Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Diverse Interpreten – Klangraumwelten (Dabringhaus und Grimm)


Diverse Interpreten – Klangraumwelten

18270

Wer ab und zu Artikel von mir liest, der weiß, dass ich normalerweise kein Freund von Vorführscheiben bin, um es mal milde auszudrücken. Natürlich hat eine spezielle Musikauswahl zur Beurteilung einer Anlage ihre Berechtigung – aber das sollte dann bitte wirklich eine Kollektion sein, die alle Aspekte einer Wiedergabekette ausleuchtet und nicht belanglose Plingplang-Musik, dargeboten von zweitklassigen Barjazzkombos. Dass es anders geht und man sich dabei nicht einmal musikalisch verbiegen muss, zeigt uns Dr. Burkhardt Schwäbe, seines Zeichens Inhaber und Konstrukteur von Eternal Arts. Ja, genau der, bei dem es auf Messen immer so gut klingt, dass man sogar als gehetzter Berichterstatter mit viel zu wenig Zeit und dafür umso mehr noch zu absolvierenden Kilometern gerne einmal sitzen bleibt und wartet, bis das Band zu Ende ist. Richtig: Schwäbe führt seine Verstärker und Lautsprecher bevorzugt von Tonband vor, natürlich bevorzugt mit einer seiner liebevoll restaurierten „Ferrograph“-Maschinen. Und aus diesen immer sehr entspannten und souveränen Vorführungen kennt man auch die Musik auf dem Doppelalbum „Klangraumwelten“, in die er uns hier entführt. Ich selbst besitze die Kollektion aus dem Hause Dabringhaus und Grimm schon eine Weile als CD und lege sie immer wieder gerne auf, um Verstärker und Lautsprecher zu beurteilen.

Schön, dass sich das jetzt auf das analoge Frontend erweitern lässt. Ein Wort noch zu Dabringhaus und Grimm: Es handelt sich hierbei um eines der erfahrensten und renommiertesten deutschen Musiklabels, bekannt für ihre sorgfältige Mikrofonierung und Produktion. Hier wird definitiv keine Massenware produziert, sondern kleine Juwelen aus einem sehr bewusst ausgewählten Repertoire, das es sonst so eher selten zu bewundern gibt. Und so kommt es auch, dass es auf der vorliegenden Auswahl klassischer Musik aus vier Jahrhunderten nicht die ganz großen Namen und Zugpferde der Klassikszene gibt, wohl aber ein Füllhorn an Werken und Interpreten, bei denen man fast durchgängig Lust bekommt, die entsprechenden Alben zu erwerben. Einziger „Makel“ im Auge des Puristen mag es sein, dass die ursprünglichen Aufnahmen alle digital im PCM-Format abgespeichert wurden. Das muss man nicht unbedingt mögen – Fakt ist aber, dass es viel mehr auf das Können der zuständigen Tonmeister ankommt als auf irgendeine Haarspalterei bei den Formaten. Wenn das Mastering für die Schallplatte von einem Könner gemacht wird, ist es herzlich egal, wie der ursprüngliche Tonträger ausgesehen hat. Natürlich ist es wunderbar, wenn für die Neuauflage eines Albums das originale Masterband herangezogen werden kann – aber mal ehrlich: Wie oft ist so etwas überhaupt noch existent.

Diverse Interpreten – Klangraumwelten (Dabringhaus und Grimm)


-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2019, 11:56 Uhr