Kategorie: Soundbars

Einzeltest: Samsung HW-E551


Immer passend

Soundbar Samsung HW-E551 im Test, Bild 1
6469

Samsung bietet mit dem HW-E551 ein flexibel einsetzbares Soundbar-System an. Wie das funktioniert und klingt, zeigen wir Ihnen im nachfolgenden Test.

Die Verkäufe an Soundbar-Systemen boomen zurzeit. Kein Wunder, denn die meisten sind mit dem Klang ihres Fernsehers unzufrieden. Die Stimme des Tagesschau-Sprechers klingt wie aus dem Telefon und bei eigentlich normalen Lautstärkepegeln hissen die winzigen Lautsprecher die weiße Flagge. Abhilfe kann da ein Soundbar- System schaffen, das einfach an den Fernseher oder zwischen die zuspielenden Komponenten geschaltet wird.

Technik


Das HW-E551 verfügt über zwei HDMI-, einen Digital- und einen Analog-Eingang auf der Rückseite des Subwoofers. So lassen sich sowohl ältere TVs ohne Audio-Return-Channel-Funktion über HDMI als auch Settop-Box und Blu-ray-Player anschließen. Der schicke und schlanke Soundbar selbst ist obendrein teilbar, so dass er als Speaker-Bar unter dem Fernseher oder als Stereo-Set neben dem TV aufgestellt werden kann.

Soundbar Samsung HW-E551 im Test, Bild 2Soundbar Samsung HW-E551 im Test, Bild 3Soundbar Samsung HW-E551 im Test, Bild 4
Entsprechende Lautsprecherfüße und Wandhalterungen gehören natürlich zum Lieferumfang. Er bekommt seine Signale zudem drahtlos vom Subwoofer zugeführt. Im Inneren kommen zwei Zwei-Wege-Systeme mit jeweils drei Chassis (2 x Tiefmittelton/ 1 x Hochton) des insgesamt rund 109 Zentimeter breiten Soundbars zum Einsatz. Der kompakte Bassreflex-Sub mit rückwärtig abstrahlendem 150-Millimeter- Treiber ist das Herzstück des Systems und beinhaltet sämtliche Anschlüsse und Dekoder. Neben den AV-Anschlüssen verfügt er über einen USB-Anschluss zur Wiedergabe von MP3-, AAC- und WMA-Audiofiles. Darüber hinaus kann er sogar per Bluetooth die Musik von einem Smartphone oder Tablet zugespielt bekommen. Zur Aufbereitung von Filmton und Musik stehen sechs verschiedene DSP-Effekte zur Auswahl. Die Einstellung „Off“ gibt die Tonsignale im Originalformat wieder. Die drahtlose Verbindung zwischen Soundbar und Subwoofer wird per Knopfdruck am Sub und auf der Fernbedienung hergestellt. Das System ist selbstverständlich „out of the box“ bereits aufeinander abgestimmt. Per CEC-Verständigung über HDMI (bei Samsung heißt dies Anynet+) wird das Soundbar-System bei Bedarf auch automatisch mit dem TV ein- und ausgeschaltet. Die ausgewählte Quelle oder Funktion wird in einem kleinen, hinter dem Frontgitter verborgenen Display eines der Soundbar-Teile angezeigt.

Klang


Der Klang des Soundbars ist für die Filmtonwiedergabe optimiert. Die kleinen Chassis darin lassen Filmdialoge sehr gut verstehen, sind im Hochtonbereich recht unaufdringlich und können im Betriebsmodus „Cinema“ und „Off“ (Filmton- Originalformat) auch für raumfüllenden Surroundsound sorgen. Der Subwoofer lässt sich je nach Raumgröße und Geschmack in seinem Pegel anpassen und überzeugt durch satten und tief reichenden Grundton, mit einer Leistung, die für Räume bis ca. 16 qm ausreichend ist. Auch der Tagesschau-Sprecher bekommt mit dem Samsung-Set wieder mehr stimmliche Fülle als über die TV-Lautsprecher. Die Musikwiedergabe könnte etwas besser sein; hierbei haben die Hochtöner doch etwas zu wenig Anteil an der Gesamtperformance.

FAQ - Soundbars

Brauche ich eine Soundbar?

Moderne Flachbildfernseher bieten den integrierten Lautsprechern nur ein sehr begrenztes Volumen. Auch wenn die Hersteller aus den widrigen Voraussetzungen das Beste herausholen, setzt die Physik Klang und Lautstärke insbesondere im Tieftonbereich Grenzen. Gute Soundbars bieten bessern Klang, kräftigeren Bass, höhere Lautstärke, deutlichere Sprachverständlichkeit und meist auch ausgeprägtere Surround-Effekte.


Müssen TV und Soundbar von der gleichen Marke sein?

Nein, dank standardisierter HDMI-Schnittstellen müssen TV und Soundbar nicht von der gleichen Marke sein. Allerdings bieten viele TV-Hersteller die Möglichkeit, die eigenen Soundbars direkt über das Menü des Fernsehers und mit dessen Fernbedienung zu steuern.


Wie schließe ich eine Soundbar an?

Die Soundbar wird in der Regel mittels HDMI-Kabel an den HDMI-Anschluss mit Audiorückkanal (ARC oder eARC) angeschlossen. Alternativ kann auch der digitale optische Audioausgang des TVs (Toslink) genutzt werden. Verlustfreie Tonformate wie Dolby True HD können nur beim Anschluss über HDMI eARC übertragen werden.


Soundbar oder Sounddeck?

Eine Soundbar ist schlanker und wird vor den Fernseher gelegt. Dabei ist vor dem Kauf darauf zu achten, dass der TV genug Platz über der Standfläche lässt, damit der Bildschirm nicht durch die Soundbar verdeckt wird. Durch die schlanke Bauform benötigen die meisten Soundbars für eine kräftige Basswiedergabe einen zusätzlichen Subwoofer, der im Lieferumfang oft bereits dabei ist. Ein Sounddeck ist deutlich tiefer, hier wird der TV in der Regel einfach darauf gestellt. Durch das größere Volumen und mehr Platz für größere Lautsprecher bieten viele Sounddecks bereits ohne Subwoofer einen kräftigen Bass.


Was ist Dolby Atmos?

Manche Soundbars sind in der Lage, das immersive 3D-Tonformat Dolby Atmos wiederzugeben. Hierzu sitzen oben in der Soundbar leicht nach vorne angewinkelte Lautsprecher. Diese strahlen die Höhenkanäle von Dolby Atmos gegen die Decke ab. Durch die Deckenreflektionen hat man am Hörplatz den Eindruck, der Ton würde von oben kommen. So entsteht ein dreidimensionales Klangerlebnis.


Kann ich mit einer Soundbar auch Musik vom Handy hören?

Die allermeisten Soundbars besitzen Bluetooth, so dass Musik drahtlos vom Smartphone an die Soundbar gestreamt werden kann. Bei einigen Soundbars sind sogar Streamingdienste wie Spotify bereits ab Werk installiert.


Kann ich eine Soundbar an der Wand montieren?

In der Regel ja. Die meisten Soundbars bieten Vorbereitungen für die Wandmontage. Sounddecks hingegen benötigen eine feste Standfläche.


Brauche ich einen Subwoofer?

Insbesondere bei kleineren Soundbars ist ein zusätzlicher Aktiv-Subwoofer sinnvoll. Dieser erhält sein Signal in der Regel kabellos per Funk von der Soundbar, so dass er lediglich ein Netzkabel benötigt. Oft gehört der Subwoofer bereits zum Lieferumfang. Manche größere Soundbars sind bereits im Stand-Alone-Betrieb für den Full-Range-Einsatz inklusive Tiefbass ausgelegt. Hier ist es Geschmackssache, ob man noch kräftigeren und tieferen Bass möchte. Eine spätere Aufrüstung mit einem kabellosen Subwoofer ist in der Regel problemlos möglich.


Welche Erweiterungen gibt es?

Neben dem Subwoofer gibt es für viele Soundbars auch kabellose Rearlautsprecher. Diese werden hinter dem Hörplatz oder seitlich davon aufgestellt und verbessern die Surround-Effekte. Hier sind von einigen Herstellern sogar Modelle mit Akku verfügbar, welche komplett ohne Kabel auskommen und nur gelegentlich geladen werden müssen.

Fazit

Das Soundbar-System HW-E551 überzeugt durch gute Filmtonwiedergabe, flexible Einsatzmöglichkeit und vielfältige Anschlussmöglichkeiten. Zudem präsentiert es sich in einem modernen und ansprechenden Design.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Soundbars

Produkt: Samsung HW-E551

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


9/2012
4.0 von 5 Sternen

Mittelklasse
Samsung HW-E551

Bewertung 
Ton 50% :
Surround 40%

Stereo 10%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Samsung, Schwalbach 
Telefon 01805-57267864 
Internet www.samsung.de 
Ausstattung
Funktionsprinzip Virtual Surround 
Einmessfunktion k.A. 
Frontsystem (B x T x H in mm) 1088/55/55 
Gewicht (in Kg) 1.7 
Farbe silberfarben 
Lautsprecher 2.1 
Chassis Front Anzahl/Durchmesser in mm 2 x 2-Wege mit jew. 3 Chassis)/k.A. 
Abmessungen Subwoofer/Gewicht 290/290/370/7.3 
Subwoofer Chassis-Durchmesser in mm / Bauart 150/Rearfire-Bassreflex 
Verstärkerleistung (W) Front/Sub 2 x 80/150 
Dekodierung:
Dolby Digital/ PL II/ DTS Ja / Ja / Ja 
Dolby True HD/ DD+/ DTS-Master-Audio/ mehrkan. LPCM Ja / Ja / Ja / Ja 
Surround-Programme
Radiotuner Nein 
Eingänge Audio 1 x analog, 1 x optisch 
Eingänge Video 2 x HDMI 
Ausgänge Video 1 x HDMI mit ARC 
Bildschirmmenü Nein 
Besonderheiten als Soundbar oder Stereo-Lautsprecher nutzbar, 3D-fähig, USB, Bluetooth 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + flexibel aufstellbar 
+ + drahtlose Verbindung zum Soundbar 
+/-
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 06.09.2012, 09:08 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 11.11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.