Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Selbstbauprojekt

Einzeltest: IMG Stageline K+T „10-34“ MK II - Seite 3 / 4


Einer geht noch

Messungen


Die resultierende Box ist deutlich lauter als das „Basismodell“ und ganz leicht anders abgestimmt: Bei der Ermittlung des Frequenzgangs fällt das exzellente Rundstrahlverhalten des Constant-Directivity-Horns MRH- 83 auf. Es bleibt auch unter Winkeln perfekt und hält den Hochtonpegel selbst bei 45 Grad erstaunlich gut. Durch die Bündelung des Tiefmitteltöners ergibt sich eine leichte Einschnürung in den Präsenzlagen, welche für diese Box tatsächlich perfekt ist. Wer in der Nähe des Sweetspots steht, bekommt den vollen Klang. Steht man außerhalb, nimmt lediglich die Präsenz ab, und man kann sich bequem unterhalten. Die Loudnessabstimmung ist bei der 10- 34 MKII einer perfekten Ausgewogenheit gewichen – der Wirkungsgrad liegt jetzt deutlich über 90 Dezibel. Der Klirrfaktor ist bei 95 dB absolut im grünen Bereich, auch bei satten 105 dB schlägt sich die 10-34 MkII sehr wacker. Im Höchstton erreicht sie hier 10 % K2, was in der Beschallungstechnik oft als sinnvolle Pegelgrenze angesehen wird. Respektiert man dies, landet man bei möglichen 111 dB plus Pegelspitzen beim Stereopärchen. Wie gut die günstigen Komponenten übrigens sind, zeigt die Vergleichsmessung des linken und des rechten Lautsprechers:

Klang


Eine Box wie die 10-34 braucht immer etwas Einspielzeit. Gönnen Sie speziell dem Woofer einige Stunden, dann legt er die leicht pappige, im Mittelton eingeengte Note vollständig ab. Danach wird die 10-34 MKII noch besser durchzeichnend und feinsinnig als das ohnehin schon sehr gute erste Modell. Der Hochtontreiber arbeitet seinen Frequenzbereich sauber und detailreich heraus und verfärbt wenig. Der SPA-110PA spielt mit weniger Loudness-Abstimmung als der SPA-10PA, und macht trotzdem einen ungemein trockenen und tiefen Bass, der sich aufdrängt, dafür jederzeit abgerufen werden kann, und das mit ordentlich dynamischer Reserve. Erstaunlich für eine Box dieser Preisklasse sind der äußerst neutrale Mitteltonbereich und das bruchlose Zusammenspiel der Chassis. Wenn man partout nach mehr Wucht im Bass sucht, dann rückt man die 10-34 MkII näher an die Wand; wenn es dann noch mehr sein muss, stellt man einen großen (und ich meine, einen GROSSEN) Subwoofer dazu. Wir haben in diesem Heft da mal was vorbereitet. Zu guter Letzt steht noch die Pegelfestigkeit auf dem Prüfstand. Da machen die Chassis keinen Hehl aus ihrer Herkunft, prügeln selbst wesentlich größere und teurere Standboxen windelweich. Bis zu sehr hohen Lautstärken hält die 10-34 MkII perfekt zusammen, erst bei extremen Pegeln kippt sie leicht ins Unangenehme. Selbst dann hält sie sehr tapfer durch und macht unseren Ansprüchen an dieses Projekt alle Ehre.

Preis: um 160 Euro

IMG Stageline K+T „10-34“ MK II


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
Lichtgestalten_1551085347.jpg
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3

Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 26.09.2012, 15:07 Uhr