Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: 1-DIN-Autoradios

Einzeltest: Mac Audio Mac 410


DIN-Moniceiver mit HDMI

12003

Die Auswahl an Marken-Moniceivern mit ausfahrbarem Bildschirm ist heute sehr überschaubar. Mac Audio schließt nun diese Lücke und bringt ein Multimnedia-Gerät im DIN-Format.

Auch wenn der Trend bei neueren Autos klar zu großformatigen Radios geht, sind auf Deutschlands Straßen noch Millionen Autos mit 1-DIN-Radioschächten unterwegs, in die der nachträgliche Einbau eines Doppel- DIN-Multimedia-Radios nicht oder nur mit hohem Aufwand möglich ist. Mit dem MAC 410 bringt Mac Audio die Lösung, wie man modernes Infotainment auch in solche Fahrzeuge bekommt. 

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Motorik


Beim Drücken auf die Open-Taste oder auf Wunsch auch automatisch beim Einschalten fährt aus dem MAC 410 ein großer 7-Zoll- Touchscreen mit leichtem Surren heraus und klappt nach oben. Hierüber läuft dann komfortabel die Bedienung der zahlreichen Funktionen. Denn der Mac Audio weiß alles zu bieten, was man von einem modernen Naviceiver erwarten kann: Tuner, CD/DVD-Laufwerk, Bluetooth-Freisprechen und -Audiostreaming, USB und sogar SD. Die Rückseite bietet weitere AV-Anschlüsse. Zudem findet hier der optionale Digitalradioempfänger DAB+ 200 (um 160 Euro) Anschluss. Dieser kann bequem über den Touchscreen des MAC 410 bedient werden und verwöhnte unsere Ohren im Test mit glasklarem, störfreiem Digitalradioempfang. 

Smartphone-Spiegelung


Zudem bietet die Rückseite einen HDMI-Eingang. Hieran können neue iPhones mit einem Lightning-HDMI-Adapter angeschlossen wer den. Das Display des iPhones wird dann eins zu eins auf den Siebenzöller gespiegelt. So kann beispielsweise die Navigation vom Smartphone auf dem Autoradio angezeigt werden. Noch einen Schritt weiter geht die Konnektivität zu Android-Telefonen. Für diese bietet Mac Audio im Play Store die kostenlose App „Mac Audio MHL Handy Control“ an. Ist diese auf dem Android-Handy installiert und ist es sowohl über MHL/ HDMI-Adapter als auch über Bluetooth mit dem MAC 410 verbunden, so wird dessen Displayinhalt nicht nur auf dem großen Touchscreen angezeigt, sondern kann auch hierüber gesteuert werden. 

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Audioausstattung


Der Mac 410 bietet fünf Vorverstärkerkanäle für Front, Rear und Subwoofer. Letzterer kann mittels Tiefpass von hohen Frequenzen befreit werden. Zur tonalen Justage steht ein zehnbändiger Grafik-Equalizer zur Verfügung, für den neben dem eigenen Setup die üblichen Voreinstellungen abrufbar sind.

Fazit

In unseren Labor- und Praxistests schlägt sich der neue Mac Audio MAC 410 sehr gut, insbesondere in Kombination mit dem optionalen Digitalradio- Empfänger DAB+ 200. Er bringt multimediales Infotainment in hoher Qualität auch in Armaturenbretter mit 1-DIN-Radioschacht.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Mac Audio Mac 410

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.30%

Helligkeit 3.30%

Kontrast 3.30%

Farbwiedergabe 3.30%

Blickwinkel 3.40%

Reflexion 3.40%

Labor 15% :
USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.50%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.87%

Rauschabstand 1.87%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Voxx, Pulheim 
Hotline 02234 8070 
Internet www.Mac-audio.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 110 
Ausgangsspannung (in V) 4.9 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 238 
iPod/ USB/CD/DVD
THD+N (%) 0.008 
SNR (A) 87 
Tuner
THD+N (%) 0.18 
SNR (A) 59 
Übersprechen (dB) 33 
Monitorgröße (cm) 17.8 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein 
param. / graf. EQ Bänder 0/10 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges HDMI 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
- „Multimedia für Autos mit DIN-Schacht“ 
Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 18.04.2016, 09:58 Uhr
211_0_3
Topthema: Reinsetzen und sofort wohlfühlen
Reinsetzen_und_sofort_wohlfuehlen_1605694481.jpg
Anzeige
Gala Kinosessel der Extraklasse

Diese Kinositze schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages