Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Tonabnehmer

Einzeltest: London Reference Mono/Stereo


Doppel-Decca

14847

Darf ich ja nicht schreiben, ist ja nicht mehr da, der Name. Aber verdammt gute Tonabnehmer werden immer noch gebaut, da, bei den schrulligen Engländern, die immer schon alles anders machen mussten

Es geht hier natürlich um DEN Tonabnehmer, der jahrzehntelang als einziger auf einem völlig anderen mechanischen Prinzip basierte als alle Systeme, mit denen wir sonst arbeiten. Das kann man schon auf den ersten Blick an der Bauform erkennen und erst recht, wenn man sich die Unterseite ansieht. Ungefähr in der Position, wo bei einem normalen System der Nadelträger verläuft, gibt es hier ein Stück Schnur. Der Nadelträger hingegen ragt aus dem Inneren des Systems fast senkrecht nach unten, wo er unter einer Schlaufe der eben erwähnten Schnur in der Nadel mündet. Nicht sehen kann man den Knick im Nadelträger, der im Inneren des Tonabnehmers nach hinten führt, wo er im selben Lagerblock befestigt ist wie die Spannschnur. Nur eine ganz dünne elastische Auflage dämpft die Bewegung etwas. Um den Nadelträger herum verlaufen die Windungen der Spule, die die Signale der lateralen Bewegung der Nadel aufnimmt, also die Seitenschrift der Rille. Links und rechts neben der Spule erzeugen zwei Magnete das benötigte Feld. Historisch ist dieser Aufbau bedingt durch den Start Deccas als Tonabnehmerhersteller in einer Zeit, als natürlich noch alles mono war. Wie es aussieht, hat man zur Zeit des Aufkommens der Stereoplatten das Monosystem belassen und einfach ein Magnetsystem für die Abtastung der vertikalen Signale der Mikrorille angeflanscht.

Dieses besteht aus zwei Spulen oberhalb des Lateralsystems, die mit langen Polkernen die Bewegung des Nadelträgers aufnehmen und entsprechend in elektrisches Signal umwandeln. Diese beiden in ihrer Geometrie so unterschiedlichen Magnetsysteme sind fein aufeinander abgestimmt, so dass unterm Strich eine perfekte Stereoabtastung erfolgt. Der Begriff „Positive Scanning“ hat sich bei Decca etabliert, um sich von den handelsüblichen Abtastern zu unterscheiden, denen man vorwarf, durch den bedämpften Nadelträger und die „Übersetzung“, die sich durch die Distanz zwischen Nadel und Spulensystem ergibt, immer etwas verwaschen und undynamisch zu klingen. „Decca“ steht übrigens schon lange nicht mehr auf den neu produzierten Tonabnehmern, die inzwischen unter dem Label „London“ von John Wright produziert werden, einem alten Mitarbeiter der legendären Firma. Dabei sind unsere beiden London-Reference-Systeme definitiv neue Produkte, mit einem Metallkorpus, der die Form der alten Deccas aufgreift, in Sachen Stabilität aber eine ganz andere Hausnummer ist. Wir wollten hier aber auch einmal heraushören, ob uns ein echtes Monosystem gegenüber einem ansonsten fast baugleichen Stereo-Abtaster voranbringt in Sachen Mono-Hören. Aber zunächst soll die Bühne dem Stereoabtaster gehören.

Preis: um 5000 Euro

London Reference Mono/Stereo


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
157_0_3
Topthema: Fest der Liebe
Fest_der_Liebe_1575460688.jpg
Anzeige
So klingt Weihnachten mit Sound von Teufel

Guter Sound ist das beste Geschenk: Jetzt bis zu 30 % Rabatt auf Audio-Highlights von Teufel sichern und kräftig sparen. Mit dem Stereo-Lautsprecher DEFINION 3 sind leuchtende Augen garantiert.

>> Festlich sparen
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 19.12.2017, 15:03 Uhr