Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Einzeltest: Htc Sensation XE


Smartphone vom Doc

Smartphones Htc Sensation XE im Test, Bild 1
5799

Smartphone-Hersteller HTC ist eine Kooperation mit Monster eingegangen. Monster vertreibt neben Kabeln und anderem Zubehör auch ganz besondere Kopfhörer. Dem HTC Sensation XE liegt ein Set In-Ear-Hörer bei, die von Beats by Dr. Dre zertifiziert sind. Dr. Dre, oder bürgerlich André Romell Young, US-amerikanischer Rapstar und Produzent, hat eigenhändig, oder besser mit eigenen Ohren, bei der Abstimmung der Kopfhörer geholfen. Herausgekommen sind hervorragende musikalische Eigenschaften des Smartphones.

Das Smartphone ist immer dabei, mit viel Speicherplatz und einem Headset mit musikalischen Ambitionen. Da bietet es sich förmlich an, das Teil gleich als Musikbox zu nutzen. Vorerst werfen wir jedoch einen Blick auf das HTC Sensation XE in seiner Funktion als Smartphone.

Bedienung



Installiert ist Android in der Version 2.3.4. Wie alle androidbasierten HTC Geräte wurde die Oberfläche mit HTC Sense optimiert, was dem Smartphone einen individuellen Touch verleiht. Buchstäblich gemeint, denn mit einem kleinen Schieber auf der Oberfläche scrollt es sich noch mal so schnell und treffsicher, wie das bei Android normalerweise der Fall ist. Das liegt sicher auch an dem Doppelkernprozessor mit 1,5 GHz pro Kern, den HTC dem Sensation XE spendiert hat. Egal welche Anwendung in dem jeweiligen Fenster gerade aktiv ist, die kräftige Hardwareausstattung trägt zum flüssigen Wechsel bei. Anders als beim originalen Android erscheint an der Unterseite des Menüs ein Ring, der einfach mitten aufs Display geschoben wird, um das HTC zu entriegeln, Android 3.0 lässt grüßen. Das Display ist mit 540 x 960 Pixeln gut aufgelöst und bietet beste Sicht aus beinah jedem Winkel. Die Oberfläche reagiert unmittelbar auf die Multitouchgesten. Die Rückseite besteht aus einer gummierten Oberfläche, die diagonal von einer Alu-Applikation unterbrochen wird.

Smartphones Htc Sensation XE im Test, Bild 2Smartphones Htc Sensation XE im Test, Bild 3
Damit ist es gelungen, die hochwertige Technik gleichzeitig elegant und robust zu verpacken. Die Empfangsleistungen sowohl des 3G-Moduls als auch im WLAN sind tadellos; selbst unser WLAN-Fernsehsender, der zwei Etagen über dem Testraum steht, wurde noch erkannt.

Klang



Das Monster-Headset ist bereits klangoptimiert und kostet, wenn es separat erworben wird, deutlich über 100 Euro. Außerdem sollen die interne Verkabelung der Kopfhörerbuchse, die Buchse selbst sowie der Audioverstärker verbessert worden sein. Dem Klang hat das hörbar gut getan, selten bekommt man einen solch knackigen Bass aus einem Headset; schon gar nicht, wenn es zum Lieferumfang des Smartphones gehört. Ein Manko anderer Headsets wurde nebenbei ebenfalls fast beseitigt, die Übertragung von Störgeräuschen, die sich aus der Reibung der Kabel an der Kleidung ergibt; das montierte Headset- Kabel ist hier nahezu frei von derartigen Störungen. Die Dreingabe der Monster- In-Ears zeigt uns einmal mehr, woran es den meisten Smartphones und auch Tablets mangelt; häufig wird die Multimediale Fähigkeit durch die beigelegten Hörer getrübt, nicht so beim HTC. Wir werden also unsere Ohren spitzen und in einer der nächsten Ausgaben ausführlicher über Kopfhörer berichten, die man alternativ zu den oft beigelegten Teilen erwerben kann.

Fazit

Als Smartphone kann das Sensation SE auf voller Linie überzeugen. Es reagiert in jeder Hinsicht schnell und souverän, was an der schnellen Hardware und an dem optimierten Betriebssystem liegt. Mit der eingesetzten microSD-Karte von 16 GB und der tollen Audio-Performance kann der iPod getrost zu Hause bleiben.

Preis: um 590 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Htc Sensation XE

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50%

Ausstattung 20%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb HTC, Frankfurt/Main 
Telefon 069 22227334 
Internet www.htc.com 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 126/66/11.3 
Gewicht (in g) 151 
Display 10,9 cm LCD Display mit 540 X 960 Pixeln Aufl ösung 
Speicher intern 1 GB, 16 GB miroSD Karte eingebaut 
Kamera Rück mit 8 MP und Autofokus, und Doppel-LED Blitz, Front mit VGA-Aufl ösung 
+ hochwertige Verarbeitung 
+ bester Sound 
+/-
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 18.05.2012, 10:27 Uhr
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Mundorf_K+T1638353767.jpg
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT

Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land