Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Norah Jones - Day Breaks (Blue Note)


Norah Jones - Day Breaks

Schallplatte Norah Jones - Day Breaks (Blue Note) im Test, Bild 1
13707

Sie war das Wunderkind der Grammy-Verleihung 2002: Ihr Debüt „Come Away With Me“ wurde mit Auszeichnungen überhäuft und dreht sich seitdem mehr oder weniger ununterbrochen auf den Plattentellern aller bekennende Audiophilen auf dieser Welt. Kein Wunder: Derart mundgerecht ist bestens klingende und perfekt verträgliche Virtuosität noch nie serviert worden. Musikalisch kultivierte die Tochter von Ravi Shankar den Mix aus Jazzund Popelementen konsequent wie kein Zweiter – eigentlich konnte das gar nicht schiefgehen. Auch der Nachfolger „Feels Like Home“ schlug in die gleiche Kerbe, geriet sogar noch kuscheliger. Es folgten etwas experimentellere Jahre – musikalisch spannend, aber naturgemäß mit reduzierter Popularität. Jetzt ist Norah Jones 37 und legt Album Nummer sechs vor. Sie kehrt ganz eindeutig zu ihren Wurzeln zurück und setzt wieder auf das Klavier als tragendes Element neben ihrer Stimme, hat aber deutlich mehr Ecken und Kanten in ihrer Musik als früher. Die Riege der Gastmusiker ist illuster: Saxofonlegende Wayne Shorter, Brian Blade am Schlagzeug, Bass von Joe Patitucci – es hilft, wenn man mit Blue Note arbeitet. Der Opener „Burn“ klingt reduziert, melancholisch und sehr eingängig – vielleicht der einzige Titel mit so etwas wie Hit-Potenzial auf dem Album. „Tragedy“ ist schon etwas hakeliger und komplizierter, „It‘s a Winderful Time for Love“ ist mir entschieden zu belangloser Smooth-Jazz. Sehr gelungen sind die drei Fremdkompositionen, besonders „Don‘t Be Denied“ von Neil Young. Das Album klingt exzellent, sehr aufgeräumt, satt und mit Strahlkraft. Ein Beiblatt mit Texten liegt bei, ebeosno ein Download-Gutschein. Passt so.

Fazit

Rückkehr zu den Wurzeln, aber mit begrüßenswerter Reife

Kategorie: Schallplatte

Produkt: Norah Jones - Day Breaks (Blue Note)


5/2017
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 16.05.2017, 11:58 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages