Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: High-End
iFi

Neues mobiles Topmodell von iFi Audio

25.01.2021 12:38 Uhr von Philipp Schneckenburger

In einem auffallend roten Design präsentiert sich der neue portable Flaggschiff D/A-Wandler Kopfhörerverstärker von iFi Audio mit dem passenden Namen iDSD Diablo.

Das neue Jahr läutet iFi mit einem neuen batteriebetriebenen D/A-Wandler / Kopfhörerverstärker ein – dem iDSD Diablo. Dabei soll er das beste gerät dieser Klasse sein, das der Hersteller je produziert hat. Mit seinen Abmessungen von 166 x 72 x 25 mm ähnelt er den D/A-Wandler / Kopfhörerverstärkern aus iFis traditionsreicher, transportabler Micro iDSD-Serie. Er verfügt über einen eingebauten, schnell aufladbaren 4.800 mA Lithium-Polymer Akku, der einen Betrieb zwischen sechs und zwölf Stunden ermöglichen soll.

231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren

iFi Audio vergleicht den iDSD Diablo mit einem Hochleistungssportwagen, der auf kompromisslose Geschwindigkeit ausgelegt ist. Somit suchen Sie beim iDSD Diablo manche Features anderer iFi D/A-Wandler / Kopfhörerverstärker – wie die Optionen zur Klanganpassung und die Bluetooth-Konnektivität – vergebens. Stattdessen soll der Fokus beim iDSD Diablo auf der puren Klangqualität und der Möglichkeit, jeden Kopfhörer anzutreiben liegen.

Über einen digitalen USB3.0- und einen optischen und koaxialen S/PDIF-Eingang verarbeitet der iDSD Diablo PCM-Daten bis 32 Bit / 768 kHz, DSD bis DSD512 sowie DXD mit einfacher und doppelter Geschwindigkeit. Dank des neuen XMOS Chipsets ist der iDSD Diablo in der Lage, MQA bis 384 kHz über USB und S/PDIF zu dekodieren. Herzstück des neuen iDSD Diablo sind zwei Burr-Brown-DAC-Chips, die in einer speziellen „Interleaved“-Konfiguration arbeiten, was unter anderem das Grundrauschen reduzieren und die Kanaltrennung verbessern soll. Die Signalübertragung erfolgt über ein Low Latency 16-Core XMOS Chipset, das auf eine Clock Speed von 2.000 MIPS und einen 512 kByte Pufferspeicher setzt und über die von iFi Audio optimierte XMOS Firmware verfügt. Eine verbesserte Version von iFis GMT-(Global Master Timing)-Femto-Präzisionstaktgeber mit einem neuen Quarzoszillator kommt ebenfalls zum Einsatz.

Beim Aufbau der analogen Sektion übernimmt ifis iDSD Diablo das symmetrische, Dual-Mono Schaltungsdesign, welches zuerst in iFis Pro Serie, dann in der ZEN Serie und zuletzt im Desktop DAC NEO iDSD zu finden war. Der neue iDSD Diablo verfügt über einen 6,3 mm Klinkenanschluss für unsymmetrische und einen 4,4 mm Pentaconn Anschluss für symmetrische Kopfhörer. Hinzu kommt ein 4,4 mm Pentaconn Anschluss, der als symmetrischer Ausgang mit fixem Pegel zum Anschluss an einen Verstärker oder Aktiv-Lautsprecher konzipiert ist. Mit einer Leistung von bis zu 5.000 mW soll der neue iDSD Diablo selbst besonders kritische Kopfhörermodelle problemlos antreiben können. Die Kontrolle der Lautstärke übernimmt in bewährter Art und Weise ein hochwertiges Potentiometer, das an der Stirnseite neben einer Status LED und den Anschlüssen für die Kopfhörer zu finden ist.

Der iDSD Diablo ist ab sofort für einen UVP von 999 Euro erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: shop.wodaudio.com

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 25.01.2021, 12:38 Uhr