Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Auvisio MSX-600.bt


Kabelloses Soundvergnügen

10759

Weniger als 200 Euro für einen Soundbar mit kabellosem Subwoofer? Das sollte man sich anschauen!

Soundbars sind ja gerade so beliebt, weil man nicht mit unzähligen Lautsprecherkabeln hantieren muss. Mit einem Funksubwoofer werden es sogar noch weniger und selbst die Signalzuführung klappt beim Auvisio- MSX-600.bt-Set teilweise ohne physische Verbindung. Das elegante 2.1-Set bietet neben der Anwendung mit Blu-ray-Player und Fernseher auch noch eine Bluetooth-Schnittstelle zur Übertragung von Musik vom Smartphone.

Ausstattung


In dem knapp einen Meter breiten Soundbar verbergen sich hinter schwarzen Metallgittern zwei Breitbänder, die von zwei offenliegenden Hochtönern an den Außenkanten ergänzt werden. Angetrieben von 30 Watt pro Seite ist die MSX-600.bt schon mal ganz ordentlich versorgt. Da es im Heimkino aber auch bitte in den unteren Frequenzbereichen zur Sache gehen soll, ist auch ein 60-Watt-Sidefire-Subwoofer dabei, der ohne Kabel seine Signale vom Soundbar bezieht. Die Verarbeitungsqualität ist dabei wirklich ordentlich. Gebürstetes Aluminium in Kombination mit hochwertigen Kunststoffen dominiert den Soundbar, während sich der Subwoofer dazu passend in einem schwarz lackierten Holzgehäuse verbirgt.

Praxis


Aufstellung und Anschluss des MSX-600.bt sind denkbar einfach: Stromkabel einstecken, schon kann es losgehen. Blu-ray-Player oder Fernseher können wahlweise optisch, koaxial oder mit analogen Cinchkabeln angeschlossen werden. Musikstreaming funktioniert am bequemsten über Bluetooth. Neben der normalen Einstellung bietet der Soundbar noch je ein Programm für Musik, bei dem die Höhen etwas betont werden, sowie eines für Film, das im Bassbereich etwas zulegt. Durch die Klangregelung, die mit der Fernbedienung eingestellt werden kann, lassen sich Höhen und Tiefen aber auch gesondert einstellen, um immer die richtige Abstimmung zu finden. Über Lautstärke, Klangregelung, Soundmodus und Eingang informiert einen das dezente Display, das sich in der Mitte des zusammensteckbaren Soundbar befindet. Bei der Filmwiedergabe liefert das Set ordentlichen Bass bei verständlich bleibenden Dialogen. Bei der Musikwiedergabe sind die Höhen im normalen Modus leider etwas karg und auch im Musikmodus sollte man mit der Klangregelung etwas nachhelfen. Dann ergänzen sich die klaren Klänge des Soundbar und der knackige Bass des Subs zu einem gelungenen Set, das kleinere Räume klasse ausfüllt.

Fazit

Für gerade einmal 170 Euro erhält man mit dem Auvisio MSX-600.bt einen gut ausgestatteten Partner für kleinere Fernseher, der bei Filmen mit sattem Klang überzeugen kann. Die Bluetooth-Schnittstelle verschiebt das Preis-Leistungs-Verhältnis dazu noch einmal klar in die richtige Richtung. Hier gibt es ein durchdachtes Set zu einem Spitzenpreis.

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Auvisio MSX-600.bt

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ton 50% :
Surround 40%

Stereo 10%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Pearl, Buggingen 
Telefon 07631 3600 
Internet www.pearl.de 
Ausstattung
Funktionsprinzip Stereo + Subwoofer 
Frontsystem (B x T x H in mm) 1009/58/43 
Gewicht (in Kg) 0,9 
Abmessungen Subwoofer (B x H x T in mm) / Gewicht (in Kg) 162/352/298/3.7 
Farbe Schwarz 
Lautsprecher-Chassis 2 x Hochtöner + Mitteltöner/ 1x Tieftöner (Sub) 
Verstärkerleistung (W) Front/Sub 2 x 30/1 x 80 
Dekodierung:
Dolby Digital/ PL II/ DTS Nein / Nein / Nein 
Programme Normal, Music, Movie 
Radiotuner Nein 
Anschlüsse Bluetooth, 1 x optisch, 1 x koaxial, 1 x Cinch 
Besonderheiten Fernbedienung, Klangregelung 
Preis/Leistung hervorragend 
+ kabelloser Subwoofer 
+ eigene Klangregelung 
+/-
Klasse: Einstiegsklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 27.04.2015, 14:57 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH