Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Samsung GX-SM550SM


Hochauflflösende Sendervielfalt

16723

Wer seine TV-Programme via Satellit in HD-Qualität schauen möchte, benötigt zur Entschlüsselung der Privatsender ein kostenpflichtiges Abo oder einen Sat-Receiver mit HD+-Karte. Wir haben uns den neuen Samsung GXSM550SM näher angeschaut.

Den neuen Samsung HD+-Receiver gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Neben dem von uns getesteten GX-SM550SM gibt es ihn auch als Modell GX-SM450SM ohne Aufnahmefunktion.


17
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_Vorlage_web_1606726626.jpg
qc_revox-explo_2_1601455354.jpg
qc_revox-explo_2_1601455354.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung

Der gerade einmal 17 cm breite und 3 cm hohe Receiver lässt sich unauffällig neben dem Fernseher aufstellen. Auf seiner Frontseite gibt lediglich eine kleine LED über den Betriebszustand Auskunft. Hier hat der Hersteller auch Tasten zur Programmwahl untergebracht. An der Außenseite befindet sich der Smartcard-Schacht, in den bereits eine HD+-Karte eingelegt ist. Diese wird nach dem erstmaligen Einschalten eines zum HD+-Paket gehörenden Senders zunächst für sechs Monate aktiviert. Die Rückseite beheimatet den Eingang für das Satellitenanschlusskabel, eine USB-Schnittstelle sowie eine LAN-Buchse. Zur Verbindung von TV und HiFi-Geräten stehen ein HDMI- und ein optischer Digitalausgang zur Verfügung. 

Bevor es losgeht, gilt es zunächst, den Receiver einmalig zu konfigurieren. Nach der Auswahl der Menüsprache lässt sich die Bildauflösung einzustellen. Hierbei ermittelt der Samsung-Receiver auf Wunsch die passende Auflösung ganz automatisch. Der GX-SM550SM kann die Bildsignale bis zur Full-HD-Auflösung von 1080p darstellen. Im nächsten Schritt lädt der Receiver die bereits vorgefertigte Kanalliste herunter. Alternativ kann er auch den kompletten Satelliten absuchen bzw. der Empfang von Multifeed-Signalen konfiguriert werden. Auch ein Betrieb in Unicable-Anlagen ist mit dem Samsung-HD+-Receiver möglich. Nach erfolgreicher Kanalsuche lässt sich der Receiver nun noch ins heimische Internet einbinden. Neben der Direktverbindung über LAN-Kabel kann dies durch Zukauf eines Adapters auch drahtlos per Wi-Fi geschehen. Im letzten Schritt sucht der Samsung-Receiver nach neuer Software, bevor er dann mit „Das Erste HD“ für seinen Einsatz bereitsteht.


HbbTV

Die Bildqualität auf unserem Referenzfernseher von Philips ist brillant. Auch der Ton, den wir parallel über ein optisches Digitalkabel auf unserem AVReceiver von Marantz wiedergeben, gibt keinerlei Anlass zur Kritik. Mit den prominent auf der Fernbedienung platzierten Kanalwahltasten lässt sich schnell durch die Programme zappen. Alternativ kann man natürlich auch direkt via Zifferntasten zum gewünschten Programm gelangen, sofern der Speicherplatz bekannt ist. Neben der Gesamtliste, die man individuell verschieben kann, lassen sich auch eigene Favoritenlisten anlegen. Ist der Receiver mit dem Internet verbunden, stehen auch die HbbTVApplikationen zur Auswahl, welche man ganz be

15
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvoll für Musik und TV / Home Cinema
qc_Vorlage_web_1606726651.jpg
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59893_2_1601454786.jpg
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59893_2_1601454786.jpg

>> Mehr erfahren

quem mit der roten Farbtaste starten kann. Hierzu zählen beispielsweise die Mediatheken oder ein HD-Videotext. Natürlich bietet der Samsung auch den Zugang zum klassischen Teletext und kann Radioprogramme via Satellit empfangen. Hierbei lässt sich auf Wunsch auch ein Bildschirmschoner aktivieren. Besonders übersichtlich kommt der elektronische Programmführer des HD+-Receivers daher. Dieser listet die Sendungen für mehrere Tage im Voraus auf und bietet eine spezifische Suche nach Inhalten. Hat man an der USB-Buchse eine externe Festplatte angeschlossen, lassen sich hierauf Sendungen verlustfrei aufzeichnen. Einige Inhalte der Privatsender sind aber unter Umständen mit Vorspulsperren versehen. Da der Receiver nur einen Tuner besitzt, lässt sich während einer Aufnahme leider nicht zwischen den übrigen Programmen hin und her schalten. Auf Wunsch zeichnet er nach dem Umschalten die laufende Sendung automatisch im Timeshift- Speicher auf. Der Samsung verfügt außerdem über einen eingebauten Mediaplayer, welcher im Heimnetzwerk freigegebene Inhalte (DLNA) sowie auf USB-Speicher befindliche Foto-, Musik- und Videodateien wiedergeben kann.


Info:

HD+ – das Angebot im ÜberblickDer Samsung GX-SM550SM beinhaltet eine HD+- Smartcard, die nach erstmaliger Aktivierung sechs Monate den Zugang zu den Privatsendern in HD-Qualität bietet. Zum HD+-Paket gehören derzeit die Sender RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, RTL II HD, Kabel Eins HD, Super RTL HD, Nick HD, Disney HD, Sport 1 HD, Eurosport 1 HD, Tele 5 HD, DMAX HD, Sixx HD, TLC HD, Sat.1 Gold HD, Nitro HD, ProSieben Maxx HD, Welt HD, n-tv HD, MTV HD, Deluxe Music HD und Insight HD. Zusätzlich kann man exklusiv den TV-Sender Eurosport 2HD Xtra abonnieren, der unter anderem die Freitagsspiele der 1. Fußball-Bundesliga überträgt. Das HD+-Angebot kostet nach Ablauf der Gratisphase 5,75 Euro pro Monat und kann monatlich gekündigt werden.

Fazit

Mit dem Samsung GX-SM550SM haben Sie Zugriff auf mehr als 60 TV-Sender in HD-Qualität. Der HD+-Receiver kann zudem Inhalte auf einer USBFestplatte aufzeichnen, eigene Film-, Foto- und Musikdateien wiedergeben und bietet den Zugriff auf die HbbTV-Angebote der TV-Sender.

Preis: um 120 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Samsung GX-SM550SM

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro) 120 
Vertrieb Samsung, Schwalbach 
Telefon 01806 7267864 
Internet www.samsung.de 
Messwerte
Abmesungen (in mm) 166/30/147 
Stromverbrauch (Standby / Betrieb in Watt) 0.4/5 
Aktuelle Software-Version im Test 1003 
Ausstattung
Preis/Leistung sehr gut 
+ HD+-Zugang 
+ PVR-ready via USB 
Klasse Oberklasse 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 30.11.2018, 09:58 Uhr
217_0_3
Topthema: Weihnachtsfeier auf Knopfdruck
Weihnachtsfeier_auf_Knopfdruck_1606900086.jpg
Anzeige
Tolle Rabatte auf Sound von Teufel

Feiere Weihnachten auf deine Art mit Sound von Teufel. Jetzt schnell sein und tolle Rabatte auf Heimkino-Sets, Soundbars, Stereo, Smart Home, Kopfhörer, Bluetooth Speaker und mehr sichern.

>> Festlich sparen
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)