Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Diverse – The All Star Percussion Ensemble Harold Farbermann (First Impression Music)


Diverse – The All Star Percussion Ensemble Harold Farbermann

7833

Das mir bis dato noch völlig unbekannte Label First Impression Music ist mit der berüchtigten Kunzel-1812-Ouvertüre gleich hoch eingestiegen. Man bekennt sich ganz klar zur Zielgruppe der kaufkräftigen Audiophilen: Die Sets sind beeindruckend gemacht mit geprägter Box, ausführlichem Begleitmaterial und penibel gefertigten Platten aus dickem Vinyl. Dieses Mal gibt es aber keinen so prominenten Klassiker, sondern ein eher etwa skurriles Projekt aus dem Jahre 1983 mit Namen „The All Star Percussion Ensemble“, das vom amerikanische Dirigenten und Komponisten Harold Farberman ins Leben gerufen wurde. 10 Perkussionisten aus sieben namhaften Orchestern der USA interpretieren gemeinsam klassische Werke, umarrangiert von Farberman. Das ist nicht abendfüllend, aber lustig anzuhören und natürlich als Anlagentestscheibe Gold wert. In Sachen Aufnahmequalität und Mastering ist auch diese Scheibe ganz weit vorne – Spaß macht neben der explosiven Dynamik auch immer wieder das Heraushören der Schritte, wenn wieder einer der Musiker zwischen dem gewaltigen Instrumentarium herumhuscht, um zu seinem nächsten Einsatz zu kommen.

Fazit

Musikalisch eher unbedeutende Produktion, die aber durch das ungewöhnliche Arrangement einen ganz eigenen Reiz entfacht und durch die rein perkussive Instrumentierung auf einer guten Anlage einen Höllenspaß macht.
Diverse – The All Star Percussion Ensemble Harold Farbermann (First Impression Music)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 08.07.2013, 13:41 Uhr