Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: Nessie Vinylcleaner


Sparwaschgang

13692

Die Richtung stimmt: Nach dem Erfolg des „Nessie Vinylmaster“ gibt’s nunmehr eine deutlich günstigere Waschmaschine vom gleichen Hersteller. Wir haben fleißig dreckige Platten herausgesucht

Das war ein weiter Satz mitten ins Terrain des gut aufgestellten Mitbewerbs: Uwe Draabes „Nessie Vinylmaster“ vermochte seit seiner Markteinführung vor rund drei Jahren eine Menge Anhänger unter den Zeitgenossen zu finden, die Schallplatten für reinigungswürdig halten. Wie wir seinerzeit beim Test des Gerätes feststellten, kommt der Erfolg nicht von ungefähr: Der Vinylmaster war das erste Gerät, das den Reinigungsprozess weitgehend automatisiert erledigt, so dass der Benutzer nicht während des ganzen Waschprocederes dabeistehen muss. Die „Komfortsteuerung“ mittels Mikrocontroller gibt’s mittlerweile auch bei anderen Ziemlich einfach: Man bugsiert die zu waschende Platte aufs Gerät und stülpt den Puck über das Label. Dann nimmt man den Atriebsmotor mit dem Druckschalter vorne rechts am Gerät in Betrieb. Der sanft surrende Motor dreht rund anderthalb Umdrehungen in die eine Richtung, dann in die andere und so weiter. Aus der Flasche appliziert man nun ein paar Spritzer Reinigungsflüssigkeit – der Hersteller empfiehlt das hauseigene „Vinylin“ – auf die Platte. Dann greift man zur beiliegenden Handbürste und „massiert“ das Reinigungsmedium so gut wie möglich in die Rillen. Bei der Bürste handelt es sich um eine Kunststoffbürste weicher bis mittelharter „Konsistenz“, die etwa so breit ist wie der bespielte Bereich einer Platte.

Im Prinzip handelt es sich um die gleiche Bürste, wie man sie von vollautomatischen Waschmaschinen her kennt. Wenn man der Meinung ist, der eigentlichen Reinigung Genüge getan zu haben, legt man die Bürste zur Seite und schwenkt den Absaugarm über die Platte. Er arretiert in seiner Sollposition, gleichzeitig schaltet die Absaugung ein. Die läuft ein paar Sekunden und schaltet dann vollautomatisch wieder aus. Danach lupft man den Absaugarm leicht an und schwenkt ihn zurück, schaltet den Antrieb aus, fertig ist die gewaschene Plattenseite und das Procedere kann mit der anderen Seite wiederholt werden. Der Vorteil dieser Art des Waschens besteht darin, dass man die perfekte Kontrolle über die Bürste hat. Will sagen: Man kann ihre Wirkung auf besonders verschmutzte Bereiche kozentrieren und auch mal unterstützend hin und her bürsten (aber immer schön in Rillenrichting, quer dazu birgt die Gefahr de Verkratzens der Plattenoberfl äche). Wie lange und mit wie viel Druck Sie bürsten müssen und wollen, kommt ganz auf Ihr Gefühl für die Sache und Ihre Erfahrung an. Gerige Verschmutzungen lassen sich sich nach wenigen Umdrehungen lösen, andere sind hartnäckiger und erfordern auch schon mal ein wenig Einweichzeit ohne Nachhilfe mit der Bürste. Mit dem Vinylcleaner haben Sie jedenfalls alle Möglichkeiten.

Preis: um 950 Euro

Nessie Vinylcleaner


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 16.05.2017, 10:03 Uhr
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH