Kategorie: Vollverstärker, CD-Player

Systemtest: Pioneer A-50, Pioneer PD-50


Direkt nach vorn!

Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 1
7533

Die „Pure-Audio“-Komponenten der Marke Pioneer genießen seit vielen Jahren einen exzellenten Ruf in der HiFi-Branche und werden von Musikliebhabern rund um den Globus sehr geschätzt. Mit den beiden aktuellen Pure-Audio-Stereokomponenten A-50 und PD-50 will Pioneer ernsthafte HiFi-Fans erneut glücklich machen – ob dies gelingt?

Bereits die kleinere Kombination aus dem Verstärker A-30 und dem CD-Spieler PD-30 sorgte in der HIFI-TEST-Ausgabe 4/12 aufgrund ihrer musikalischen Leistungen für Begeisterung. Unsere Erwartungshaltung gegenüber den größeren Geschwistern A-50 und PD-50 ist dementsprechend hoch. Die Zeichen dafür, dass wir zufriedengestellt werden, stehen allerdings gut. Denn erstens sehen die Stereobausteine der 600-Euro-Klasse richtig schnieke aus, zweitens sind sie piekfein verarbeitet und drittens hat Pioneer noch mehr Sorgfalt bei der Entwicklung und Abstimmung der Komponenten an den Tag gelegt.

Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 2Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 3Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 4Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 5Vollverstärker Pioneer A-50, Pioneer PD-50 im Test , Bild 6
Der Schritt vom kleineren Verstärker A-30 zum größeren Bruder A-50 ist übrigens kein kleiner: Anstelle analoger Verstärkertechnik, setzt Pioneer beim „50er“ auf Class-D-Technik, die von den großen AV-Receiver-Modellen abgeleitet wurde. Die „Digital-Verstärker“ arbeiten äußerst effizient und verbrauchen somit deutlich weniger Energie, um die gleiche Endstufenleistung der analogen Kollegen zu erzeugen. Nebenbei sollen die neuen Class-D-Verstärker Garanten für eine sehr präzise und detailgetreue Musikwiedergabe sein. Der Verstärker A-50 und der dazu optisch und preislich perfekt passende SACD-Spieler PD- 50 wirken dank ihrer Fronten und Lautstärkeregler aus Aluminium sehr edel. Bei der Farbauswahl ihrer Komponenten bleibt Pioneer ganz klassisch: Die Stereobausteine sind in Schwarz oder Silber erhältlich. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Vollverstärker Pioneer A-50


Für die beiden Verstärker-Topmodelle A-70 und A-50 entschied sich Pioneer nach ausgiebigen Testreihen für den Einsatz der Class-D-Technik, da diese Vorteile beim Verstärkerlayout aufweisen kann und letzlich besser klingt. Damit die Vorzüge der Class-D-Technik voll zu Geltung kommen, setzt Pioneer beim A-50 auf eine räumliche Trennung (Drei-Kammer- Kosntruktion) der Vor- und Endstufensektion sowie des Netzteiltransformators. Eventuelle Verzerrungen werden durch kurze Signalwege so gering wie möglich gehalten. Wer den besten Klang aus dem Verstärker herausholen möchte, aktiviert den „Source Direct Mode“, bei dem Klang- und Balanceregelung umgangen werden. Die benötigte Stabilität ins Gehäuse bringt eine solide, 3 mm starke Unterkonstruktion, die nebenbei noch externe Störeinflüsse minimiert. Solide ist auch die Gerätefront aus Aluminium, auf der alle Schalter und Regler übersichtlich angeordnet sind. Zur Bedienung legt Pioneer eine schlanke Fernbedienung bei, die ebenfalls in der Lage ist, den CD-Spieler PD-50 zu steuern. Anschlussseitig hat der A-50 viel zu bieten, natürlich ist ein Phono-MM-Eingang zum Betrieb eines Plattenspielers vorhanden. Durch den „Power-Amp- Direct-Modus“ lässt sich der A-50 auch als Endverstärker, zum Beispiel in einer Mehrkanalkonfiguration, betreiben.

SACD-Spieler Pioneer PD-50 


Bei seinem Top-CD-Player PD-50 setzt Pioneer auf die sogenannt „Hi-Bit-Signalverarbeitung“. Der 32-Bit-Twin-DAC nutzt einen eigens entwickelten Algorithmus und ist in der Lage hochaufgelöstes Musikmaterial, das als 192 kHz/24 Bit vorliegt, auf 192 kHz/32 Bit zu erweitern. Da der PD-50 in der Lage ist, komprimiertes Musikmaterial von Disk oder über den USB-Eingang wiederzugeben, versucht Pioneer die Qualität der WMA, MPEG- 4-AAC und MP3-Dateien durch die „Sound- Retreiver-Schaltung“ auf CD-Niveau zu heben. Sehr positiv ist diese Schaltung vor allem bei sehr stark komprimierten Musikstücken. Die digitalen Eingänge, optisch und koaxial angeboten, erlauben die Nutzung des PD-50-DAC für externe Quellen.  Hörtest Im Hörraum werden die Pioneer- Bausteine zuerst mit einem Pärchen leistungsfähiger Zweiwege-Kompaktboxen kombiniert, anschließend dürfen sie mit ausgewachsenen Standlautsprechern beweisen, was sie können. Im SACD-Player liegt hochaufgelöstes Musikmaterial und damit spielt die Pioneer-Kombination wie entfesselt auf. Ungemein direkt und anspringend ist das Klangbild, das dennoch so viel Ruhe und Feinzeichnung bietet, dass es weit weg von dem ist, was man als ungestüm bezeichnen könnte. Es ist die lockere, spielerisch leichte Lässigkeit der beiden Pioneer- Komponenten, die den Zuhörer sofort in seinen Bann zieht. Dynamisch geben der Verstärker A-50 und der SACD-Spieler PD-50 einfach alles: Feinste Details bei geringen Lautstärken und absolute Kontrolle bei Konzertpegeln sind gewünscht? Aber gerne doch, Pioneer bietet in dieser Kombination beides! Dabei sind Präzision, Detailabbildung und Räumlichkeit auf sehr hohem Niveau. Stimmen und Instrumente werden körperhaft in den Raum gestellt. Dieses Duo entlockt Datenträgern sehr viel Atmosphäre, die musikalische Darbietung wirkt ungemein lebendig.

Labor


Im Messlabor überzeugen die beiden 50er-Musikbausteine durch ihre exzellenten Messwerte, an denen wir keinerlei Kritik üben können. Der Vollverstärker A-50 bietet eine stabile Leistung von zweimal 77 Watt an acht und zweimal 127 Watt an vier Ohm. Genügend Antriebsleistung also für die allermeisten Regal- und Standlautsprecher am Markt. Die übrigen Messwerte in Form von Klirrfaktoren, Rauschverhalten und Übersprechen sind ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Ein sehr gutes Entwicklerhändchen hat Pioneer auch beim Phono- MM-Teil bewiesen, das mit seinen enorm geringen Verzerrungswerten auftrumpft. Der SACD-Spieler PD-50 knüpft an die exzellenten Ergebnisse des Verstärkers an und glänzt seinerseits mit perfekten Messwerten. Bleibt noch zu erwähnen, dass sich beide Komponenten komplett ausschalten lassen und im Standby- Betrieb unter einem Watt Strombedarf bleiben.

Fazit

Pioneers Pure-Audio-Modelle A-50 und PD-50 geben ein in jeder Hinsicht ideales Gespann ab. Sie passen optisch perfekt zueinander und sind klanglich ein absolutes Traumpaar. Wer diese ungemein musikalische HiFi-Kombination sein Eigen nennt, wird lange Jahre seine Freude damit haben

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Vollverstärker

Pioneer A-50

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

03/2013 - Jochen Schmitt

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

CD-Player

Pioneer PD-50

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

03/2013 - Jochen Schmitt

Bewertung: Pioneer A-50
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Pioneer A-50
Vertrieb Pioneer, Willich 
Telefon 02154 9130 
Internet www.pioneer.de 
Ausstattung
Ausführung Schwarz,Silber 
Abmessungen (B x H x T in mm) 435/139/3570 
Gewicht (in kg) 11.1 
Eingänge Audio / Phono MM / Phono MC 6/ Ja / Nein 
Digital-Eingänge (opt. / elektr. / USB) Nein / Nein / Nein 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) Nein / Nein 
Pre-out / Main in 0/ja 
Lautsprecheranschlüsse 1 Paar / 2 Paar Nein / Ja 
Klangregelung / Kopfhörer-Ausgang Ja / Ja 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten Nein 
Messwerte
Leistung (8 Ohm) 2 x 77 W 
Leistung (4 Ohm) 2 x 127 W 
Klirrfaktor (5 W an 8 Ohm in %) 0.005 
Rauschabstand 89 dBr (A) 
Übersprechen 92 dBr (A) 
Dämpfungsfaktor (bei 100 Hz / 1 kHz / 10 kHz) 190/180/31 
Stromverbrauch Standby / Aus / 2 x 5 Watt (in W) 0,1/0/26 
Kurz und knapp:
+ sehr gute Verarbeitung 
+ hervorragender Klang 
+ symmetrisches Schaltungsdesign 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Pioneer PD-50
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Pioneer PD-50
Vertrieb Pioneer, Willich 
Telefon 02154 9130 
Internet www.pioneer.de 
Ausstattung
Ausführungen Schwarz, Silber 
Abmessungen (B x H x T in mm) 435/130/329 
Gewicht (in Kg) 7.8 
Analog-Ausgänge
Digital- Ausgänge (opt. / elektr.) Ja / Ja 
Digital-Eingänge (opt. / elektr. / USB) 1/1/1 
Abspielen CD / SACD / MP3 CD / WMA Ja / Ja / Ja / Ja 
Kopfhörer-Ausgang Nein 
Fernbedienung / lernfähig Nein / Nein 
Besonderheiten Abspielen: DSD 
Messwerte
Klirrfaktor (in %) 0.002 
Rauschabstand 108 dBR (A) 
Übersprechen 109 dBr (A) 
Stromverbrauch Standby / Aus / Betrieb (in W) 0,3/0/21 
Kurz und knapp
+ Front-USB-Eingang auch für iPod/iPhone 
+ DAC für andere Quellen nutzbar 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 26.03.2013, 09:53 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land