Kategorie: Zubehör HiFi

Serientest: Burson Audio Conductor, Burson Audio Soloist


State of the art

Zubehör HiFi Burson Audio Conductor, Burson Audio Soloist im Test , Bild 1
7442

Ohne einen echten Kopfhörer-Verstärker macht Musikhören per Kopfhörer nur halb so viel Spaß. In Ausgabe 4/2012 stellten wir den HA- 160D von Burson Audio vor. Nun haben die Australier nachgelegt und präsentieren mit dem Soloist und Conductor zwei weitere Highlights.

Kopfhörer werden oftmals „nur“ an den entsprechenden Buchsen eines Vollverstärkers betrieben. Dabei gibt es spezielle Verstärker, die exakt auf die Bedürfnisse der Wandler im Kopfhörer abgestimmt sind. Bereits in Ausgabe 4/2012 stellten wir den exzellent klingenden Burson Audio HA-160D vor, der sogar als Vorstufe für die HiFi-Anlage und als hochwertiger D/A-Wandler eingesetzt werden kann.

Burson Audio Soloist und Conductor


Das kleine, hochmotovierte Team der Ingenieure aus dem australischen Melbourne hat als Entwickler hochgradiger Schaltungs- Gruppen wie Netzteile, diskrete Operationsverstärker und D/A-Wandler-Boards bereits mehrfach die Fachwelt mit exzellent klingenden Baugruppen begeistert. Offensichtlich hat der Erfolg des HA-160D die Australier beflügelt, zwei weitere Headphone-Amps zu entwickeln.

Zubehör HiFi Burson Audio Conductor, Burson Audio Soloist im Test , Bild 2Zubehör HiFi Burson Audio Conductor, Burson Audio Soloist im Test , Bild 3Zubehör HiFi Burson Audio Conductor, Burson Audio Soloist im Test , Bild 4
Beide Modelle – Soloist und Conductor – wurden in etlichen klanglich relevanten Details verfeinert. Während der Conductor als „größeres“ Gerät neben Vorstufe und Leistungsektion für den Kopfhörer mit einem zusätzlichen, hochwertigen D/A-Wandler ausgestattet ist, fehlt beim „kleineren“ Soloist die Digital-Sektion. Abgesehen vom D/A-Wandler und dem Verkaufspreis basieren beide Geräte auf den gleichen Schaltungskonzepten. Doch wozu braucht man eigentlich einen speziellen Kopfhörer-Verstärker? Im Gegensatz zu Lautsprechern benötigen Kopfhörer zwar ebenfalls hohe Spannungen, aufgrund ihrer hohen Impedanz von ca. 30–600 Ohm (Lautsprecher haben 4–8 Ohm) wird jedoch nur wenig Leistung gefordert. Ein Vollverstärker soll in erster Linie hohe Ströme liefern und ist dementsprechend ausgelegt, Kopfhörerbuchsen werden dort in der Regel stiefmütterlich über einen Spannungsteiler mit hoher Dämpfung abgezweigt. Die beiden Bursons hingegen bereiten Signale deutlich rauschärmer und verzerrungsfreier auf, denn ihre speziellen, diskret aufgebauten Class-A-Verstärkerschaltungen sind für Kopfhörerimpedanzen optimiert. Diese Schaltung sowie das gesamte Netzteil wurde gegenüber dem HA-160D deutlich überarbeitet und liefert nun höhere Dynamik bei noch geringerem Eigenrauschen. Für die Lautstärkeregelung setzt Burson Audio weiterhin auf eine kostspieligen, aber hochgradig präzisen feinstufigen Dreh- Schalter, der über ein Netzwerk aus selektierten, einzelnen(!) Widerständen die Lautstärke regelt. Ein Kanalgleichlauf mit einer maximalen Abweichung von +/- 0,5 dB ist die Folge, Werte, von denen selbst gute Vollverstärker nur träumen können. Neu ist beim Soloist und Conductor außerdem ein dreistufiger Schalter für die Wahl der Grundverstärkung. So lassen sich sowohl leise als auch lautere Kopfhörermodelle im optimalen Stellbereich des Lautstärkerreglers betreiben. Beide Modelle verfügen über jeweils analoge Eingänge (3 beim Soloist, 2 beim Conductor) und Vorstufenausgänge, der Conductor bietet noch drei weitere digitale Eingänge in optischer-, Koaxial- und USB-Ausführung.

Conductor DA-Wandler


Beide Kopfhörerverstärker sind exzellent verarbeitet. Extrem solide, resonanzarme und aus massivem Aluminium gefertigte Metallgehäuse geben der aufwendigen Elektronik ein angemessenes Zuhause. Im größeren Gehäuse des Conductor residiert zusätzlich ein D/A-Wandler-Board mit einem ESS SABRE32, dem wohl besten und teuersten Wandler überhaupt. Digitale Daten vom PC oder Musikstreamer können so direkt per USB, Toslink- oder Koaxial-Eingang an den Conductor senden. Die Aufbereitung der digitalen Daten (max. 24 bit/196 kHz, über USB auch Asynchron-Modus) vom Wandler erfolgt auf extrem hohen Niveau, die eigene Stromversorgung der Digitalsektion ist dabei fast schon selbstverständlich. Zusätzlich zu seinen digitalen und analogen Eingängen verfügt der Conductor über einen Pre-out für den Wandler sowie einen Master-Pre-out und fungiert daher problemlos als hochwertiger Vorverstärker, externer DA-Wandler und Kopfhörerverstärker zugleich.

Praxis


Sechs Kilogramm Lebendgewicht beim Conductor und immerhin 4,5 Kilogramm beim Soloist, eine perfekte Verarbeitungsqualität des massiven Metallgehäuses und das satte „Klackern“ des griffigen Lautstärkereglers machen ohne Zweifel klar, dass es Burson Audio beim Conductor und Soloist sehr ernst meint. Ein Blick ins Innere der Kopfhörerverstärker offenbart einen immensen Schaltungsaufwand für alle Baugruppen, nur extrem hochwertige und selektierte Bauteile kommen zum Einsatz. Unser Hörtest mit einem Audeze LCD-2, einem Sennheiser HD800 und Beyerdynamic DT990 hat regelrecht neue Dimensionen des Musikhörens per Kopfhörer eröffnet. Mit einer unglaublich präzisen Raumdarstellung verlieren Kopfhörer fast jede „Im-Kopf-Lokalisierung“, die Musik spielt sich auf einer virtuellen Bühne vor dem Zuhörer ab. Feinste Details arbeiten der Soloist und der Conductor akribisch auf, ordnen komplexe Klangstrukturen zu einem durchsichtigen Bild und fügen alles zu einer stimmigen, emotionellen und mitreißenden Performance zusammen. Beiden Modellen ebenfalls gemeinsam ist ihre knackige Dynamik, der klarere und präzise Tiefbass sowie luftige Brillanzen. Während Soloist und Conductor bei analogen Signalen auf gleichem, extrem hohem Niveau spielen, setzt der Conductor bei digitaler Zuspielung noch eins drauf. Noch ein Quäntchen sauberer, noch griffiger und detailverliebter spielt er sich in den siebten Himmel der Musikwiedergabe – einfach faszinierend!

Fazit

Mit den neuen Soloist und Conductor hat Burson Audio sich selbst übertroffen: Besser klingende Kopfhörerverstärker findet man wohl kaum auf diesem Planeten. Beide bieten eine unglaublich präzise, feinfühlige und dennoch dynamische Spielweise die neue, nie gehörte musikalische Details eröffnet. Soloist und Conductor sind exzellent verarbeitet und dank ausreichender Anschlussmöglichkeiten auch als vollwertige Vorverstärker für die Hi-Fi-Anlage einsetzbar. Der Conductor ist dazu ein absolutes Universaltalent, denn er bringt noch einen Referenzklasse-D/A-Wandler mit. Anspruchsvolles Musikhören per Kopfhörer wird mit Burson Audio Soloist oder Conductor regelrecht geadelt – beide erhalten uneingeschränkten Referenzstatus.

Kategorie: Zubehör HiFi

Produkt: Burson Audio Conductor

Preis: um 1770 Euro


3/2013
5.0 von 5 Sternen

Referenzklasse

Kategorie: Zubehör HiFi

Produkt: Burson Audio Soloist

Preis: um 1000 Euro


3/2013
5.0 von 5 Sternen

Referenzklasse

Bewertung: Burson Audio Conductor
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Burson Audio Conductor
Kategorie Kopfhörerverstärker / DAC 
Vertrieb HiFi Tuning, Berlin 
Telefon 030 3966741 
Internet www.hifi-tuning.com 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 255/80/265 
Gewicht (in Kg)
Ausführungen: gebürstetes Aluminium, 24-Bit / 196 kHz-Wandler 
Anschlüsse 2 x Cinch, 1 x USB, 1 x Koaxial, 1 x Toslink / 1 x Stereo-Pre-out (Cinch) 
Kurz und knapp:
+ Referenzklasse D/A-Wandler 
+ diskret aufgebauter Lautstärkeregler 
+ Nein 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Bewertung: Burson Audio Soloist
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Burson Audio Soloist
Kategorie Kopfhörerverstärker 
Vertrieb HiFi Tuning, Berlin 
Telefon 030 3966741 
Internet www.hifi-tuning.com 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 255/80/180 
Gewicht (in Kg) 4.5 
Ausführungen: gebürstetes Aluminium 
Anschlüsse 3 x Cinch, 1 x Stereo-Pre-out 
Kurz und knapp:
+ drei Pegel-Vorwahlstufen 
+ diskret aufgebauter Lautstärkeregeler 
+ Nein 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 01.03.2013, 09:13 Uhr
364_0_3
Topthema: Jupit-Messetage 2022
Jupit-Messetage_2022_1663584603.jpg
Anzeige
HiFi, Heimkino und Streaming live erleben

Am 28.+29. Oktober lädt Jupit zu DEM informativen HiFi- und Heimkino-Event für die ganze Familie nach Bielefeld. Im Hotel Mercure ist von der Einsteigerlösung über Streaming bis hin zu High-End und Live-Musik für jeden etwas dabei. Eintritt frei!

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann