Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Smart CX05


Cleveres Doppel

Sat Receiver ohne Festplatte Smart CX05 im Test, Bild 1
8946

Unter dem Namen „Mirage“ führt Smart eine ganz neue Receivergeneration ein. Mit dem HD-Receiver lässt sich das TV-Programm sowohl auf dem Fernseher als auch auf einem Smartphone oder Tablet-PC wiedergeben. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Smart CX05 läutet eine ganz neue Receiver-Ära ein. Erstmals ist es möglich, das vom Satelliten empfangene Programmangebot mit nur einem Gerät sowohl ganz klassisch über den TV als auch auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone oder Tablet-PC anzuschauen. Schauen wir uns zunächst den zur „Mirage“-Serie gehörenden Receiver im Detail an. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Der kompakte Smart ist für den Empfang von unverschlüsselten TV- und Radiosignalen vom Satelliten ausgelegt. Auf der Frontseite befinden sich ein gut lesbares 4-stelliges Display, ein Ein/Ausschalter sowie Programmwahltasten. Die Rückseite bietet ein sehr großes Anschlussportfolio. So ermöglicht der Smart den Anschluss an den Fernseher via HDMI und Scart und verfügt über einen analogen und digitalen Audioausgang für die HiFi-Anlage. Durchschleifausgang, RS232-Schnittstelle, Netzschalter, USB-Buchse sowie Ethernet-LAN-Schnittstelle runden die Rückseite ab. Bedienkomfort und stressfreies Fernsehvergnügen werden bei Smart großgeschrieben. So ist der CX05 mit einer automatischen Programmsortier- und Aktualisierungsfunktion versehen, die auf Wunsch regelmäßig nach Veränderungen am Programmangebot schaut und diese entsprechend in der Gesamtliste des Receivers anpasst. Nach dem Auswählen der Menüsprache wird beim erstmaligen Einschalten automatisch die gerade aktuelle Kanalliste geladen. Zudem führt der Receiver einen DiSEqC-Scan durch, welcher die Konfiguration Ihrer Satellitenanlage automatisch erkennt.

Sat Receiver ohne Festplatte Smart CX05 im Test, Bild 2Sat Receiver ohne Festplatte Smart CX05 im Test, Bild 3Sat Receiver ohne Festplatte Smart CX05 im Test, Bild 4
Dies ist besonders für diejenigen interessant, die neben Astra noch weitere Satellitenpositionen empfangen. Insgesamt erlaubt der Smart CX05 den Empfang von bis zu vier Sat-Positionen und den Betrieb in Einkabelstrukturen und motorgesteuerten Anlagen. 

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg

>> Mehr erfahren bei

Full-HD-Auflösung


Die Bild- und Tonqualität liegt auf einem sehr hohen Niveau. Die HDTV-Ausstrahlungen kommen gestochen scharf und auf Wunsch in einer Auflösung bis zu 1080p auf unserem TV-Bildschirm rüber. Ist der Receiver an die HiFi-Anlage angeschlossen, können Sie Mehrkanalton in ihrem Heimkino genießen. Im Alltagsbetrieb stehen ein übersichtlicher elektronischer Programmführer (EPG), Teletext sowie ein Mediaplayer zum Abspielen von auf USB-Stick gespeicherten Foto-, Musik und Videodateien zur Verfügung. Ist die automatische Programmsortierfunktion RAPS aktiviert, kann sich die Reihenfolge der Gesamtliste verändern. Daher sollte man sich direkt am Anfang eine Favoritenliste anlegen. Ist der Smart mit dem heimischen Netzwerk verbunden, bietet der CX05 den Zugang zu Youtube, Internetradio und dem Smart-eigenen „BOX2IP“. Dieser speist das TV-Signal vom Satelliten als IP-Stream in Ihr Heimnetzwerk ein. Über eine entsprechende Applikation wie „Elgato Sat-IP“, die es für iOS und Android gibt, können Sie somit unabhängig vom Fernsehgerät Ihr TV-Programm mit einem Smartphone oder Tablet-PC anschauen. Nach dem Aufrufen der App auf unserem iPad Mini wurde der Smart CX05 automatisch erkannt. Jetzt gilt es einmalig die Astra-Senderliste zu aktivieren, und schon lassen sich die TV-Sender auf dem iPad anwählen und anschauen. Auf dem Display des Receivers wird dies durch die Bildschirmeinblendung „SatIP“ signalisiert. Besonders praktisch: Auch auf dem Fernseher kann man den gerade ausgewählten Sender weiterhin anschauen. Somit ist es beispielsweise möglich, während man mit der Familie den Tatort schaut, seinen Tablet-PC zu nehmen und in einen anderen Raum zu gehen, ohne dass die Familienmitglieder im Wohnzimmer auf das TV-Programm verzichten müssen. 

Fazit

Der innovative Smart bringt Ihnen das TV-Angebot vom Satelliten zum Fernseher und Ihrem Tablet-PC. Der HDTV-Receiver, der sich zudem auf Wunsch automatisch den aktuellen Transponderveränderungen anpasst, ist damit ein echter Kauftipp für diejenigen, die einen zuverlässigen Empfänger suchen, der mehr als das klassische Sat-Fernsehen zum TV transportieren kann.

Preis: um 75 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Smart CX05

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Smart, St. Georgen 
Telefon 07724 947830 
Internet www.smart-electronic.de 
Messwerte
Abmesungen (in mm) 220/45/140 
Stromverbrauch Standby / Betrieb 0.4/6.1 
Aktuelle Software-Version im Test 1.00B2 
Ausstattung
Preis/Leistung hervorragend 
+ Netzwerkeinstellung 
+ Sat-IP-Streaming 
Klasse Mittelklasse 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 14.01.2014, 13:27 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell