Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Denon AVC-X6500H


Denon legt nach: Der brandneue 11.2-AV-Verstärker AVC-X6500H im Test

16683

Mit der Einführung des 13-Kanal-Flaggschiff-Verstärkers AVC-X8500H hat Denon seinen Geräten eine optische Erfrischungskur gegönnt. Der brandneue AVC-X6500H ist von seinem Vorgänger, dem sehr beliebten AVRX6400H, nun deutlich unterscheidbar und bringt einige neue Features mit. Wir testen den 11.2-Heimkinoboliden.

Elf Verstärkerkanäle befinden sich an Bord des Verstärkers, dessen neue Buchstabenkombination verrät, dass kein Tuner mehr an Bord ist. Der nunmehr AVC-X anstatt AVR-X getaufte Receiver profitiert technisch von seinem großen Bruder und ist ähnlich opulent ausgerüstet, wobei sich das Ausstattungspaket naturgemäß am 6400er- Modell aus dem Vorjahr orientiert. Hier und da wurden ein paar Neuerungen integriert, ein wenig wurde am Klang gefeilt, und wer ganz genau hinschaut, wird bemerken, dass der AVC-X6500H bereits für das kommende IMAX Enhanced zertifi ziert ist. Der 6500 kann Auro- 3D, Dolby Atmos und DTS:X wiedergeben und ab Frühjahr 2019 per kostenlosem Update dann auch IMAX DTS und IMAX DTS:X. In Premiumsilber oder Schwarz ist der Denon AVC-X6500H für unverbindliche 2.699 Euro im Handel ab sofort erhältlich.     

Die neuen Hifi Tassen sind da!
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 2700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon AVC-X6500H

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-