Kategorie: Blu-Ray-Anlagen

Vergleichstest: Drei Blu-ray-Anlagen ab 550 Euro


Kompakter Spaß

Blu-ray-Anlagen: Drei Blu-ray-Anlagen ab 550 Euro, Bild 1
4277

Mit einer Blu-ray-Anlage lässt sich im Handumdrehen ein topmodernes Heimkino einrichten. Womit die neuen All-in-a-box-Systeme ausgestattet sind und wie gut die Wiedergabequalitäten sind, lesen Sie im nachfolgenden Test.

Heimkino im Wohnzimmer, so finden Filmerlebnisse zu Hause am häufigsten statt. Kein Wunder also, dass sich Komplettsysteme, bestehend aus Blu-ray-Receiver und zwei- bis siebenkanaligem Lautsprecherset und meist geringem Installationsaufwand großer Beliebtheit erfreuen. Zugleich begünstigen die kompakten Abmessungen bzw. ein schickes Design die Integrierbarkeit einer solchen Anlage in das Wohnraumambiente. Die Entscheidung, ob Systeme mit Standlautsprechern besser sind als Systeme mit kompakten Lautsprechern, fällt daher meist aus praktischen Erwägungen. In den meisten Fällen werden 5.1-Systeme bevorzugt, die Aufstellung weiterer Rear-Back- Lautsprecher gestaltet sich im „klassischen“ Wohnzimmer mit dem Sofa an der Wand sehr häufig schwierig.

Blu-ray-Anlagen Panasonic SC-BTT370 im Test, Bild 2Blu-ray-Anlagen Panasonic SC-BTT370 im Test, Bild 3Blu-ray-Anlagen Panasonic SC-BTT370 im Test, Bild 4Blu-ray-Anlagen Panasonic SC-BTT370 im Test, Bild 5Blu-ray-Anlagen Samsung HT-D6759W im Test, Bild 6Blu-ray-Anlagen Samsung HT-D6759W im Test, Bild 7Blu-ray-Anlagen Samsung HT-D6759W im Test, Bild 8Blu-ray-Anlagen Samsung HT-D6759W im Test, Bild 9Blu-ray-Anlagen Philips HTS9540/12 im Test, Bild 10Blu-ray-Anlagen Philips HTS9540/12 im Test, Bild 11Blu-ray-Anlagen Philips HTS9540/12 im Test, Bild 12Blu-ray-Anlagen Philips HTS9540/12 im Test, Bild 13Blu-ray-Anlagen Philips HTS9540/12 im Test, Bild 14
Hohe Akzeptanz haben natürlich Anlagen, bei denen die Signale zu den Rear-Lautsprechern per Funk übertragen werden, so dass im hinteren Bereich lediglich eine Steckdose für den kleinen Verstärker mit Empfänger benötigt wird und die Kabel zu den Lautsprechern an der hinteren Wand (oder unter dem Sofa) quer verlegt werden müssen. Die meisten Hersteller bieten dazu, sofern nicht bereits im Lieferumfang enthalten, entsprechende Umrüstlösungen an. Das Preisgefüge von Blu-ray-Anlagen ist weit gefächert: Die günstigsten kosten rund 550 Euro, die teuersten rund 2.000 Euro. Nachfolgend werden wir Ihnen drei Anlagen aus verschiedenen Preisklassen vorstellen und Ihnen verraten, was solche Systeme taugen und was sie alles können.

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 22.06.2011, 12:12 Uhr
388_0_3
Topthema: Kinositze für Ihr Heimkino
Kinositze_fuer_Ihr_Heimkino_1671195930.jpg
Anzeige
Perfekter Sitz- & Liegekomfort

Sofanella hat bequeme Kinosessel mit vollelektrischen Sitzen & Kopflehnen für maximalen Komfort für ein unvergessliches Filmerlebnis.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH