Kategorie: Sat Receiver mit Festplatte

Einzeltest: Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat


Let me entertain you

Sat Receiver mit Festplatte Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat im Test, Bild 1
6114

Nach wie vor hält die Telekom die Marktführerschaft in Sachen Festnetztelefonie. Mit ihrem Angebot Entertain bietet der Telekommunikationsriese seit 5 Jahren ein eigenes IPTV-Angebot an, welches jedoch nur ab einer Bandbreite von mindestens 16 mBit/s zur Verfügung steht. Mit Entertain Sat können jetzt auch Telekom-Kunden in ländlichen Gebieten versorgt werden. Wir haben das Produkt einem Praxistest unterzogen.

Zum Preis von monatlich 39,95 Euro wird das Entertain Sat-Paket angeboten. Neben dem Media Receiver 500 Sat erhält der Kunde eine Flatrate ins deutsche Festnetz sowie ins Internet und den erforderlichen Router. Auf Wunsch übernimmt gegen Aufpreis ein Servicetechniker die Installation. Der mit einer 500-GB-Festplatte ausgelieferte HD-taugliche Receiver kann für monatlich 5,95 Euro gemietet oder zu einem Preis von 399 Euro gekauft werden. Zum Lieferumfang gehört neben diversen Anschlusskabeln auch eine HD+-Smartcard, die bereits in den dafür vorgesehenen Kartenschacht im Receiver eingelegt ist. Nach erstmaliger Aktivierung werden hierüber die HD-Varianten von RTL, Sat.1 und Co.

Sat Receiver mit Festplatte Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat im Test, Bild 2Sat Receiver mit Festplatte Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat im Test, Bild 3Sat Receiver mit Festplatte Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat im Test, Bild 4
für insgesamt 1 Jahr freigeschaltet. Danach ist eine erneute kostenpflichtige Aktivierung der Karte nötig.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Der Receiver wirkt durch sein seitlich abgerundetes Gehäuse sehr schick und hochwertig verarbeitet. Auf der Frontseite hat der Hersteller Bedientasten und einen USB-Anschluss verbaut, der jedoch softwareseitig deaktiviert ist. Das Frontdisplay zeigt keine Programmnamen, sondern nur den Wochentag und die aktuelle Uhrzeit an. Die Rückseite des Media Receivers bietet umfangreiche Anschlussmöglichkeiten. So können gleich zwei Sat-Kabel an die HDTV-Box angeschlossen werden, was paralleles Aufzeichnen einer Sendung und freies Zappen ermöglicht. Neben dem für Flachbildschirme gedachten HDMI-Ausgang lässt sich der Telekom-Receiver auch via Scart, S-Video und FBAS mit dem Fernseher verbinden. HiFi-Anlagen können analog via Cinch und digital über optische und koaxiale Kabel angesteuert werden. Eine weitere USB-Buchse, eSATA-Anschluss, Netzschalter und LAN-Buchse runden die Rückseite ab. USB und eSATA-Schnittstelle sind derzeit außer Funktion. Die LAN-Buchse dient zur Verbindung mit dem Router.

Inbetriebnahme


Die Inbetriebnahme des Media Receivers setzt einen Telekom- Festnetzvertrag voraus. Bei der Erstinstallation bezieht das Gerät automatisch eine IP-Adresse und aktualisiert bei Bedarf Firmware, Kanalliste und die Angebote der Online-Videothek. Neben dem Empfang von allen frei ausstrahlenden SD- und HD-TV- und Radioangeboten und der HD+-Sender hat der Kunde Zugriff auf die Online-Videothek Videoload und das Telekom- TV-Archiv. Um diese Angebote nutzen zu können, muss der Anschluss eine Mindestgeschwindigkeit von 3.000 kbit/s aufweisen. Durch die Zertifizierung für HD+ ist die Kanalbelegung weitgehend vorgeschrieben. Lediglich die Programmplätze 1–99 sind individuell belegbar. Unser Testmuster hatte hier die SD-Varianten von ARD, ZDF und den Privatsendern abgelegt. Der Betrieb des Telekom-HDTV- Receivers ist an Ein- und Mehrteilnehmeranlagen möglich. Auch wer am Einkabelnetz (Unicable) hängt, kann den Receiver verwenden.

Täglicher Betrieb


Unser Testmuster überzeugte durch brillante Bild- und Tonqualität, die besonders bei HD-TV-Sendern hervorsticht. Der Media Receiver kann Inhalte bis zu einer Auflösung von 1080i darstellen und gibt Dolby-Digital-Tonspuren via HDMI und optische und koaxiale Verbindung aus. Dank eingebauter Festplatte können Sendungen aufgezeichnet oder im Timeshift-Modus bis zu 90 Minuten rückwirkend, nachdem man das Programm eingeschaltet hat, angeschaut werden. Allerdings sehen die zur HD+-Plattform gehörenden Sender eine Vorspulsperre vor. Zusätzlich zu den TV- und Radioangeboten via Satellit hat der Kunde Zugriff auf die Online-Videothek Videoload und das TV-Archiv der Telekom, welches Sendungen diverser Genres anbietet. Um die Inhalte auch für Kunden mit weniger Datengeschwindigkeit zur Verfügung stellen zu können, werden bestellte Filme zunächst auf der Festplatte abgelegt. Je nach Angebot stehen die Inhalte dann bis zu 48 Stunden zur Verfügung und können innerhalb dieser Zeit beliebig oft angeschaut werden. Durch die Anbindung ans Internet lässt sich der Mediareceiver sogar auf Wunsch von unterwegs übers Internet programmieren. Für diesen Service gönnt die Telekom ihrem Mediareceiver jedoch einen durchschnittlichen Standby-Stromverbrauch von rund 15 Watt.

Fazit

Telekom-Kunden mit Sat-Anlage bekommen mit dem Media Receiver 500 Sat einen HDTV-Festplattenrekorder mit Zugang zu einer umfangreichen Online-Videothek. Das Gerät kann TV- und Radioinhalte aufzeichnen und lässt sich auch mittels Internetbrowser von unterwegs aus programmieren. Somit verpassen Sie keine Sendung mehr.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Deutsche Telekom Media Receiver 500 Sat
3.5 von 5 Sternen

06/2012 - Dirk Weyel

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Deutsche Telekom, Bonn 
Telefon 0800 3303000 
Internet www.telekom.de 
Ausstattung
+ 500-GB-Festplatte 
+ Zugriff auf Video-on-Demand-Dienste 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 25.06.2012, 13:07 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages