Kategorie: Vollverstärker, CD-Player

Systemtest: Marantz PM6004, Marantz CD6004


Passion für Musik

Vollverstärker Marantz PM6004, Marantz CD6004 im Test , Bild 1
5798

Als Hobbymusiker Saul Bernard Marantz 1948 seinen ersten Vorverstärker baute, ahnte noch niemand, dass dies der Grundstein für eines der erfolgreichsten Audio-Unternehmen weltweit sein würde. Marantz will heute wie damals nur eines: Musikwiedergabe in Perfektion ermöglichen – „Because Music Matters“!

In der Vergangenheit gab es mehr als nur ein Produkt aus dem Hause Marantz, das klanglich für Furore sorgte. Dabei sind es nicht immer nur die Geräte aus der sogenannten „Premium Range“, die HiFi-Herzen höher schlagen lassen. Gerade die etwas einfacheren Modelle der Basis-Serie stehen hoch in der Gunst der Musik liebhaber. So zum Beispiel die Geräte der 6000er-Reihe: PM6003 und CD6003 waren mit je rund 400 Euro sehr bezahlbar, optisch eine Klasse höher angesiedelt und perfekt verarbeitet. Klanglich mussten sich auch einige wesentlich teuere Kontrahenten anstrengen, um mit den Marantz-Modellen mithalten zu können.

Vollverstärker Marantz PM6004, Marantz CD6004 im Test , Bild 2Vollverstärker Marantz PM6004, Marantz CD6004 im Test , Bild 3Vollverstärker Marantz PM6004, Marantz CD6004 im Test , Bild 4Vollverstärker Marantz PM6004, Marantz CD6004 im Test , Bild 5
Marantz hat sich nun darangemacht, die beiden Klassiker zu überarbeiten, und sich selbst die Messlatte sehr hoch gesetzt. Schließlich soll auch die neuste 6000er-Generation wieder für zufrieden strahlende Gesichter von HiFi-Fans weltweit sorgen. Schön sehen sie ja schon einmal aus, die beiden überarbeiteten Marantz-Elektronikkomponenten. Der Verstärker PM6004 und der dazu optisch perfekt passende CD-Spieler CD6004 wirken dank ihrer Metallfrontplatten sehr edel. Wer es klassisch mag, greift zu den schwarzen Komponenten; uns gefallen die silbergoldenen Bausteine noch einen Hauch besser. Gegenüber den Vorgängermodellen hat sich optisch wenig getan, warum auch? Das Design ist überaus gelungen und wirkt auch heute noch mit den leicht geschwungenen Frontblenden absolut up to date. Etwas Feintuning gab es an den drei mittig angeordneten Drehreglern des Verstärkers für Bass, Höhen und Balance. Diese verfügen nun über eine kleine Fase, um sich optisch an die größeren Quellen- und Lautstärkeregler anzupassen. Am CD-Spieler gibt es kosmetisch ebenfalls nur marginale Veränderungen.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Vollverstärker PM6004


Um die beiden neuen Komponenten klanglich weiter nach vorne zu bringen, legt Marantz an klangrelevanten Stellen nach. Bewährtes aus den Vorgängermodellen bleibt erhalten; warum auf Gutes verzichten und das Rad neu erfinden? Der Vorverstärkerpart und die Endstufensektion sind mit diskreten Komponenten aufgebaut, auf ICs wurde komplett verzichtet. Ein HiFi-Gerät alter Schule ist der Vollverstäker PM6004, technisch allerdings auf dem neuesten Stand der Dinge. Wer mag, kann an den Verstärker einen Plattenspieler mit Moving-Magnet-Tonabnehmer anschließen. Insgesamt stehen sechs Audioeingänge sowie zwei Audioausgänge zur Verfügung, d.h. Marantz hat sogar zwei Tapeschleifen integriert. Vorverstärkerausgänge gibt es keine, dafür finden sich sehr solide Metall- Schraubterminals, um zwei Lautsprecherpaare anschließen zu können. Alle Drehregler und Schalter sind übersichtlich auf der Frontplatte angeordnet, der Verstärker lässt sich auch ohne Fernbedienung komfortabel steuern. Wer zum Handsender greift, kann damit nicht nur den PM6004 steuern; auch der CD-Spieler CD6004 hört auf dessen Befehle.

CD-Spieler CD6004


Am CD-Spieler gibt ein unscheinbarer Aufdruck am USB-Eingang den Hinweis auf die Tauglichkeit für Apples iPod und iPhone. USB-Datenträger dürfen auch mit dem klangverlustfreien WAV-Losless-Format bespielt sein, der CD6004 gibt diese problemlos wieder. Neu ist, dass angeschlossene iPods nun auch sehr bequem über die Fernbedienung gesteuert werden können. Kopfhörerfreunde unter uns werden gefallen an der 6,3-mm-Klinkenbuchse auf der Front finden, die mit einem Pegelregler ausgestattet ist. Der CD-Spieler steht auf einer soliden Bodenplatte aus Metall und setzt bei der DA-Wandlung auf den klangstarken Chip CS4398 von Cirrus. Eine wieder sehr großzügig ausgelegte Stromversorgung bedient die analogen und digitalen Schaltkreise des Marantz. Wie es sich für einen CD-Player dieser Preisklasse gehört, verfügt der CD6004 neben seinen analogen Ausgänge ebenfalls über koaxiale und optische Digitalausgänge.

Hörtest


In unserem Hörraum darf die Marantz- Kombination an einem Pärchen Regalboxen und an den ausgewachsenen Standlautsprechern KEF R900 zeigen, was sie kann. Wie zu erwarten hat der Verstärker die Kompaktlautsprecher fest im Griff und spielt absolut locker auf. Präzision, Detailabbildung und Räumlichkeit sind schon auf sehr hohem Niveau. Der CD-Spieler glänzt durch seine Akkuratesse und die Fähigkeit, Datenträgern unglaublich viel Atmosphäre zu entlocken. An der großen KEF R900 legt das Marantz-Duo klanglich nochmals zu und sorgt für tolles Gänsehautfeeling. Die virtuelle Bühne öffnet sich schön in Tiefe und Breite, Konturen sind klar umrissen und Sänger stehen wie selbstverständlich zwischen den Lautsprechern. Bässe werden druckvoll und mit großer Präzision wiedergegeben, die Mitten sind absolut neutral und sehr detailiert; dazu passen die besonders fein aufgelösten Höhen - top!

Labor


Marantz Musikbausteine überzeugen auch in unserem Messlabor durch ihr vorbildliches Verhalten. Der Verstärker ist kein ausgesprochenes Kraftpaket, allerdings dürfte die stabile Leistung von zweimal rund 60 Watt an acht und zweimal 107 Watt an vier Ohm auch für größere Standlautsprecher mehr als ausreichend sein. Besonders beim Phono-Part kann der Verstärker glänzen – hier gibt es nichts zu verbessern. Im Standby-Modus liegt der Verbrauch bei beiden Geräten unter einem Watt.

Fazit

Die Neuauflage der Marantz-Bestseller ist mehr als nur geglückt: CD-Spieler und Verstärker sind auf ausgesprochen hohem klanglichen Niveau und spielen so manch teure Stereokombi glatt an die Wand. Marantz bietet mit dem Duo aus CD 6004 und PM 6004 High- End-Klang zum Schnäppchenpreis – absolutes Highlight!

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Vollverstärker

Marantz PM6004

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2012 - Jochen Schmitt

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

CD-Player

Marantz CD6004

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2012 - Jochen Schmitt

Bewertung: Marantz PM6004
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Marantz PM6004
Vertrieb Marantz, Osnabrück 
Telefon 0541 404660 
Internet www.marantz.de 
Ausstattung
Ausführung Schwarz / Silbergold 
Abmessungen (B x H x T in mm) 440/105/366 
Gewicht (in kg) 7.5 
Eingänge Audio / Phono MM / Phono MC 6/ Ja / Nein 
Digital-Eingänge (opt. / elektr.) Nein / Nein 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) Nein / Nein 
Pre-out / Power in Nein / Nein 
Lautsprecheranschlüsse 1 Paar / 2 Paar Ja / Ja 
Klangregelung / Kopfhörer-Ausgang Ja / Ja 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten Nein 
Messwerte
Leistung (8 Ohm) 61 W 
Leistung (4 Ohm) 107 W 
Klirrfaktor (5 W an 8 Ohm in %) 0.002 
Rauschabstand 91 dBr (A) 
Übersprechen 83 dBr (A) 
Rauschabstand (Phono) 88 dBr (A) 
Klirrfaktor (Phono) (in %) 0.009 
Stromverbrauch Standby / Aus / 2 x 5 Watt (in W) <1/0/37 
Kurz und knapp:
+ exzellenter Klang 
+ sehr gute Verarbeitung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Marantz CD6004
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Marantz CD6004
Vertrieb Marantz, Osnabrück 
Telefon 0541 404660 
Internet www.marantz.de 
Ausstattung
Ausführungen Schwarz / Silbergold 
Abmessungen (B x H x T in mm) 440/106/339 
Gewicht (in Kg)
Analog-Ausgänge
Digital- Ausgänge (opt. / elektr.) Ja / Ja 
Abspielen CD / SACD / MP3 CD / WMA Ja / Nein / Ja / Ja 
Kopfhörer-Ausgang Ja 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten USB-Schnittstelle 
Messwerte
Klirrfaktor (in %) 0.0011 
Rauschabstand 105 dBr (A) 
Übersprechen 108 dBr (A) 
Stromverbrauch Standby / Aus / Betrieb (in W) <1/ Nein /9.7 
Kurz und knapp
+ hervorragender Klang 
+ elegantes Design 
+ USB-Schnittstelle 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 17.04.2012, 12:54 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik