Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Blaupunkt Bremen 975


Blaupunkt ist zurück

14952

Unter dem neuen Dach von Evo-sales erfährt die deutsche Traditionsmarke Blaupunkt ihre Wiederbelebung. Wir haben das neue Bremen unter die Lupe genommen.

In den letzten Jahren hat die Marke Blaupunkt mit mehreren Verkäufen eine bewegte Geschichte hinter sich gebracht und manch einer hat sie schon totgesagt. Doch im vergangenen Jahr nahm sich die auf Car-Audio spezialisierte Hamelner Evo-sales GmbH der Marke an. In diesem Frühjahr erscheinen nun die ersten Produkte der altbewährten Marke Blaupunkt unter dem neuen Dach. Den Anfang macht ein Naviceiver für Volkswagen, der mit dem legendären Namen „Bremen“ deutlich macht, dass er selbstbewusst an die einst geschätzten Blaupunkt-Qualitäten anknüpfen will. 

Android-Betriebssystem


Das neue Bremen 975 basiert auf einem Android- Betriebssystem und bietet mannigfaltige Funktionen. Die integrierte Navigation ist das bewährte iGo und bietet detaillierte Straßenkarten von 47 europäischen Ländern sowie eine umfangreiche Sonderziel-Datenbank. Und überhaupt gibt sich das moderne Bremen ganz auf der Höhe der Zeit, Vernetzung und Smartphone-Anbindung standen wohl ganz oben im Pflichtenheft der Entwickler. So ist im Lieferumfang ein Wi-Fi- USB-Dongle enthalten, der nicht nur eine kabellose Verbindung zu Smartphone, Tablet und Co. ermöglicht, sondern dank Hotspot- und Tethering-Funktion auch dem Autoradio selbst den Weg ins World Wide Web eröffnet. Kompatible Smartphones können per HDMI angeschlossen werden. Mit „MirrorLink“ kann das Telefondisplay auf dem 7-Zoll-Bildschirm gespiegelt und auch darüber bedient werden. Selbstverständlich unterstützt das Blaupunkt auch Bluetooth für Telefonie und Audiostreaming. Dabei können zwei Telefone gleichzeitig gekoppelt werden.

4-fach USB


Die Rückseite des Bremen bietet gleich drei USB-Anschlüsse. Zudem verbirgt sich hinter der mit „Media“ bezeichneten Klappe in der Front eine vierte USB-Buchse. Zusätzlich gibt es hier einen analogen Klinkeneingang und sogar eine Aufnahme für SD-Karten. Oberhalb des Displays können CDs oder DVDs eingeschoben werden, die Rückseite bietet zahlreiche AV-Anschlüsse, u.a. für die Rückfahrkamera. Dank Dual Zone können die Passagiere im Fond mit eigenem Unterhaltungsprogramm versorgt werden. Optional erhältlich ist ein Empfänger für das Digitalradio DAB+, der dann auch komfortabel übers Radio bedient werden kann. Diese „DAB+ Tuner Box 945“ kommt inklusive Antenne daher, funktioniert prächtig und kostet ca. 100 Euro. 

Digitaler Signalprozessor


Auch an die Liebhaber guten Klangs hat Blaupunkt gedacht und spendiert dem Bremen einen ausgewachsenen DSP. Dieser stellt einen neunbändigen semiparametrischen Equalizer und eine in Millisekundenschritten einstellbare Laufzeitkorrektur bereit. Hoch- und Tiefpass zur passenden Frequenzaufteilung sind ebenfalls vorhanden. Neben den üblichen komprimierten Audioformaten spielt das Blaupunkt auch WAV- und FLAC-Dateien ab. 

8er Super-Set: Klangtest CDs
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Blaupunkt Bremen 975

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 29.12.2017, 10:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann