Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereovorstufen

Einzeltest: Meridian Reference 818v3 Audio Core - Seite 2 / 3


Kernstück

18
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Aktiver 3.1 Lautsprecher, Referenzklasse
qc_rvw1_1601456761.jpg
qc_rvw2_2_1601456761.jpg
qc_rvw2_2_1601456761.jpg

>> Mehr erfahren

So kann auch für die Signalübertragung an passende Meridian-Aktivlautsprecher anstelle normaler analoger Kabel die Übertragung per Netzwerkkabel verwendet werden. Doch selbstverständlich ist der Reference 818v3 Audio Core nicht nur innerhalb des geschlossenen Systems verwendbar, sondern kann wie jedes andere Gerät mit HiFi-Komponenten verschiedenster Hersteller verwendet werden. Wer allerdings tatsächlich bereits im Besitz eines passenden Meridian-Systems ist, ist hier bestens ausgerüstet. Doch auch an weiter verbreiteten Anschlussmöglichkeiten mangelt es der enormen DAC-Vorstufe nicht. Auf der Rückseite, die in einzelne Elemente unterteilt ist, finden sich beispielsweise ganze sechs Sätze mit analogen Cinch-Anschlüssen für CD-Player, Phonostufen oder AV-Systeme. Auch beim digitalen Anschlussmodul zeigt man sich großzügig und stellt Nutzern jeweils gleich zwei optische und koaxiale S/PDIF-Eingänge zur Verfügung. Dazu bietet der 818v3 natürlich die heute nicht mehr wegzudenkende USB-Schnittstelle, die an einem Referenz-Gerät nicht fehlen darf. Abseits der Audio-Anschlüsse verfügt der DAC außerdem über einige Service-Schnittstellen, ebenso wie Buchsen, die für die Einbindung in zentrale Haussteuersysteme benötigt werden.

14
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvoll für Musik und TV / Home Cinema
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59895_1601454509.jpg
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59893_2_1601454509.jpg
qc_revox-studioart-s100-audiobar-soundbar-59893_2_1601454509.jpg

>> Mehr erfahren

Für die Ausgabe von Signalen an Endstufen oder Verstärker bietet der 818v3 ebenfalls beide Anschlussvarianten in Form symmetrischer XLR-Buchsen und eines unsymmetrischen RCA-Ausgangs. Alles Wichtige und weniger Wichtige ist also abgedeckt, doch Reference bedeutet nicht nur Anschlussvielfalt, sondern auch technische Errungenschaften. Die Signale, die an den Audio Core gelangen, erfahren darum eine Reihe von besonderen Behandlungen, die der Entwicklungsabteilung von Meridian entstammen. Bereits beim Empfang der Daten wendet der 818v3 ein spezielles Buf ering an, das die zeitliche Sortierung der Datenströme vereinfacht. So wird mit dieser „FIFO“ genannten Methode der Jitter, also Fehler, bei denen Datenpakete zur falschen Zeit vorliegen, minimiert. Außerdem werden eingehende Signale noch einmal vollkommen neu getaktet, um auch hier Timing-Fehler aktiv zu bekämpfen und dem Wandler bei seiner Arbeit die besten Voraussetzungen zu bieten. Dazu dient auch die MHR genannte Technologie, deren Abkürzung für Meridian High Resolution steht. Dazu werden die Signale vor der Wandlung noch einmal oversampelt, was bedeutet, dass die Dateien nicht mit der eigentlichen vorliegenden Abtastrate verarbeitet werden, sondern mit einer deutlich höheren. Das führt dazu, dass der Wandler mehr Datensätze erhält aus denen er letztlich die analoge Ausgangskurve des DACs errechnet.

Preis: um 11000 Euro

Meridian Reference 818v3 Audio Core


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 03.09.2017, 09:57 Uhr
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH