Kategorie: Zubehör Heimkino

Einzeltest: Satfinder SF03-BT


Zielgenau ausgerichtet

Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 1
12607

Das TV-Angebot auf den Satelliten wächst ständig und bietet neben HD-TV jetzt sogar Ultra-HD-Ausstrahlungen. Um keine Signalqualität zu verschenken, ist eine exakte Ausrichtung der Sat-Antenne unverzichtbar. Immerhin befinden sich die Satellitenpositionen mehr als 36.000 km über der Erde. Nur mit der optimalen Ausrichtung der „Schüssel“ hat eine Satellitenanlage die Empfangsreserven, die auch bei Regen oder Schnee einwandfreien Empfang garantieren. Es lohnt sich also, seine Sat-Anlage mit einem professionellen Messgerät einzurichten.

Für störungsfreien TV-Empfang ist eine exakte Ausrichtung der Sat-Antenne unumgänglich. Die in vielen Digitalreceivern via Menü aufrufbaren Pegelanzeigen können nur grob zur Beurteilung der Signalstärke – und Qualität verwendet werden. So ist bei der Justage einer Sat-Antenne besonders die Beurteilung der Systemreserve wichtig, um auch bei Regen noch ein stabiles Signal zu bekommen.

Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 2Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 3Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 4Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 5Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 6Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 7Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 8Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 9Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 10Zubehör Heimkino Satfinder SF03-BT im Test, Bild 11
Zwei besonders wichtige Werte, die nicht von einer einfachen Pegelanzeige am Receiver dargestellt werden können, sind die BER- und MER-Messung, die den Anteil von fehlerhaften Bits im empfangenen Datenstrom ermitteln. Profis sehen sich außerdem das Frequenzspektum und das sogenannte Konstellationsdiagramm an. Anhand der Spektrumanzeige eines hochwertigen Sat-Messgeräts lassen sich beispielsweise auf einen Blick die maximalen Pegelwerte oder eventuelle Störeinflüsse bewerten.  Ein sehr kompaktes und gleichzeitig höchst vielseitiges Messgerät ist der SF03-BT der Firma Alpsat, den wir uns näher angeschaut haben. Das Messgerät wird in Deutschland exklusiv von Sonnenschein Kommunikationstechnik vertrieben und vom Hamburger Handelshaus Rantex für ganz Europa importiert. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Mit App und Akku


Der Satfinder SF03-BT wird in einer schicken, spritzwassergeschützten Nylontasche ausgeliefert. Im Karton unseres Testmusters, welches über kein Display verfügt, sondern im wesentlichen über Bluetooth vom Smartphone oder Tablet aus bedient wird, liegt praktischerweise ein Arm-Tragegurt für ein Samsung Galaxy Telefon der Generationen S3, S4 und S5 direkt bei. Aufgeladen wird der kompakte Messempfänger mit dem beiliegendem 240-Volt-Netzteil an der heimischen Steckdose oder mit dem 12-Volt-Adapter im Auto. Dem Karton liegen außerdem noch eine gedruckte Bedienungsanleitung in englischer und türkischer Sprache, Tragegurt und zwei Adapterstücke bei. 

Steuerung per Tablet und Smartphone


Bevor es losgeht, gilt es zunächst die kostenfreie App „Satfinder BT DVB-S““ von Alpsat aus dem Google-Play-Store bzw. Apple Store herunterzuladen. Nach der Aktivierung des Bluetooth-Modus und dem Pairen öffnet sich die App und das Hauptmenü ist zu sehen. Nun lassen sich umfangreiche Funktionen aufrufen. Über das Menü „Satellitensuche“ lassen sich einzelnen Satellitenpositionen detailliert absuchen. Das Menü erlaubt hierbei die Auswahl zwischen 159 verschiedenen Satellitenpositionen, um eine neue Anlage einzurichten. Per GPS-Ortung ermittelt die App den Standort und berechnet daraus die Koordinaten der gewünschten Satellitenposition, etwa Astra 19,2° Ost oder Türksat 42° Ost, „vor Ort“. Die Funktion geht dabei über eine Berechnung von Höhen- und Drehwinkel (Azimuth- und Elevationswinkel) hinaus und nutzt die Kamera des Mobilgeräts, um die Stelle am Himmel anzuzeigen, wo sich der Satellit befindet. Sollte sich ein Baum, ein Gebäude oder ein anderes Hindernis in der Sichtlinie zum Satelliten befinden, wird es ummittelbar identifiziert – und es kann ein geeigneter Standort mit freier Sicht zum Satelliten ermittelt werden.  Wer keine einfache Einteilnehmer-Anlage nutzt, sondern beispielsweise an einem Unicable-System hängt, kann innerhalb der Satfinder-App ebenfalls alle Userbänder und LOF-Frequenzen absuchen. Das SF03-BT analysiert das komplette Satellitenband und erlaubt somit die exakte Bestimmung des Empfangspegels, das Auffinden des richtigen Satelliten und auch etwaigen einfallenden Störsignalen wie Mobilfunkmasten. Das Messgerät, welches sich logischerweise in Bluetooth-Reichweite befinden muss, signalisiert mittels eines optischen Tonsignals zusätzlich seine Bereitschaft. Theoretisch lässt sich der Messempfänger im übrigen auch ohne herunterladen der App zum Einmessen verwenden. Dann muss man sich jedoch durch mehrere Tastenkombinationen schlagen und an „Pieptönen“ orientieren. 

In der Praxis


Wir haben den kompakten Messempfänger zunächst an unsere bereits professionell ausgerichtete Multifeedanlage angeschlossen. Sofort erkannte der Satfinder dass es sich um den Astra-Satelliten handelte, und auf unserem Smartphone wurde das zugehörige Spektrum angezeigt. Neben der Gesamtübersicht der jeweiligen Transponderstärken lassen sich auch das Konstellationsdiagramm sowie die technischen Daten eines einzelnen Transponders detailliert anzeigen. Eine besonders pfiffige Funktion ist die Ermittlung der exakten „Skew“ Ausrichtung des angeschlossenen LNB, die angibt, um welchen Winkel der Empfangskopf in seiner Halterung  gegenüber der Senkrechten Position gedreht werden sollte, damit horizontal und vertikal polarisierte Signale optimal voneinander entkoppelt sind. Hierzulande lohnt es beispielsweise für Satelliten wie Türksat 42°Ost, durch die korrekte LNB-Ausrichtung die Signalpegel gezielt zu optimieren.

Fazit

Mit dem Satfinder SP03-BT  findet man den gewünschten Satelliten schnell und zuverlässig. Das kompakte Messgerät mit eingebautem Lithium-Ionen-Akku wird über Bluetooth vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert und bietet umfangreiche Messmöglichkeiten für jegliche Satellitenempfangsanlagen.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Satfinder SF03-BT
4.0 von 5 Sternen

08/2016 - Dirk Weyel

Bewertung 
Ausstattung 20%

Verarbeitung 20%

Funktionsumfang 30%

Praxis 30%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Meßgerät Sat-Empfang 
Vertrieb Sonnenschein Kommunikationstechnik, Essen 
Telefon 0201 8586013 
Internet www.so-mm.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 80/150/40 
Gewicht (in Kg) 326 
Ausstattung
+ Steuerung per App 
+ handlich und leicht / großer Funktionsumfang 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 28.08.2016, 14:58 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik