Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: M&K Sound MPS2520P / V8


Let’s Rock ’n’ Roll

Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 1
18986

Wie kaum ein anderer Hersteller von Lautsprechern ist die Marke Miller & Kreisel mit der professionellen Tonstudio-Szene verbunden. Denn sowohl Hollywood-Filmproduktionen als auch namhafte Musikalben werden meistens auf Systemen von M&K Sound abgemischt. Gute Gründe, die aktiven Studiomonitore MPS2520P mal auch im HiFi-Betrieb unter die Lupe zu nehmen.

„The Choice of the Professionals“ fällt als Slogan auf den Kartons von M&K-Sound-Produkten direkt ins Auge. Der übliche Marketingspruch, mag man denken, doch weit gefehlt. Miller&Kreisel gehört zu den wenigen Lautsprecher-Herstellern, die tatsächlich in professionellen Kreisen hoch gehandelt werden. Denn M&K gehört zu den renommiertesten Lautsprechermarken im Film- und Tonstudiosektor. Kino-Blockbuster wie „Star Wars“, „King Kong“ oder „Herr der Ringe“ wurden auf Soundsystemen von M&K Sound abgemischt und gemastert. Es gibt kaum ein namhaftes Filmstudio, in dem nicht in den letzten zwei Jahrzehnten die legendären Produkte wie die passiven Lautsprecher S150 oder S300 als Soundreferenz für die Tonproduktion herangezogen wurden. Als vollaktive Version sind die Studiomonitore MPS2520P die legitimen Nachfolger dieser Studiolegenden und sind sogar für den normalsterblichen HiFi-Liebhaber erstens durchaus noch erschwinglich und zweitens eine ernsthafte Überlegung wert.

60
Anzeige
REVOX GUTSCHEIN AKTION - Audiobar S100 - Erweiterbar bis 5.1 
qc_01_1638461586.jpg
qc_02_2_1638461586.jpg
qc_02_2_1638461586.jpg

>> Hier mehr erfahren


M&K Sound


Mitte der 70er-Jahre begründeten Ken Kreisel und Jonas Miller in Kalifornien ihre eigene Lautsprechermarke und ernteten direkt zu Beginn gehörigen Respekt in der Szene. Denn kein Geringerer als Walter Becker von „Steely Dan“ beauftragte die beiden Firmengründer mit dem Bau eines Studiomonitor- Systems, um das Album „Pretzel Logic“ zu produzieren. Auch der erste aktive Subwoofer der Welt kam 1977 aus dem Hause M&K Sound. Schließlich wurde 1995 mit der S150 eine echte Legende geboren: Die THX-Ultra-zertifizierten Lautsprecher setzen seit über 20 Jahren regelrechte Maßstäbe in Sachen Tonalität, Abstrahlverhalten und Dynamik. Noch mehr bekannt und verbreitet sind allerdings die S300-Modelle, die technologisch die Nachfolge der S150 darstellen. Mittlerweile ist die Marke M&K Sound in Dänemark beheimatet, dort werden seit 2009 sämtliche M&KProdukte entwickelt und gefertigt.

MPS2520P


Auf den ersten und zweiten Blick gehen unsere aktuellen Testmuster MPS2520 durchaus als Zwillingsgeschwister der legendären S300 durch. Denn die typische M&K-Sound-Anordnung von drei übereinander platzierten Hochtönern und zwei Tiefmitteltönern lässt die Familien-Zusammengehörigkeit kaum leugnen.

Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 2Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 3Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 4Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 5Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 6Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 7Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 8Aktivlautsprecher M&K Sound MPS2520P / V8 im Test, Bild 9
In der Tat baut das aktive Modell MSP2520P auf bewährten Technologien der S300 auf; allerdings steckt im Inneren der Aktivbox ein ganz gewaltiger Vorteil, denn dieser Lautsprecher bringt einen enorm leistungsstarken Verstärker gleich mit. Satte 18 Kilogramm wiegt jedes Exemplar der MPS250; kein Wunder, denn die etwa nur 40 x 32 x 27 Zentimeter großen Gehäuse sind erstklassig und solide gefertigt, gerundete Kanten und eine kratzfeste Lackierung in Mattschwarz unterstreichen den professionellen Anspruch. Ein beachtlicher Teil des Gewichts beruht allerdings auf den eingebauten Zweikanal-Endstufen, die mit jeweils 200 Watt (RMS) die beiden Tieftöner und 180 Watt (RMS) die drei Hochtöner pro Box befeuern. Das ist definitiv echtes Bi-Amping in Hochform, die Leistungsfähigkeit der Endstufen dürfte selbst für absolute Dynamikfans mehr als ausreichend sein.

Treiberbestückung


Wie schon die Vorbilder S300 beherbergen auch die MPS2520P-Tiefmitteltöner mit antriebsstarken Magneten und Membranen aus einem Glasfaser-Verbundstoff im Doppelpack. Diese arbeiten für optimale, präzise Impulswiedergabe in einem geschlossenen Gehäuse, welches eine Musikwiedergabe bis etwa bis 80 Hertz ermöglicht. Für wirklich satte Bässe empfiehlt sich daher ein aktiver Subwoofer als Spielpartner, in unserem Fall haben wir einen kompakten V8 von M&K Sound als Bassspezialisten mit den MPS2520P kombiniert. Ebenfalls ein Markenkennzeichen von M&K Sound ist die Verwendung von drei Hochtonkalotten je Lautsprecher. Diese ermöglichen eine deutlich höhere Belastbarkeit und Dynamik als ein einzelner Hochtontreiber, auch lässt sich eine günstigere, tiefe Trennfrequenz zu den Tiefmitteltönern realisieren. Dazu erreichen die MPS2520P durch die übereinander platzierten Hochtöner eine besonders breite Abstrahlcharakteristik in horizontaler Ebene. Wunderschön und akustisch sinnvoll ist zudem die Montage der drei Hochtöner gelungen: Sie wurden als Array in eine bedämpfte Frontplatte aus Kunststoff eingelassen, die auch als kleiner Hornansatz dient.

62
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png

>> Mehr erfahren

Endstufenmodul


Wie schon erwähnt, arbeitet das enorm leistungsstarke Endstufenmodul in jeder einzelnen MPS2520 als Zwei-Wege-Verstärker und versorgt Hochtöner und Tiefmitteltöner jeweils mit eigenen Signalen. Somit ist maximale Dynamik sichergestellt und dank aktiver Trennung können alle Treiber unter optimalen Bedingungen arbeiten. Da es sich bei den MPS2520P um absolute Profiwerkzeuge handelt, sind alle Anschlüsse auch dementsprechend ausgelegt. Neben symmetrischen XLR-Buchsen sind zum Glück auch HiFi-übliche Cincheingänge vorhanden, die den Anschluss an eine Vorstufe oder Mediastreamer erleichtern. Da eine Kombination mit Aktivsubwoofer auf der Hand liegt, ist bereits ein optional zuschaltbares Hochpassfilter in den MPS2520P integriert – die fest eingestellte Trennfrequenz von 80 Hz ist dabei absolut praxisgerecht. Ebenfalls sehr praxisgerecht ist die per Kippschalter einstellbare Abstrahlcharakteristik. Je nach Aufstellung, zum Beispiel auf dem Schreibtisch als Nahfeldmonitor oder als Stereosystem für den ganzen Raum, lässt sich eine extra weite oder eher schmale Bühnendarstellung einstellen.

Subwoofer V8


Als idealer Spielpartner für die MPS2520P hat sich der aktive Subwoofer V8 aus dem Hause M&K Sound erwiesen. Man sollte sich allerdings von den recht handlichen Abmessungen dieses Tieftonkünstlers nicht täuschen lassen, denn sein 8 Zoll messender Langhubtreiber wird von einer 150 Watt starken Endstufe angetrieben und liefert erstaunlich satten und präzisen Tiefton. Das rund 34 x 26 x 29 Zentimeter messende, geschlossene Gehäuse des V8 ist perfekt verarbeitet, seidenmatt lackiert und lässt sich daher ebenfalls problemlos auch in kleine Wohnräume integrieren. Die Konzeption des V8 als geschlossenes Gehäuse (anstelle der sonst üblichen Bassreflexkonstruktionen) sorgt für ein optimales Impulsverhalten und lässt störende Luftgeräusche im Bassreflexport gar nicht erst aufkommen. Dank perfekt abgestimmter Treiberparameter und Entzerrung im Endstufenmodul ist trotz der geschlossenen Bauweise ohne Bassreflexunterstützung eine druckvolle und tief reichende Tiefbasswiedergabe mit dem V8 möglich.

Labor und Praxis


Schon im Messlabor zeigt die Miller & Kreisel-Kombi aus MPS2520P und V8 ihre Herkunft aus dem Profilager. Denn mit denkbar geringen Verzerrungen und praktisch resonanzfreier Wiedergabe sammelt die M&K-Kombi schon im Labor massig Pluspunkte. Absolut vorbildlich ist zudem die unbestechlich neutrale Wiedergabe aller Frequenzen über ein enormes Spektrum, auch das Rundstrahlverhalten lässt keine Kritik aufkommen. Ideal ergänzen sich Subwoofer V8 und die MPS2520P und decken den klanglich relevanten Bereich zwischen 35 Hertz und 25 kHz perfekt ab. Für den Hörtest haben wir die MPS2520P wie kompakte Regallautsprecher auf unserem recht breiten HiFi-Rack im Hörraum platziert, als Zuspieler kamen ein klassischer CD-Player sowie ein Mediastreamer zum Einsatz, die jeweils mit einzelnen Signalkabeln pro Stereokanal an die MPS2520P angeschlossen wurden. Der Subwoofer V8 wurde passend bei 80 Hertz angekoppelt. Im Hörtest standen uns wortwörtlich die Nackenhaare steil, denn mit ungemein präziser und punktgenauer Spielweise legte die Miller & Kreisel-Kombi einen echten Rock ‘n‘ Roll aufs Parkett. Druckvoll, staubtrocken im Bass und richtig zupackend spielt diese recht kompakte Kombi ernsthaft groß auf. Mit dynamischen Fähigkeiten von ausgewachsenen Standlautsprechern und einer fast schon unverschämten Lockerheit lässt die M&K-Kombi bei jeder Art von Musik echte Freude aufkommen. Ganz besonders beeindruckend ist die regelrecht greifbare räumliche Platzierung sämtlicher Instrumente und Stimmen wie bei „Ain‘t No Sunshine“ von Eva Cassidy – Augen zu, und schon meint man, die Künstlerin spielt leibhaftig im Hörraum. Tonal lässt dieser Aktivmonitor dank seines professionellen Hintergrunds und Anspruchs sowieso nichts anbrennen, er geht definitiv als absolutes Referenzwerkzeug für die Beurteilung von Aufnahmen und anderen Abspielgeräten durch. Dabei macht dieser Aktivmonitor trotz seiner enormen Durchzeichnung und Präzision sogar richtig Spaß und hinterlässt niemals den Eindruck eines analytischen, sterilen Messinstruments.

Fazit

Miller & Kreisel kombiniert mit seinen Aktivmonitoren MPS2520P klanglich absolut unbestechliche Eigenschaften eines Profiwerkzeugs mit der ungebremsten Spielfreude eines echten Rock ‘n‘ Rollers. Satte Leistung der eingebauten Endstufen und extrem leistungsfähige Treiber sind Garant für eine überaus beeindruckende Soundperformance. Wer den Sound der Profis aus dem Tonstudio auch zu Hause genießen möchte, ist mit der Kombi aus MPS2520P und V8 aus dem Hause M&K Sound bestens beraten!

Preis: um 6500 Euro

M&K Sound MPS2520P / V8


-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 5.600 Euro (PaarMPS2520P) / um 900 Euro (Subwoofer V8) 
Vertrieb: Audio Reference, Hamburg 
Telefon: 040 53320 359 
Internet: www.audio-reference.de 
Abmessungen: 401 x 327 x 270 mm (MPS2520P) / 260 x 340 x 290 mm (V8) 
Gewicht: 18 kg (MPS2520P) / 11 kg (V8) 
Ausführung: Schwarz, satiniert 
Bauart: geschlossen 
Tief-/Mitteltöner (Nenndurchmesser / Membrandurchmesser): 2 x 130 / 110 mm 
Hochtöner: 3 x 25 mm 
Tieftöner: 1 x 170 mm (V8) 
Verstärker: 200 W + 180 W (RMS) 
Eingänge: 1 x XLR, 1 x Cinch 
Ausgänge: 1 x XLR, 1 x Cinch 
Besonderheiten: Highpass-Filter 80 Hz, Wide / Narrow, 5 Jahre Garantie 
checksum: Miller & Kreisel kombiniert mit seinen Aktivmonitoren MPS2520P klanglich absolut unbestechliche Eigenschaften eines Profi werkzeugs mit der ungebremsten Spielfreude eines echten Rock ‘n‘ Rollers. Satte Leistung der eingebauten Endstufen und extrem leistungsfähige Treiber sind Garant für eine überaus beeindruckende Soundperformance. Wer den Sound der Profis aus dem Tonstudio auch zu Hause genießen möchte, ist mit der Kombi aus MPS2520P und V8 aus dem Hause M&K Sound bestens beraten! 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 02.01.2020, 09:56 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages