Kategorie: Naviceiver

Serientest: Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C


Radikalmaßnahmen

Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 1
17719

Mit seinen Marken Zenec und Xzent besitzt der Car-Media-Spezialist ACR langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Monitor- Autoradios. Mit Radical geht nun die dritte Headunit-Marke der Schweizer an den Start.

Die Marke Radical steht für fahrzeugspezifische Infotainer mit Android-Betriebssystem. Aus der umfangreichen Modellpalette für eine Vielzahl von Fahrzeugtypen griffen wir uns die Varianten R-C10VW1 und RC10VW2 zum Test. Diese sind technisch und optisch passend auf VW Golf 5, 6 bzw. den Golf 7 zugeschnitten. Ebenso passen sie in zahlreiche weitere Modelle aus dem Volkswagen- Konzern, die auf diesen Plattformen aufbauen.

Offenes Betriebssystem

Alle fahrzeugspezifischen Radical-Modelle nutzen ein offenes Android-System. Das heißt, es können beliebige Apps installiert werden. Ein direkter Zugriff auf Googles Play Store ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 2Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 3Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 4Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 5Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 6Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 7Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 8Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 9Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 10Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 11Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 12Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 13Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 14Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 15Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C, Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 16Naviceiver Radical R-C10VW1+R-MAP10C im Test , Bild 17Naviceiver Radical R-C10VW2+R-MAP10C im Test , Bild 18
Die Installation kann mithilfe des APK-Installers einfach über USB erfolgen. Alle wichtigen Apps sind ab Werk bereits vorinstalliert. Bei der CPU setzt Radical auf den Allwinner- T8-Octacore-Prozessor mit 1,6 GHz. Ihm stehen 2 GB DDR3-RAM sowie satte 32 GB Flash-Speicher von Samsung zur Seite. Auch bei der übrigen Hardware handelt es sich ausschließlich um qualitativ bewährte Markenbauteile. So kommt z.B. der FM-Tuner von NXP und das Wi-Fi-Modul von Realtek. Die Radicals verfügen über UKW-Tuner, zwei USB-Anschlüsse, Micro-SD-Slot, GPS-Empfänger, Wi-Fi und Bluetooth zum Freisprechen und Audiostreaming. Auch eine Offline-Navigation mit europäischem Kartenmaterial ist bereits installiert und kann mittels optionalem Freischaltcode aktiviert werden. Die Rückseite bietet alle üblichen AV-Ein- und -Ausgänge inklusive Vorverstärkerausgang und Kameraeingang. Optional kann der DAB+- Empfänger R-C10-DAB (69 Euro) ergänzt werden. Das Golf-5/6-Modell besitzt einen großzügigen 9-Zoll-Touchscreen, das 7er-Modell setzt gar auf einen 10-Zoll-Monitor.

CAN-Anbindung

Die Radical-Modelle verfügen über einen CAN-Bus-Adapter und verstehen sich so bestens mit der jeweiligen Fahrzeugelektronik. Sie kommunizieren im Golf u.a. mit dem Multifunktionslenkrad, dem optischen Parksystem (OPS) sowie der Klimaautomatik.

Navigation

Die vorinstallierte Navi-Software R-MAP10C basiert auf Ndrive und bietet das Kartenmaterial 47 europäischer Länder von Open Street Map. Zur Freischaltung ist ein Aktivierungscode (69 Euro) erforderlich. Praktisch ist die „One Box“-Zielsuche über ein einziges Eingabefeld, wie man es auch von Internet-Suchmaschinen gewohnt ist. Eine getrennte Eingabe von Land, Ort, Straße und Hausnummer ist nicht nötig. Bei der Zielführung ist die Darstellung bewusst reduziert, um den Fahrer auf einen Blick mit den relevanten Informationen zu versorgen. Auf Autobahnen hilft der Fahrspurassistent, die richtige Spur zu wählen. Mit Multitouch-Gesten kann die Karte gescrollt sowie hinein und heraus gezoomt werden. Eine umfangreiche Sonderziel-Datenbank ist ebenso dabei wie der Blitzerwarner mit dreijähriger kostenloser Aktualisierung. TMC ist nicht an Bord. Alternativ kann auch eine andere Android-Navi-App installiert oder die Navigation vom Smartphone auf den Radicals genutzt werden.

Konnektivität

Zu Android- und iOS-Smartphones nehmen die Radicals kabelgebunden über einen der beiden USB-Ports oder wireless per Bluetooth oder Wi-Fi Kontakt auf. Mit Easy-Connection ist es sogar möglich, den Bildschirm sowohl von Android-Handys als auch von iPhones 1 zu 1 auf den großen Radical-Monitor zu spiegeln. Im Falle von Android kann die Bedienung des Handys dann sogar komplett über den Infotainer erfolgen.

Multimedia

Die Radicals spielen Musik in den Formaten MP3, WMA, AAC, WAV, AC3, OGG, FLAC, RM, und Web Audio. Videos und Fotos können als MPEG-1/2/4, H.263, H.264, AVI, MKV, WMV, RMVB, Android-Videoformate, Web Video sowie JPEG, BMP, PNG und TIFF wiedergegeben werden. Zur Klangjustage stehen ein zwölfbändiger Equalizer, Balance, Fader und Loudness zur Verfügung.

Im Vergleich

Android-Autoradios sind keine neue Erfindung von Radical. Durchstöbert man die einschlägigen Online-Marktplätze, so findet man etliche Angebote. Größtenteils handelt sich dabei um Geräte kaum bekannter C-Marken, die ausschließlich online zu erhalten sind. Die Preise dieser Produkte sind in der Regel extrem niedrig. Nun sind auch die Radicals mit Preisen ab 399 Euro sehr preisgünstig, doch sind die No-Name-Onlineprodukte noch weitaus billiger. Was unterscheidet also die Markenware von ihnen? Hier wäre zum einen der garantierte Service durch das bundesweit vorhandene Fachhändler-Netz zu nennen. Doch sind die Geräte wirklich besser? Wir wollten es genau wissen und haben zum Vergleich zwei No-Name-Android-Naviceiver für 250 bzw. 280 Euro bei einem bekannten Onlineshop gekauft: ein Modell für Golf 5, 6 und eines für Golf 7.

Erster Eindruck

Beide Radical-Modelle gefallen auf Anhieb. Die Menüs sind optisch gefällig und vor allem funktional aufgebaut. Durch die Android- Basis gelingt die Bedienung auf Anhieb und der Blick ins Handbuch ist in der Regel nicht nötig. Die Systeme reagieren sehr schnell auf jeden Fingertipp. Die beiden No-Names schlagen sich in diesem Punkt nicht sehr viel schlechter. Der Funktionsumfang ist durchaus vergleichbar und auch hier ist die Bedienung kein Problem. Leicht nervig ist jedoch, dass beide Touchscreens etwas zickig sind und manchmal erst auf wiederholten Fingertipp reagieren.

Im Labor

Messtechnisch lassen sich die Radicals nichts zuschulden kommen. Der Frequenzgang des UKW-Tuners ist sogar absolut vorbildlich, fast wie mit dem Lineal gezogen. Da können die No-Names zwar nicht ganz mithalten, leisten sich jedoch ebenfalls bei keinem Messwert einen nennenswerten Ausrutscher. Sie sind hier also fast auf Augenhöhe.

Praxis

Bis jetzt konnten sich die Radical-Geräte erst einen hauchdünnen Vorsprung erarbeiten. Doch im Praxistest schließlich zeigen sich frappierende Unterschiede. Im Empfangstest liefern uns die beiden Radicals zwölf UKWSender in quasi rauschfreier Qualität. Die No-Names empfangen davon nur sieben bzw. acht. Davon sind nur die stärksten WDR-Sender mit kaum vernehmlichem Rauschen, der Rest ist teils sehr stark verrauscht, sodass das Zuhören so gar keine Freude bereitet. Nun könnte man ja sagen: „Okay, ich höre sowieso kaum Radio, damit kann ich leben.“ Doch fallen die No-Names beim abschließenden Belastungstest komplett durch und aus der Wertung. Hört man mit ihnen Musik in gehobener Lautstärke und nutzt gleichzeitig z.B. die jeweilige Navigationsapp, so werden beide Geräte sehr schnell sehr heiß. Bereits nach wenigen Minuten merkt man, dass das System langsamer wird und auf Eingaben nur sehr verzögert reagiert. Das ist bei der Bedienung bereits sehr nervig. Doch es kommt schlimmer: Nach einigen weiteren Minuten schmieren die Apps der Reihe nach komplett ab und das System funktioniert erst nach einer längeren Abkühlphase wieder richtig. Offensichtlich Überhitzung, und das, obwohl sie nicht im engen Armaturenbrett eingebaut waren, sondern auf dem Labortisch frei „atmen“ konnten. Durchgefallen! Anders die beiden Radicals: Selbst bei einer Dauerleistung von 10 Watt an den Endstufen laufen sie stabil durch und lassen sich auch nach längerer Zeit noch flüssig bedienen. Mit Bravour bestanden!

Fazit

Markenqualität zu einem sehr günstigen Preis: Die Radical-Infotainer bieten zuverlässige Technik, die die Android-App-Vielfalt ins Armaturenbrett bringt.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Naviceiver

Radical R-C10VW1+R-MAP10C

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2019 - Dipl.-Phys. Guido Randerath

Preis: um 520 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Naviceiver

Radical R-C10VW2+R-MAP10C

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2019 - Dipl.-Phys. Guido Randerath

Bewertung: Radical R-C10VW1+R-MAP10C
Klang 15%

Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15%

Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15%

Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02%

USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40%

Bedienung 10%

Empfangstest 5%

Verarbeitung 5%

Ausstattung 20%

Klang 15%

Bild 15%

Navigation 15%

Labor 15.02%

Praxis 40%

Ausstattung & technische Daten: Radical R-C10VW1+R-MAP10C
Vertrieb AC, CH-Bad Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.my-radical.com 
Technische Daten
Verstärkerleistung/W 15 
Ausgangsspannung/V 0,8 
Ausgangsimpedanz/Ohm 320 
USB
THD+N (%) 0,078 
SNR (A) 89 
Tuner
THD+N (%) 0.041 
SNR (A) 65 
Übersprechen (dB) 45 
Monitorgröße 9 Zoll 
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja / Ja 
Frequenzweichen Nein 
Pre-outs
AV-in • 
Video-out • 
Anschluss Kamera • 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Ja 
USB / iPod 2/2 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Nein / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges DAB+ opt. 
Klasse Oberklasse 
Kommentar „Markenqualität mit Toptechnik“ 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Radical R-C10VW2+R-MAP10C
Klang 15%

Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15%

Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15%

Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02%

USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40%

Bedienung 10%

Empfangstest 5%

Verarbeitung 5%

Ausstattung 20%

Klang 15%

Bild 15%

Navigation 15%

Labor 15.02%

Praxis 40%

Ausstattung & technische Daten: Radical R-C10VW2+R-MAP10C
Vertrieb AC, CH-Bad Zurzach 
Hotline www.my-radical.com 
Internet info@acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung/W 15 
Ausgangsspannung/V 1,0 
Ausgangsimpedanz/Ohm 320 
USB
THD+N (%) 0,130 
SNR (A) 88 
Tuner
THD+N (%) 0.158 
SNR (A) 58 
Übersprechen (dB) 45 
Monitorgröße 10,1 Zoll 
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja / Ja 
Frequenzweichen Nein 
Pre-outs
AV-in • 
Video-out • 
Anschluss Kamera • 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Ja 
USB / iPod 2/2 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Nein / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges DAB+ opt. 
Klasse Oberklasse 
Kommentar „Markenqualität mit Toptechnik“ 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 30.04.2019, 09:58 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH