Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Subwoofer (Home)

Vergleichstest: Heco Sub 25A


Heco Victa Sub 25A

715

Der günstigste Testteilnehmer. Aber: Was der deutsche Traditionshersteller Heco hier für nur rund 300 Euro bietet, ist überraschend.

Ausstattung

Auffälligstes Merkmal ist die gelungene Formgebung dieses kleinen Bassisten. Die sich nach hinten verjüngende Form des mehrfach verstrebten MDF-Gehäuses lässt den Victa 25A sehr elegant erscheinen, was die Integration in den Wohnraum extrem erleichtert. Im Innern sitzt die 200 Watt starke Verstärkereinheit, die dem 250 Millimeter messenden Langhub-Tieftontreiber Leben einhaucht. Dieser wiederum hat es ebenfalls in sich, denn die verstärkte Papiermembran sorgt für eine knackige Bassdarstellung. Ebenfalls verantwortlich für „ordentlich Druck“ im Heimkino ist die strömungsoptimierte Reflexöffnung an der Rückseite dieses schicken Subwoofers.

Klang

In „U-571“ geht Hecos eleganter Tieftonerzeuger in unserem großen Testkino richtig zur Sache. Die Reproduktion der explodierenden Wasserbomben, die das gegnerische U-Boot versenken sollen, verlangt dem Victa einiges ab, treibt ihn aber erst bei sehr hohem Pegel an seine Grenzen. Im Musikeinsatz macht der 25A ebenfalls eine sehr gute Figur und überzeugt durch eine harmonische und klare Basswiedergabe. Je nach Musikstil und Laustärkepegel ist er aber auch in der Lage, aggressiver zur Sache zu gehen.

Labor

Schon im Grundtonbereich zeigt Hecos Victa 25A, was er kann. Ab 35 Hertz ist er schon voll dabei und hält sein hohes Niveau bis zur gewünschten Trennfrequenz von 80 Hertz. Erst danach fällt der Pegel um 15 Dezibel pro Oktave.

Fazit

Trotz seines geringen Gehäusevolumens erzeugt Hecos Testteilnehmer eine Menge Druck, wobei er sich sowohl im Heimkino- wie im Stereoeinsatz wohl fühlt. Gerade wenn es richtig zur Sache geht, ist der Victa 25A in seinem Element, dennoch sollte der Raum eine Größe von 30 Quadratmetern nicht überschreiten. Dann fühlt sich der kleine „Schönling“ so richtig wohl.

Preis: um 300 Euro

Heco Sub 25A

Mittelklasse


-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2009, 14:51 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell