Kategorie: Wireless Music System

Einzeltest: Teufel Musicstation


HiFi-System mit Vollausstattung

Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 1
20350

Vorbei sind die Zeiten, in denen man einen Turm von verschiedenen Geräten brauchte, um Musik hören zu können. Heute sind kompakte aber vielseitige Lösungen gefragt und Teufel hat mit der Musicstation einen besonderen Vertreter moderner All-in-one-Systeme im Portfolio.

Teufel scheint ein Händchen dafür zu besitzen, mit ihren Geräten die Anforderungen heutiger Nutzer zu bedienen. Neben den klassischen HiFi-Lautsprechern bringt der deutsche Hersteller in letzter Zeit auch zunehmend clevere Komplettsysteme auf dem Markt, die für sich allein genommen schon eine komplette Anlage darstellen. Besonders deutlich wird dies bei der Teufel Musicstation, die praktisch alle Möglichkeiten und modernen Arten der Musikwiedergabe in einem einzigen kompakten Gerät unterbringen möchte.   


Sound im ganzen Raum

 
Als Lautsprecherhersteller gibt Teufel seinem musikalischen Multitalent natürlich ein solides Fundament an entsprechender Technik mit auf den Weg. Um mit nur einem Gerät einen ganzen Raum ausreichend zu beschallen, besitzt die Musicstation eine Reihe unterschiedlicher Schallwandler, die an verschiedenen Stellen des Gerätes verbaut sind.

Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 2Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 3Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 4Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 5Wireless Music System Teufel Musicstation im Test, Bild 6
Das Zwei-Wege-Bassreflexsystem nutzt zwei langhubige Tieftöner mit 89 Millimeter Durchmesser in der Front. Dabei besitzen die beiden Basstreiber jeweils ein eigenes Gehäuse, um die Tiefton-Performance zu optimieren. Daneben agieren jeweils zwei Breitband-Chassis pro Seite. So strahlen zwei der 51-Millimeter- Treiber nach vorne hin ab, während die beiden anderen, angewinkelt in die Außenkanten eingesetzt wurden. In Verbindung mit Teufels Dynamore Technologie, erhält man so raumfüllenden Stereo-Sound. Angetrieben werden die Chassis von einer Sechskanal-Endstufe, die je 20 Watt für die Tieftöner und je 15 Watt für die Breitbänder bereitstellt.   

Alles mit an Bord

 
Wo die Musicstation dann wirklich glänzt, ist ihr enormer Funktionsumfang. Als echtes Wireless-System ist dabei die WLAN-Schnittstelle des Gerätes von entscheidender Bedeutung. Nach dem kurzen Einrichtungsvorgang, der die Musicstation mit dem heimischen Netzwerk verbindet, steht dem Nutzer die Welt des Streamings offen. Musikdaten können von UPnP-fähigen Speichern ausgewählt werden, während mit AmazonMusic und Spotify Connect zwei große Online-Dienste gleich mit an Bord sind. Ein Internetradiodienst bietet Zugriff auf tausende von Sendern aus aller Welt und grundsätzlich ist die Musicstation außerdem mit Amazons Alexa oder Google Home kompatibel, wofür allerdings teils optionales Zubehör nötig ist. Neben den UPnP-Fähigkeiten können auch Smartphones per Bluetooth Signale an die Musicstation übertragen. Dafür steht neben Apples AAC auch der aptX-Codec bereit, mit dem selbst die Wiedergabe von Aufnahmen in CD-Qualität möglich ist. Ungewöhnlich für ein Gerät dieser Kategorie, können hier aber auch noch echte CDs abgespielt werden, denn Teufel hat ein schlankes Slot-in-Laufwerk an der Oberseite integriert. Klassischer Rundfunk kann sowohl per UKW- als auch per DAB+ empfangen werden und letztlich lassen sich auch USB-Massenspeicher oder analoge Quellgeräte nutzen. Hier bekommt man wirklich eine Menge geboten.   


Volle Kontrolle

 
Doch nur bei guter Bedienbarkeit ist der große Funktionsumfang auch etwas wert. Hier lässt Teufel dem Nutzer die Wahl, ob er die Musicstation eher klassisch oder per Smartphone kontrollieren möchte. An der glatten Oberseite des Gerätes befinden sich verschiedene Bedienfelder mit Touch- Funktion, die im Betrieb durch elegante Leuchten angezeigt werden. Besonders die fünf frei wählbaren Presets, die mit Radiosendern oder Playlisten belegt werden können, machen die Bedienung hier wunderbar unkompliziert. Ein flacher Regler an der rechten Seite dient zur Einstellung der Lautstärke und für die Navigation in den Menüs der Musicstation, von denen aus alle Funktionen gesteuert werden können. Während die Touch-Tasten gute Haptik bieten, wirkt der Regler allerdings teils ein wenig wackelig. Die beiliegende Fernbedienung bietet eine Alternative zur Kontrolle am Gerät und verfügt praktischerweise ebenfalls über Tasten für die Presets. Am komfortabelsten allerdings steuert sich die Musicstation mit der Teufel Remote App. Eine klare Designstruktur und der Verzicht auf versteckte Untermenüs, ermöglichen auch Einsteigern schnell eine intuitive Bedienung des Systems und seiner vielen Möglichkeiten.   

Sound

 
Das es sich bei der Musicstation prinzipiell um einen einzelnen Lautsprecher handelt, merkt man rein klanglich kaum. Teufels nutzt seine Erfahrungen und entlockt dem nur etwa 50 Zentimeter breiten Wireless-Speaker wirklich tollen, räumlichen Sound. Die Dynamore Technologie projiziert eine wunderbar große Bühne, die auch abseits der direkten Hörposition mit ausgewogenem Sound gefüllt wird. Dazu ist die Musicstation in der Lage, selbst in recht großen Räumen in gehobener Lautstärke zu spielen, so dass auch die Partybeschallung kein Problem für das kompakte All-in- one-Gerät darstellt. Der Bassbereich wirkt kräftig und trocken, was gerade Rock und Pop angenehm lebendig erscheinen lässt. Im Hochton liefert die Musicstation schöne Details, auch wenn die Breitbänder am oberen Ende des Spektrums hier und da ein wenig an Fokus einbüßen. Gesangsstimmen setzt das System wunderbar um und insgesamt wirkt das Spiel sehr fließend und musikalisch. 

Fazit

Teufels Musicstation vereint alles, was man zur guten Musikwiedergabe benötigt. Das kompakte All-in-one-System bietet zahlreiche Funktionen und trägt seinen sympathischen Sound in jede Ecke des Raumes. Wer ein vielseitiges System im coolen Design sucht, ist hier genau richtig

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Wireless Music System

Teufel Musicstation

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

02/2021 - Philipp Schneckenburger

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 30%

Ausstattung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Teufel, Berlin 
Telefon 030 21784217 
Internet www.teufel.de 
Abmessungen (H x B x T in mm) 184/534/103 
Gewicht (in Kg) 4,9 Kg 
Bestückung 2 x 89-mm-Tieftöner, 4 x 51-mm-BreitbĂ€nder 
Eingänge: WLAN, CD, DAB+, USB, Bluetooth, 1 x 3,5 mm Klinke 
Unterstützte Formate MP3, WMA, WAV, FLAC 
Leistung 2 x 20 Watt + 4 x 15 Watt 
Dienste AmazonMusic, Spotify, Internetradio, UPnP 
Besonderheiten aptX Bluetooth, Google Home/ Amazon Alexa kompatibel, speicherbare Presets 
+ gute RĂ€umlichkeit / CD-Wiedergabe 
+/- + ausgezeichneter Funktionsumfang 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2021, 15:02 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH ENDÂź 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem MessegelĂ€nde des MOC in MĂŒnchen stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine HĂ€ndlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wÀhlen Sie ein Land

HĂ€ndler des Tages

Nubert electronic GmbH