Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Einzeltest: Htc One M8


Fortsetzung

Smartphones Htc One M8 im Test, Bild 1
10456

Mit dem HTC One M8 erreichte uns nun schon die zweite Generation des Ausnahme- Smartphones. Wir waren reichlich gespannt, ob und wie sich der gelungene erste Wurf noch mal verbessern ließ.

Wie Sony und Apple setzt HTC aus Designgründen auf geschlossene Gehäuse, und ebenso wie Letztere auf eines aus Metall. Lediglich zwei Intarsien unterbrechen die Vollmetall-Rückseite. Sollte es sein, dass diese aus Kunststoff sind? Schließlich konnte man beim Vorgänger ausreichend Erfahrung mit der abschirmenden Wirkung von Unibody Gehäusen aus Metall sammeln. Die Reichweite im WLAN-Netz liegt etwa auf dem Niveau des Xperia, und damit minimal unter der vom Samsung oder LG. Wie dem auch sei, Design und Haptik des neuen HTC-Boliden wissen durchaus zu gefallen und liegen auch seitens der Verarbeitung locker auf iPhone-Niveau. Die Sense-Oberfläche bietet zusammen mit den aktiven Blinkfeed-Fenstern ein sehr individuelles Outfit.

Bedienung


Bedientechnisch geht HTC mit der Sense-Oberfläche durchaus eigene Wege; Blinkfeed, der frei konfi gurierbare News-Ticker, wurde bereits erwähnt, außerdem scrollt selbst das Home-Menü senkrecht über den Bildschirm, wogegen andere Android-Hauptmenüs klassisch seitlich verschoben werden. Auch HTC arbeitet im M8 mit einem Co-Prozessor, der quasi nur für die Sensoren zuständig ist. Dadurch kann dieser im Standby-Modus quasi komplett abgeschaltet werden, da nun sein sparsamerer College die vielen Sensoren in regelmäßigen Abständen abfragt. Das wird sich zwar in unserem Test – dem Dauerabspielen eines HD-Videos – nicht bemerkbar machen, denn hier leistet der Hauptprozessor die meiste Arbeit. Zu merken ist das an der Standzeit des Akkus, der nun für 12 Stunden Nonstop-HD-Video ausreicht, sein Vorgänger begnügte sich seinerzeit noch mit gut sieben Stunden. Mithilfe des Co-Prozessors wird allerdings die normale Nutzungsdauer noch mal erheblich verlängert, da hier der Hauptprozessor öfter mal abschalten kann.

Smartphones Htc One M8 im Test, Bild 2Smartphones Htc One M8 im Test, Bild 3Smartphones Htc One M8 im Test, Bild 4
Als überaus praktisch erweist sich das One M8 zudem dadurch, dass man den internen Speicher um bis zu 128 GB per microSD erweitern kann, eine Option, auf die man beim Vorgänger noch verzichten musste.

Schnappschüsse


HTC hat mit dem ersten One, also dem Vorgänger unseres Testgerätes, in Bezug auf die Foto-Funktion echtes Neuland betreten; mit der beinah schon ketzerisch geringen Pixel bestückung von nur 4 Millionen auf einem dafür vergleichsweise großen Sensor setzte man dem allgemeinen Pixelwahn ein Ende und erhöhte gleichzeitig die Lichtempfindlichkeit des Systems, was insbesondere Innenaufnahmen mit wenig Licht zugutekam. Im aktuellen Modell setzt man zusätzlich 2 Megapixel ein; mit dieser Duo-Ultrapixel-Technik soll es nun möglich sein, neben der reinen Belichtung eine feine, differenzierte Entfernungsmessung durchzuführen. So kann man beispielsweise auch nach dem Schnappschuss den Schärfepunkt variieren, was im Test gut klappte, wozu allerdings auch die leistungsfähige Hardware ihren Teil beiträgt. Unabhängig von der Möglichkeit, die Schärfeebene auch nachträglich noch zu verändern, macht die Rückkamera des HTC One M8 im Hellen sehr gute Fotos. Besonders gut hat mir zudem das einfache und dennoch vielseitige Menü der Kamera gefallen; mit wenigen Klicks hat man die Vollautomatik verlassen und entsprechende Belichtungseinstellungen selbst vorgenommen. Dass die Auflösung an ihre Grenzen stößt, ist indes klar, es lässt sich nur bedingt ins Foto hineinzoomen, ohne dass es pixelig wird. Im Dunkeln, was ja die eigentliche Stärke der Fotoabteilung im HTC sein soll, ist seitens des Fotografen ein wenig Nachbesserung gefordert, da sich sonst ein leichter Rotstich bemerkbar macht, der passende Weißwert lässt sich aus fünf Presets auswählen. Die Aufnahmen bei unserem mit 30 Lux ausgeleuchteten Motiv sind tatsächlich heller als bei vielen anderen Smartphones aus der gleichen Klasse, dafür nimmt man allerdings auch ein unübersehbares Rauschen in Kauf.

Fazit

Das erste One konnten wir noch als Thronfolger betiteln, Thronfolger auf Apples iPhone. Das One M8 schickt sich an, diese Tradition erfolgreich fortzusetzen; tatsächlich dürften das Design und die Verarbeitungsqualität des Gehäuses bei manchem Käufer den Ausschlag geben, denn das Design setzt eindeutige Akzente und die Verarbeitung ist schlicht phänomenal.

Preis: um 690 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Htc One M8

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 60% :
Display 20%

Foto 20%

Verarbeitung 20%

Bedienung 20% :
Bedienung 20%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb HTC, Frankfurt 
Telefon 0692 222-7334 
Internet www.htc.de 
Ausstattung
Firmware 3.28.401.6 
Betriebssystem Android 4.4.4 
Abmessungen (B x H x T in mm) 146.4/70.6/9.4 
Gewicht (in g) 164 
Display 12,7-cm-IPS -Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung ( ppi) 
Rechenleistung Quad-Core-Prozessor bei 2,3 GHz mit 2 GB RAM 
Kommunikation LTE (4G), UMTS (3G), EDGE, GSM (2G), WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 LE mit apt-X, NFC, WiFi Direct, IR-Sender 
Sensoren Annäherungssensor, Helligkeitssensor, Gyroskop, Beschleunigungssensor, A-GPS/GPS 
Verfügbare Speicher Interner Li-Ion-Akku 2.600 mAh 
Kameras 5 MP / 4 MP + 2 MP F2.0, 28mm, AF 
Akku Interner Li-Ion-Akku 2.600 mAh 
Audioformate: WAV, WMA, AAC, AMR, OGG, MIDI, M4A 
Bildformate: JPG, BMP, GIF, PNG 
Videoformate AVI, MPEG-4, WMV, 3GP 
Stamina 12 Stunden HD-Video 
Bootzeit (in sec) 22 
+ hervorragende Fertigungsqualität 
+ innovative Technik 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2015, 09:56 Uhr
306_14642_1
Topthema: Cyber Monday bei beyerdynamic
Cyber_Monday_bei_beyerdynamic_1638187665.jpg
Anzeige
Gratis-Kopfhörer und bis zu 50% Rabatt!

beyerdynamic bietet zahlreiche Produkte zu attraktiven Preisen an. Im Rahmen des Cyber Monday spart ihr bis zu 50 Prozent. Die Attraktivität der exklusiven Angebote wird durch einen GRATIS-Kopfhörer für jede Bestellung ab 199 € weiter gesteigert.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages