Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte

Einzeltest: Telestar Digibit Twin


Satelliten-TV ohne Antennenkabel

14282

Viele Zuschauer möchten das Satelliten-TV-Programm außer auf dem Fernseher auch auf einem Tablet oder dem Laptop anschauen können. Wir haben mit dem Telestar Digibit Twin eine Lösung gefunden, die den Satellitenempfang vom Antennenkabel frei macht.

TV-Geräte und Sat-Receiver sind über ein Antennenkabel mit dem an der Sat-Schüssel befindlichen LNB oder bei größeren Anlagen mit dem Multischalter verbunden. Auch der Telestar Digibit Twin benötigt hieran einen Anschluss. Anders als bei der herkömmlichen Verkabelung geht es mit dem Telestar Digibit Twin nun jedoch über den heimischen Internetrouter weiter. An den vorhandenen Router angeschlossen, wandelt der kleine kompakte Sat>IP-Router die eingehenden Signale in einen IPTV-Stream um und speist diese ins Heimnetzwerk ein. Hier können sie nun über WLAN oder LAN von Sat>IP-fähigen Endgeräten abgerufen werden. Neben Sat>IP-fähigen Receivern (Sat>IP-Clients) lässt sich der Telestar Digibit Twin auch mit Fernsehern des Herstellers Panasonic ansteuern. Wer das TV-Programm auf einem Tablet oder mit dem Smartphone anschauen möchte, benötigt eine entsprechende App. Wir haben unser Testmuster mit den kostenfreien Apps von Tivizen und HD+ getestet.


Zwei Programme gleichzeitig

Dank gleich zwei verbauter Tuner lassen sich zwei verschiedene TV-Programme parallel auf zwei Endgeräten anschauen. Nach dem Installieren der App erkennt die HD+-App unser Testmuster automatisch und gibt das TV-Bild ruckelfrei wieder. Nutzt man den Telestar in Verbindung mit der Tivizen- App, gilt es zunächst eine automatische Sendersuche durchzuführen. Anschließend überzeugt der Telestar auch hier mit einer aussetzerfreien Wiedergabe. Last but not least ist der Telestar Digibit Twin auch über die Weboberfläche im Netzwerk erreichbar. Hier lassen sich gerätespezifische Einstellungen vornehmen und neue Software einspielen.

Fazit

Mit dem Telestar Digibit Twin erweitern Sie Ihr bisheriges Sat-Signal auch für die Wiedergabe auf Tablets und Smartphones. Der kompakte Sat>IP-Umsetzer kann hierbei gleich zwei Endgeräte mit allen frei empfangbaren Angeboten innerhalb des Heimnetzwerks versorgen.

Preis: um 110 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Telestar Digibit Twin

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung 30%

Verarbeitung 20%

Praxis 50%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro) 110 
Vertrieb Telestar, Ulmen 
Telefon 02676 95200 
Internet www.telestar.de 
Technische Daten:
Abmessungen (B x H x T in mm) 130 x 45 x 100 
Gewicht: 270 g 
Anschlüsse: 2 LNB-Eingänge, LAN 
+ kompakte Bauweise 
+ Verteilung über WLAN oder LAN 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Mittelklasse 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 31.08.2017, 10:03 Uhr