Kategorie: Stereoanlage und Komplettanlage

Einzeltest: Philips MCi 8080


Spielt alles

Minianlagen Philips MCi 8080 im Test, Bild 1
5410

In gewohnte Kategorien lässt sich die Philips MCi8080 nur schwer einordnen. Diese Mini-Anlage der Extraklasse besteht erst mal aus drei Komponenten: dem Hauptgerät mit Verstärker und Steuerzentrale, dem etwas flacher gebauten DVD-Player und den Zweiwegboxen. Aus den Tiefen der Verpackung taucht zudem eine kleine externe Festplatte mit einem passenden USB-Kabel auf.

Dank der ausgeprägten Netzwerkfähigkeit lässt sich die Philips-Kombi perfekt ins bestehende Netzwerk integrieren. Anschließend erweitert sich die Kombi vom DVD-Laufwerk mit externer Festplatte und Verstärkereinheit zum ausgewachsenen Mediaplayer, dem weder Internetradio noch Musikstreams über das Netzwerk fremd sind. Die beiden Zweiwegboxen runden das Paket ab. Zum Abspielen einer DVD ist zudem die HDMI-Schnittstelle aktiv, die MCi8080 macht also auch neben dem Fernseher eine gute Figur.

Komplettpaket



Ein DVI-Kabel für die Verbindung zwischen Grundgerät und DVDLaufwerk liegt bei. Das überträgt neben den Audio- und Videosignalen auch die Signale des Bedienteils.

Minianlagen Philips MCi 8080 im Test, Bild 2Minianlagen Philips MCi 8080 im Test, Bild 3Minianlagen Philips MCi 8080 im Test, Bild 4
WLAN ist fester Bestandteil der Anlage und wird ohne den manchmal üblichen USB-Dongle realisiert, lediglich die entsprechende Antenne an der Rückseite kündet von der drahtlosen Übertragung. Für alle Fälle gibt es zudem eine LAN-Schnittstelle für drahtgebundenes Netzwerk. Die Minifestplatte mit 160 GB Kapazität und einer USB-Schnittstelle kann direkt mit dem kurzen, mitgelieferten USBKabel an die MCI8080 angedockt werden und steht dann im kleinen Ständer am besten hinter dem Doppelpack.

Zentrale 



Wie ein kleines Pult ist das Display aufgeklappt. Es ist gut ablesbar, die großen, aussagekräftigen Symbole für die Quellenwahl sind auch aus größerer Entfernung gut zu erkennen. Die Grundeinstellungen, die in der Hauptsache die Anbindung an Netzwerk und Internet betreffen, sind schnell vorgenommen. Es stehen drei Möglichkeiten zur Integration ins WLAN zur Verfügung: klassisch, per Eingabe des korrekten Passwortes, per PBC (Push Button Configuration), oder per PIN-Eingabe. Für die letzten beiden Möglichkeiten muss der Router daheim entsprechend vorgesehen sein. Das Passwort oder die entsprechende PIN wird mithilfe der Fernbedienung eingegeben. Da sind fleißige SMS-Schreiber klar im Vorteil, weil die Eingabe von Buchstaben handylike per Ziffernblock vorgenommen wird. Das muss zum Glück in der Regel nur einmal gemacht werden. Verfügen Sie über einen Router mit PBC, reicht ein Knopfdruck, um die Philips- Anlage sicher ins Netzwerk zu integrieren.

Tonqualität 



Der Aufwand, den Philips mit den Lautsprechern getrieben hat, hat sich gelohnt. Die Abmessungen kann man zwar noch als kompakt bezeichnen, der 13er- Tiefmitteltöner kann zusammen mit der Bassreflexöffnung für den richtigen Schub in den unteren Frequenzbereichen sorgen, ohne dass die mit Full Sound bezeichnete Loudnesseinstellung aktiv ist. Die kann dem einen oder anderen als zu dünn empfundenen Track zusätzlich auf die Sprünge helfen; ein Druck auf die „Sound“-Taste der Fernbedienung aktiviert unter anderem die Klangeinstellung. Im klassischen Wohnzimmer können die Lautsprecher absolut überzeugen, der Bass kommt selbst bei einer Entfernung zwischen Boxen und Wand von einem Meter überzeugend und ungestresst rüber. Die Hochtöner sind gut angebunden, so dass die Full-Sound-Einstellung wirklich nur für schwaches Ausgangsmaterial interessant wird.

Fazit

Multimedial und klangstark präsentiert sich der Spross aus der Philips-Streamium- Reihe. Die MCi8080 ist komplett ausgestattet, superleicht zu bedienen und klingt hervorragend.

Kategorie: Stereoanlage und Komplettanlage

Produkt: Philips MCi 8080

Preis: um 800 Euro

2/2012
Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Philips, Hamburg 
Telefon 0180 53 56 76 7 
Internet www.philips.de 
Ausstattung
Bauweise: Bassreflex 
Besonderheiten: Update via LAN/ USB 
Messwerte:
Abmessungen (B x H x T in mm)
Anlage 251/251/142 
Lautsprecher 180/282/295 
Hochtöner / Tieftöner (Durchmesser) 25/133 
Anschlüsse:
Eingänge Audio: AUX, USB 2.0 
Ausgänge Audio: HDMI 
Ausgänge Video: 1 x FBAS / 1 x YUV / 1 x 
Eingang Kopfhörer 3,5 mm Rückseite 
Radiotuner/Internetradio Ja / Ja 
LAN / WLAN Ja / Ja 
USB ja 
Festplatte 160-GB (2,5" extern) 
Fernbedienung Infarot 
Bildschirmmenü Ja 
Wiedergabemedien
Abspielformate
kurz und knapp
+ LAN / WLAN / 160-GB-Festplatte 
+ perfekte Netzwerkintegration, hervorragender Klang 
+ einfache Bedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
>>als Download hier
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 21.02.2012, 11:13 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.