Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Norah Jones – Little Broken Hearts (Blue Note)


Norah Jones – Little Broken Hearts

6543

Die Aufmachung des Albums hat mich zunächst überrascht, leider nicht nur positiv. Das Klappcover enthält zwei durch Antistatikhüllen geschützte Scheiben à 180 Gramm aus weißem Vinyl, verziert mit roten Labeln, die sich optisch sehr ansprechend präsentieren. Das beiliegende große Poster im Cinema-Style rundet das Corporate Design des Albums hervorragend ab, kann jedoch leider nicht vergessen machen, dass das mir vorliegende Exemplar nicht sauber entgratet war und erst aufwendig von Produktionsresten befreit werden musste, bevor ich es meinem Dreher anheimgeben konnte. Man kann nur hoffen, dass es sich hier um eine Ausnahme handelt und nicht um die Regel. Die zwölf Titel von Jones‘ fünfter Studioproduktion werden in Dreiergruppen abgespielt, allerdings nicht – wie bei dieser Aufteilung zu erwarten gewesen wäre – auf 45 RPM, sondern nur auf 33, was dem unspektakulären Klang aber wohl auch nicht mehr geholfen hätte. Alle Songs sind eine Gemeinschaftsarbeit von Norah Jones mit Brian Burton, der unter dem Pseudonym „Danger Mouse“ bisher in gänzlich anderen musikalischen Gefilden zu Hause war als die Königin des süßlichen Jazz-Pops. Zugegeben, ich war noch nie ein Fan von der meiner Meinung nach maßlos überbewerteten Norah Jones, und so wollte auch der Funke bei keinem der Songs auf mich überspringen.

Während die drei Jones/Burton-Kollaborationen auf seinem Album „Rome“ überraschen und überzeugen konnten, so versinkt „Little Broken Hearts“ in dunkler Monotonie und eignet sich höchstens als Beschallung rosafarbener Mädchenzimmer, während die Bewohnerin hemmungslos in die Kissen weint.

Fazit

Wäre ich ein distinguierter Brite, würde ich sagen: „Not my cup of tea.“
Norah Jones – Little Broken Hearts (Blue Note)


-

Bildergalerien

/test/schallplatte/blue_note-norah_jones_little_broken_hearts_6543
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
Braun- Braun Audio - Bildergalerie , Bild 1
Braun Audio
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 10.10.2012, 15:13 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages