Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: 1-DIN-Autoradios

Einzeltest: Kenwood KDC-BT48DAB


Goldene Mitte

9752

Mit dem neuen KDC-BT48DAB bringt Kenwood ein weiteres Digitalradio und bietet damit im Bereich DAB+ wohl das umfangreichste Programm am Markt.

Mit der Preisempfehlung von 200 Euro ist das KDC-BT48DAB zwischen dem günstigen KDC-DAB34U (160 Euro, Test in CAR&HIFI 2/2014) und dem edlen KDC-BT73DAB (250 Euro, CAR&HIFI 3/13) angesiedelt. Highlight der umfangreichen Ausstattung ist Kenwoods gelungene Digitalradio-Funktion, die hier genauso vorbildlich funktioniert wie bereits beim kleinen Bruder KDC-DAB34U. Bei abreißendem DAB-Empfang wird unterbrechungsfrei auf UKW umgeschaltet, wenn der gerade gehörte Sender dort verfügbar ist. Die Time-Shift-Funktion ist ebenso vorhanden wie die komfortable Bedienbarkeit über Senderlisten. Eine aktive DAB-Antenne gehört zum Lieferumfang. 

Easy Pairing


Wie das Kürzel „BT“ bereits andeutet, verfügt das KDC-BT48DAB über Bluetooth zum Freisprechen und Audiostreaming. Die erste Paarung erfolgt komfortabel mittels „Easy Pairing“, es können zwei Mobiltelefone gleichzeitig gekoppelt werden. Das Kenwood besitzt gleich zwei USB Anschlüsse, einen in der Front, einen auf der Rückseite. Neben Massenspeichern kann hier auch das iPhone angeschlossen und gesteuert werden. Und selbst auf die Musik von Android-Telefonen bis Version 4.0 kann mit der Kenwood Music Control App komfortabel zugegriffen werden. Wie man es bereits von bisherigen Kenwood- Radios kennt, wird Aha-Radio für iOS, Android und auch BlackBerry unterstützt. 

Audio


Das BT48DAB bietet bereits eine sehr umfangreiche Audioausstattung. An Bord sind ein fünfbändiger Equalizer, Hoch- und Tiefpassfilter, Bass-Boost, Loudness, Drive EQ sowie Kenwoods Sound-Reconstruction-Technologie, ein Tool zur Klangverbesserung von allen digitalen Quellen. Über die sechs Vorverstärkerausgänge können so externe Verstärker für Front, Rear und Subwoofer mit dem jeweils richtigen Musiksignal versorgt werden. 

Bedienung


Mit großem Display, Drehregler, Such-/Zurücktaste, Stationstasten und sinnvoller Menüstruktur ist die Bedienung des Kenwoods problemlos. Das zweizeilige Display ist gut ablesbar, lediglich bei direkter Sonneneinstrahlung könnte es besser entspiegelt sein. Die Beleuchtungsfarbe ist ebenso einstellbar wie die Helligkeit. 

Fazit

Mit Digtalradio, Bluetooth und zweifachem USB-Eingang bietet das Kenwwod KDC-BT48DAB einen satten Funktionsumfang. Mit sechs kräftigen Vorverstärkerausgängen und sinnvoller Audioausstattung inklusive Frequenzweichen bietet es sich zudem als Headunit für ausgewachsene Audiosysteme an.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood KDC-BT48DAB

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 35% :
Bassfundament 7%

Neutralität 7%

Transparenz 7%

Räumlichkeit 7%

Dynamik 7%

Labor 20% :
USB 10%

Verzerrung 5%

Rauschabstand 5%

Tuner 10%

Frequenzgang 2.50%

Übersprechen 2.50%

Verzerrung 2.50%

Rauschabstand 2.50%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Kenwood, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988500 
Internet www.kenwood.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 14 
Ausgangsspannung (in V) 3.5 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 600 
iPod/ USB/CD/DVD
THD+N (%) 0.008 
SNR (A) 89 
Tuner
THD+N (%) 0.024 
SNR (A) 65 
Übersprechen (dB) 55 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja / Ja 
Mute / GAL Nein / Nein 
Loudness Ja 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 5/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen HP / TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges DAB+ 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Oberklasse 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 15.08.2014, 09:33 Uhr