Kategorie: Mobile sonstiges

Einzeltest: Zeiss Cinemizer OLED


Kino to Go

Mobile sonstiges Zeiss Cinemizer OLED im Test, Bild 1
7589

Die Videobrille „Cinemizer OLED“ von Zeiss zeigt Games, Videos und Filme in 2D oder 3D und bietet eine überraschende Fülle von Anwendungsmöglichkeiten. Wir haben das coole Headset getestet.

Es sieht schon ziemlich nach Science-Fiction aus, wenn mein Kollege mit dem Cinemizer auf der Nase die PS3 anwirft und sich durch Tomb Raiders virtuelle Welten kämpft, oder mit Jack Sparrow auf die Abenteuerfahrt zur Quelle der ewigen Jugend in „Pirates of the Carribean“ geht. 

Vielseitig einsetzbar


Über den mitgelieferten HDMI-Adapter lassen sich die Playstation oder ein Blu-ray-Player direkt mit dem Cinemizer OLED verbinden, und schon kann der Spielespaß oder das Filmvergnügen losgehen. Für mobile Einsätze bietet Zeiss als Zubehör Adapter-Kits für iPhones und iPods an. Ein praktisches Etui für die Videobrille ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Mobile sonstiges Zeiss Cinemizer OLED im Test, Bild 2Mobile sonstiges Zeiss Cinemizer OLED im Test, Bild 3
Profis aus den verschiedensten Branchen haben den Cinemizer schon für sich entdeckt: 3D-Filmer können die „Brille“ als mobilen 3D-Monitor nutzen, Architekten und Reisebüros können ihren Kunden virtuelle Rundgänge durch interessante Gebäude oder Hotels mithilfe des Cinemizers anbieten, und wer einen Quadrokopter mit Funk-Kamera steuert, kann sich mit dem Cinemizer als Hubschrauberpilot fühlen. Besonders spannend ist es, sich mithilfe des Headtracker-Zubehörs durch virtuelle Räume in 3D zu bewegen, was mit PC- und Konsolenspielen möglich ist. 

Tragekomfort


Mit etwas mehr als 120 Gramm Gewicht ist die Videobrille leicht und bequem genug, um auch einen Spielfilm lang auf der Nase zu bleiben, zumal ein Teil der Last von den Ohrbügeln aufgefangen wird und die Position des Nasenpolsters angepasst werden kann. Tragen Sie normalerweise eine Brille? Den Cinemizer setzen Sie anstelle Ihrer normalen Brille auf und können für jedes Auge eine optische Korrektur im Bereich von +2 bis -5 Dioptrien einstellen. Der Cinemizer OLED projiziert die Bilder über zwei integrierte Miniatur- Displays im 16:9-Format sozusagen direkt auf die Netzhaut und akzeptiert die gängigen digitalen Bildformate bis zur Full-HD-Auflösung. 

Privatfernsehen


Der Cinemizer OLED bietet ein völlig individuelles Sehvergnügen, das nur für den Träger der Videobrille sichtbar ist. Im Zug, in der Flughafen-Wartehalle und im Flieger bleiben die Videos oder die Daten auf dem Laptop mit dem Cinemizer eine exklusive Privatsache. Ein besonderes Highlight ist der separat erhältliche Headtracker, der einfach am rechten Ohrbügel der 3D-fähigen Videobrille befestigt wird und „Plug and Play“ per USB am Gaming- PC funktioniert. Bei Videos und Spielen, in denen man die Perspektive sonst über Mausbewegungen ändert (klassisch: First Person Shooter), kann man sich nun mit dem Headtracker sehr realistisch in der Szenerie umschauen, während man die Hände für die Tastatur frei hat. Der Headtracker sorgt dafür, dass sich die Perspektive dessen, was man in der „Brille“ sieht, passend zu jeder Kopfbewegung ändert. 

Auf die Ohren


Der Cinemizer OLED wird über eine flache Box angesteuert, die gleichzeitig Energie aus einem integrierten Akku bereitstellt. Die Box funktioniert zudem als Anschlusszentrale für analoge AV-Signale oder einen eigenen Kopfhörer. Im Normalfall dürften jedoch die mitgelieferten In-Ears ausreichen, die in praktischen Mulden an den Bügeln des Cinemizers „geparkt“ werden, wenn sie nicht gerade im Einsatz sind. 

3D mit dem Cinemizer


Da der Cinemizer OLED für jedes Auge ein eigenes Bild produziert, ist er für 3D-Video-Anwendungen geradezu prädestiniert. Schön ist dabei, dass die Displays nun eine höhere Auflösung als der Vorgänger Cinemizer Plus haben und dank ihres 16:9-Seitenverhältnisses ideal zu Games und Spielfilmen passen. Im 3D-Test über HDMI zeigte sich eine überzeugende Räumlichkeit, die völlig ohne Geisterbildeffekte wahrzunehmen war.

Fazit

Der Zeiss Cinemizer OLED garantiert einen hohen Spaßfaktor dank unkomplizierter Bedienung, sehr gutem Tragekomfort und seiner ordentlichen Bildqualität.

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Mobile sonstiges

Zeiss Cinemizer OLED

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2013 - Herbert Bisges

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Videobrille 
Vertrieb Carl Zeiss AG, Oberkochen 
Internet www.zeiss.com/cinemizer-oled 
Ausstattung
Gewicht: ca. 120 Gramm (Videobrille) 
Displays 870 x 500 Pixel (2 x) 
Optik einstellbar +2 bis -5 Dioptrien 
Audio Ohrhörer (2,5 mm Klinke) 
Anschlüsse:
Kurz und knapp:
+ vielseitig einsetzbar, 3D-fähig 
+ gutes, kontrastreiches Bild / Dioptrien einstellbar 
-
Ausstattung 1,2 
Bedienung 1,4 
Verarbeitung 1,3 
Praxis 1,3 
Preis/Leistung gut 
Klasse Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 24.10.2013, 11:01 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik