Kategorie: Mobiler Player

Einzeltest: Cayin N6MK2


Digital-Audio-Player Cayin N6MK2

Mobiler Player Cayin N6MK2 im Test, Bild 1
18637

Bis vor einiger Zeit hatte der deutsche Cayin-Vertrieb den Import der hervorragenden DAPs der Chinesen noch anderen überlassen und sich vor allem den großen Röhrenverstärkern gewidmet. Das hat sich geändert. Der N6MK2 genießt aktuell die volle Aufmerksamkeit.

Der kleinste und vergleichsweise günstige Cayin N3 fand vor knapp zwei Jahren nur über Umwege seinen Weg in die Redaktion. Der 6N2 nach dem N8, der zweitgrößte DAP von Cayin, wird, wie die übrigen Modelle auch, jetzt ganz offiziell vom deutschen Cayin- Vertrieb angeboten. In der hier vorgestellten Version N6MK2 (oder N6ii) ist er das aktuellste Modell. Wobei das Gerät so konstruiert ist, dass sich das komplette Mainboard austauschen lässt. Sollte es also in ferner Zukunft mal ein weiteres Update geben, braucht man ggf. nur die Platine wechseln und kann das hochwertig verarbeitete Gehäuse und den Bildschirm weiter nutzen.     


Ausstattung


Apropos Bildschirm: Das 4,2-Zoll-Touchdisplay mit einer Auflösung von 768 x 1280 Pixeln wäre bei einem Smartphone nur Mittelklasse, zur Bedienung eines DAP reicht es allemal. Da der N6MK2 als Betriebssystem auf das aktuelle Android 8.1 zurückgreift, kann man mit dem Gerät, wenn es über Wi-Fi mit dem Internet verbunden ist, auch im Internet surfen, Youtube gucken und hat Zugriff auf zahlreiche Apps, etwa auf die der verschiedenen Musikstreaming-Dienste.

Mobiler Player Cayin N6MK2 im Test, Bild 2Mobiler Player Cayin N6MK2 im Test, Bild 3Mobiler Player Cayin N6MK2 im Test, Bild 4
Wobei das Android natürlich für die Musikwiedergabe optimiert wurde. Durch Direct Transport Audio (DTA) wird die Android-Sample-Rate- Konvertierung umgangen und eine resamplingfreie Wiedergabe aller Datenformate ermöglicht. Damit bekommt der AK4497EQDAC- Chip von Asahi Kensei von allen Apps immer die maximal mögliche Datenrate. Der 32-Bit-Prozessor verarbeitet PCM-Daten bis 64 Bit/384 kHz und DSD bis 11,2 MHz. Musikdaten können auf dem internen Speicher (64 GB), oder auf einer MicroSD-Karte (SDXC bis 512 GB) für die es einen Slot gibt, gespeichert werden. Extern können Musikdaten kabellos über Wi-Fi oder Bluetooth (4.2) zugespielt oder über USB-C von einem externen Speichermedium abgespielt werden. Natürlich gibt der N6MK2 Daten auch wieder aus – dabei steht am USB-C-Anschluss ein S/PDIF-Signal zur Verfügung. Spannend ist, dass er über seinen Mini-HDMI-Anschluss sogar Daten im I²S-Format austauschen kann. Zum Anschluss von Kopfhörern gibt es oben am Gerät einen Kopfhörerausgang im 3,5-mm-Format, einen symmetrischen Kopfhörerausgang für 4,4-mm-4-Pol-Klinken und für andere Geräte einen Line-Ausgang für 3,5-mm-Klinkenstecker. Der Akku sollte für bis zu 14 Stunden Musikwiedergabe gut sein. Zum Lieferumfang gehören ein Leder-Etui sowie ein Adapter von 4,4-mm-5-Pol-Klinke auf 2,5-mm.     

Bedienung


Die Bedienung erfolgt, wie bei Android-Geräten üblich, hautsächlich über das Touchdisplay. Wer sich mit dem Google-Betriebssystem auskennt, findet sich schnell zurecht. Zusätzlich gibt es an der rechten Seite noch Bedienknöpfe für Ein/Aus/Lautstärke und Titelsprung. Als Player-Software greift Cayin auf eine App von HiBy zurück, die sowohl im Original als auch in einer von Cayin angepassten Version installiert ist, wobei die Änderungen nur das Aussehen der Benutzeroberfläche zu betreffen scheinen.     

Klang


Neben dem fast schon üblichen Equalizer mit verschiedenen Presets kann man beim Cayin N6MK2 unter anderem Einfluss auf die Charakteristik des PCM-Filters (7 Filtervarianten) und das DSD-Filter (narrow/wide) nehmen und damit den Klang beeinflussen. Insofern kann man das Gerät klanglich in die eine oder andere Richtung trimmen. Grundsätzlich gibt sich der Cayin-DAP dabei eher verbindlichmusikalisch als kühl-analytisch. Um es auf die Verstärker von Cayin zu übertragen: Er orientiert sich eher am Röhrencharakter denn am Transistorlager, was bei seiner Herkunft verständlich erscheint. Schließlich ist Cayin für Röhrengeräte bekannt. Wobei der N5MK2 absolut sauber, neutral und mit einem sehr hohen Auflösungsvermögen spielt. Doch wenn es drauf ankommt, präsentiert er Musik immer eher integrierend als sezierend. Was ich persönlich ihm hoch anrechne. So ermöglicht der Cayin DAP mobilen Musikgenuss auf sehr hohem Niveau und verträgt sich mit einer großen Bandbreite an Kopfhörern.

Fazit

Schön, dass der Cayin-Vertrieb den DAPs des Herstellers nun die ihnen gebührende Aufmerksamkeit schenkt. Für Kopfhörerliebhaber, die unterwegs Musik auf höchstem Niveau genießen wollen, ist das ein Gewinn, und der 6N2MK2 ist hier eine dicke Empfehlung.

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Mobiler Player

Cayin N6MK2

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2019 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Klang: 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 1.500 Euro 
Vertrieb: Cayin Audio Distribution, Glashütten-Schlossborn 
Internet: www.cayin.com 
Abmessungen aufgeklappt (B x H x T in mm): 121/70/21 
Gewicht: 290 g 
Ausführungen: Schwarz 
geeignet für: mobiles HiFi, HiFi, mobiles High End, High End 
Ausstattung USB-C-Kabel, Hülle, Adapter von symmetrischer 4,4-mm- auf 2,5-mm-Klinke 
Eingänge: USB Type-C, Mini-HDMI (I²S), WLAN 
Ausgänge: Kopfhörerausgänge symmetrisch 4,4-mm-4-Pol-Klinkenbuchse, unsymmetrisch 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse, Line-out 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse Bluetooth 4.2 mit aptX 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.10.2019, 15:00 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann