiver vom Schlage des CR-H255 bei der Qualität der Lautsprecher nicht geizen. Die kleine Anlage liefert nämlich knapp 2 x 30 Watt Verstärkerleistung mit sehr geringem Klirrfaktor, hohem Störabstand und Übersprechdämpfung, ganz so, wie es sich für eine echte HiFi-Anlage gehört. Auch die vier analogen Eingänge, ein optischer Digitalausgang und stabile Schraubklemmen für Lautsprecherkabel stehen einem ernst zu nehmenden Einsatz als HiFi-Anlage nicht im Wege. Die sehr gut verarbeitete CR-H255 spielt übrigens auch klanglos CDs mit MP3- oder WMA-Musikdaten. Ein ganz besonderes Highlight befindet sich auf der aufgeräumten Vorderseite der Teac: ein USB-Eingang eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. An diesem Anschluss finden kleine MP3-Musik-Portis Zugang zur Anlage, vorausgesetzt natürlich, diese verfügen über einen USB-Ausgang (ist meistens der Fall). Die auf solchen Portis gespeicherte Musik ertönt dann nicht nur über die CR-H255, auch der umgekehrte Weg ist möglich. Auf einfachen Knopfdruck erzeugt die kleine Teac von einer eingelegten CD oder vom Tuner wahlweise MP3- oder WMA-Daten, die dann auf den angeschlossenen USB-Stick oder -Player übertragen werden.

Klang

Versuchsweise haben wir verschiedene Lautsprecher unseres Testfeldes an die CR-H255 angeschlossen. Ihre höhere Verstärkerleistung macht sich direkt mit mehr Dynamik und Souveränität bemerkbar. Auch in Sachen Klarheit und Tonalität hat die Teac alles im Griff. Die Versuchung war groß, auch sehr hochwertige Regal-Lautsprecher wie eine CM-1 von B&W (ca. 800 Euro/ Paar) anzuschließen. Mit großem Erfolg, denn auch mit Lautsprechern dieser Qualitätsstufe fühlt sich die CRH255 sehr wohl.

Fazit

Die CR-H255 ist ein echter Tipp für denjenigen, der zwar ein kleines, kompaktes HiFi-System wünscht, sich aber die Auswahl seiner Lautsprecher nicht vom Hersteller der Elektronik vorschreiben lassen möchte. Der rund 300 Euro kostende CD-Receiver hat neben gutem Klang und bester Verarbeitung mit seinem USB-Anschluss sogar noch ein äusserst praktisches Feature zu bieten.

Preis: um 300 Euro

Teac CR-H255

Oberklasse


-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 15.10.2009, 12:21 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik