Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Streaming Client

Einzeltest: Heos Amp HS2


Grenzen von gestern

13260

Es gibt einige Sachen, die gelten heute bei kleinen Audiosystemen immer noch nicht als selbstverständlich. Denons Heos-Systeme schicken sich nun an, den Standard zu heben.

Es könnte eben alles so einfach sein. Die Digitaltechnik ermöglicht heutzutage Dinge, an die vor einigen Jahren noch überhaupt nicht zu denken gewesen wäre. Beispielsweise das gleichzeitige Abspielen von verschiedenen Musikstücken auf verschiedenen Analgen in Verschiedenen Räumen des gleichen Hauses, gesteuert vom gleichen Gerät. Aber weil diese Beschreibung natürlich nicht besonders griffig ist, verwenden wir dann doch lieber den bereits etablierten Begriff des Multiroom Streaming. Einige Hersteller und deren Produkte haben sich sogar ausschließlich auf diese Art von Audiosystemen spezialisiert. Meist sofort integriert in einen kleinen bis mittelgroßen Aktivlautsprecher, damit auch eine Anlage mit mehreren Systemen nicht mit einzelnen Komponenten zusammengestellt werden muss und vor allem bezahlbar bleibt. Auch alteingesessene HiFi-Größen wie Denon beschäftigen sich mit der Welt der smarten Klangsysteme und bringen dabei natürlich dutzende Jahre Erfahrung mit. So findet man unter dem Namen Heos also eigentlich Entwicklungsarbeit von Denon, was ja schon einmal viel versprechend ist. Doch allein mit fremden Lorbeeren möchte man sich nicht schmücken, denn schließlich möchte sich Heos selbst einen eigenen Namen machen, was mit der ersten Generation cleverer Netzwerklautsprecher auch schon passiert ist.

Nun folgt die zweite Modellgeneration und bringt neben den "klassischen" Aktivlautsprechern auch noch einen Streaming-Vollverstärker mit sich. Somit ist es jetzt möglich, absolut jeden Lautsprecher in ein Heos Multiroom System einzubinden. Heos Amp HS2 nennt sich das ganze und bleibt, dem modernen Konzept kleiner Systeme entsprechend, erstaunlich klein. Auf gerade einmal 20 x 20 Zentimetern findet das All-In-One System platz, bei einer Höhe, die trotzdem unter zehn Zentimetern bleibt. Wäre da jedoch nicht die geschwungene Linie an der Front und die teils winkligen Seitenteile, würde der Amp HS2 trotz der geringen Größe beinahe etwas plump wirken.  Das liegt hauptsächlich daran, dass man am Gerät praktisch keinerlei Anzeigen oder Bedienfelder findet. Lediglich eine helle Status-Leuchte in der Front und ein kleiner Lautstärkeregler mit Mute-Taste an der Seite, finden am silbrig-grauen Gehäuse des Heos Platz. Das reicht im Prinzip auch, denn zur Steurung eines modernen Streamingsystems braucht es eben nicht tausende kleiner Tasten, sondern lediglich das glatte Glas eines Touchdisplays an einem Smartphone oder Tablet. Dann benötigt man lediglich noch die Heos App. Diese ist gratis für iOS, Android und sogar für Amazon Kindle Geräte verfügbar. Mit Hilfe eines Ethernetkabels wird dann der Amp HS2 mit dem heimischen Router verbunden, um so Zugang zum Netzwerk zu erhalten.

Preis: um 580 Euro

Heos Amp HS2


-

 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 17.01.2017, 14:54 Uhr
211_0_3
Topthema: Reinsetzen und sofort wohlfühlen
Reinsetzen_und_sofort_wohlfuehlen_1605694481.jpg
Anzeige
Gala Kinosessel der Extraklasse

Diese Kinositze schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages