Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Pioneer VSX-1131


Heimkino- Schnittstelle

AV-Receiver Pioneer VSX-1131 im Test, Bild 1
13136

Seit der Fusion von Pioneer und Onkyo haben bereits zahlreiche AV-Produkte das Licht der Welt erblickt. Wir sehen uns den brandneuen Receiver VSX-1131 von Pioneer an, der den sehr erfolgreichen VSX-1130 beerben möchte. Was er leistet, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

So eine Fusion bringt Synergien mit sich, wodurch beispielsweise Produktionsprozesse vereinfacht werden können. Im Falle von Pioneer heißt das, dass man von Onkyos großer Erfahrung im AV-Receiverbau des unteren und mittleren Preissegments profitiert. So lässt Pioneer die preisgünstigeren Modelle nach eigenen Spezifikationen in weiten Teilen vom Partner Onkyo fertigen. Dennoch behält Pioneer seine Eigenständigkeit und die bewährten Tugenden der bisherigen Produktlinien bei. Der rund 650 Euro teurere 7.2-Netzwerk-Receiver VSX-1131 ist umfangreich ausgestattet und kommt im klassischen Pioneer-Gewand daher. Links und rechts auf der Front sitzen zwei große Drehregler zur Auswahl der Quellen und Justierung des Lautstärkepegels. Dazwischen ist das gut lesbare Display mit weißer Leuchtschrift angeordnet. Darunter, über die gesamte Breite des Displays, liegen optisch dezent verschiedene Fuktionstasten in einer Reihe. Messmikrofon und Kopfhörer werden links angeschlossen, HDMI- und USB-Quellen können dagegen spontan rechts mit dem Pioneer verbandelt werden. Die Verarbeitungsqualität ist nach wie vor sehr gut, optisch und haptisch schindet das Gerät mächtig Eindruck. 

56
Anzeige
Es ist Zeit für die Black Deals, die Top-Angebote des Jahres! 
qc_Banner_Extra_350x260_1_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg

>> Mehr erfahren

Technik & Ausstattung


Der Pioneer VSX-1131 hat einen klassischen, analogen Radiotuner, sowie zeitgemäße Features wie Dual-Band-WiFi und Bluetooth an Bord. Damit kann munter drauf los gestreamt  und AirPlay oder Spotify genutzt werden. Per Update kommen zu einem späteren Zeitpunkt noch „Tidal“, „Deezer“ und „Google Cast“ sowie „Fire Connect“ hinzu. Mit entsprechend kompatiblen Wireless-Lautsprechern können die Signale des VSX-1131 im anderen Räumen empfangen werden. Sechs HDMI-Anschlüsse auf der Rückseite stehen zur Verfügung, wobei nur die Eingänge eins bis drei HDCP-2.2-fähig sind. Zwei HDMI-Ausgänge, einer davon mit ARC, beliefern zwei Bildgeräte mit Videosignalen. Der Pioneer kann 4K UltraHD mit HDR nach aktuellem BT.2020-Standard wiedergeben. Die Wiedergabe von objektbasierten Tonformaten ist derzeit nur mit dem Dolby Atmos Dekoder möglich. Leider müssen Anwender immer noch auf das DTS:X-Update warten, das allerdings noch in diesem Sommer verfügbar sein soll. Das Einmessverfahren „MCACC Pro“ steht aktuell nicht mehr zur Verfügung. Pioneer setzt auf ein überarbeitetes MCACC, das nun auch die vertikale Achse zur Berechnung der Raumakustik mit einbeziehen kann. Damit ist es nun möglich Dolby-Atmos-zertifizierte Aufsatzlautsprecher einzumessen.  Anstelle des bisherigen 192kHz/24-bit-ESS-Sabre-DACs kommt nun ein 384 kHz/32-Bit D/A-Konverter (AK4458) zum Einsatz, der die Wiedergabe von High-Res-Audiodateien ermöglicht.

AV-Receiver Pioneer VSX-1131 im Test, Bild 2AV-Receiver Pioneer VSX-1131 im Test, Bild 3
Alle aktuellen Formate werden unterstützt, bis hin zur unterbrechungsfreien Wiedergabe von 5,6-MHz-DSD-Dateien.  


Einrichtung & Praxis


Startet der VSX-1131 erstmalig, meldet sich der Setup-Assistent auf dem angeschlossenen Fernseher oder der Leinwand. Mit dessen Hilfe gelingt die Inbetriebnahme des AV-Receivers spielend einfach. Das bisherige Menü wurde deutlich überarbeitet und bringt jetzt eindeutig Onkyo-Gene mit sich. Es wurde optisch aufgehübscht und mit einer anderen Bedienstruktur versehen. In fünf Schritten ist das Setup grundlegend abgeschlossen, die gute Bebilderung des Menüs leistet wertvolle Hilfestellung beim Einrichten. Die Einmessung mit MCACC ist vollautomatisch oder manuell möglich. Nach der Kalibrierung können die Ergebnisse eingesehen, abgespeichert oder auch verworfen werden. Der Pioneer VSX-1131 kann ganz klassisch als 5.1- oder 7.1-Receiver eingesetzt werden, eine zweite Hörzone beschallen oder als Dolby Atmos Receiver in 5.1.2-Konfiguration ein Paar Decken- oder Aufsatzlautsprecher mit Höheninformationen versorgen. Mit der App „iControlAV5“ für Android und iOS ist der Pioneer VSX-1131 sehr komfortabel und übersichtlich zu bedienen. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Labor


Im Messlabor glänzt der Pioneer-Receiver, auch unter neuer Regie, mit sehr guten Ergebnissen: Fünfmal 86 Watt an acht Ohm und etwa 90 Watt an vier Ohm stellt der VSX-1131 an den Lautsprecherklemmen bereit. Im Stereobetrieb steigt die Leistung auf 93 Watt an acht und 102 Watt an vier Ohm. Das Klirrverhalten, der Rauschabstand sowie das Übersprechen geben keinen Grund zur Klage, nur der Dämpfungsfaktor könnte etwas höher liegen. Im Standby-Modus verbraucht der Pioneer kaum messbare 0,1 Watt, bei aktivierter Netzwerk-Bereitschaft mit WLAN steigt der Strombedarf auf etwas unter drei Watt an. 

Klang


An den großen Referenz-Standlautsprechern versuchen wir den neuen Pioneer VSX-1131 aus der Reserve zu locken und geben via NAS-Zuspieler über das Netzwerkkabel ordentlich Gas. Als Stereoverstärker im „Pure-Direct-Modus“ gibt sich der Pioneer als souveräne Klangmaschine zu erkennen, die von druckvollen Bassdrums, über feinfühlig dahingehauchte Stimmen bis hin zu brettharten Gitarrenriffs alles liefert was sich der Musikfreund wünscht. Im Vergleich zur Vorgängerversion lässt sich ein etwas aufgeräumteres Klangbild ausmachen, dafür fehlt es hier und da an Potenz im Tieftonkeller. In 5.1.2-Dolby-Atmos-Konfiguration mit Deckenlautsprechern überzeugt die klar strukturierte Räumlichkeit des AV-Receivers. Wieder einmal darf „Mad Max: Fury Road“ als Tonreferenz im Blu-ray Player seine Runden drehen und mit seiner opulenten Tonspur dienen. Während der Eröffnungssequenz steht klar und deutlich die Stimme von Mad Max im Hörraum, während ringsherum Wortfetzen und allerlei Special-Effects aus allen Dimensionen auf uns einprasseln. Als Max, begraben unter Wüstensand, nach dem Crash aufwacht, ist das leise Rieseln des feinen Sands beeindruckend deutlich nachzuvollziehen. Den plötzlichen Dynamiksprung im Anschluss daran beherrscht der VSX-1131 ebenfalls spielend. Mit Musik in Atmos-Abmischung bestreitet der Pioneer den nächsten Teil unseres Hörparcours souverän.  Weil es soviel Spaß macht, lassen wir uns mit „… and justice for all“, „Master of Puppets“ und „Battery“ die Hörgänge freipusten. Der Druck auf dem Brustkorb ist da, Grob- und Feindynamik überzeugen und auch eine gewisse Prise Härte und Aggression bringt der Pioneer in sein Spiel – das passt!

Fazit

Der Pioneer VSX-1131 ist ein sehr gut ausgestatteter Netzwerk- AV-Receiver mit guter Bedienbarkeit und absolut überzeugendem Klang in Stereo und Mehrkanal. Dank zeitnaher Updates wird sein Ausstattungspaket nochmals erweitert, so dass er mit seinen umfassenden Streaming-Qualitäten und Wireless-Fähigkeiten weiter punkten kann.

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pioneer VSX-1131

Mittelklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 650 
Vertrieb Pioneer & Onkyo Europe GmbH, Willich 
Telefon 02154 913130 
Internet www.pioneer-audiovisual.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 435/173/371 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 10/K 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 102/93 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 89/86 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 100 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 97 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.012 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.004 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 76.5/83.4/81.4 
HDMI-Version 2.0, Ausgang mit ARC, HDCP 2.2 
Dämpfungsfaktor 58 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.1//140 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 35 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / Nein 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja / Ja / Nein 
Formate USB MP3, AAC, WMA, FLAC, ALAC, WAF, AIFF, DSD 
Formate Netzwerk MP3, AAC, WMA, FLAC, ALAC, WAF, AIFF, DSD 
DSP-Programme/autom. Einmessung 12/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 11/ Nein /graf. 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Nein / Ja / Nein / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 3/ Nein / Nein /1/1 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 2/0/7 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 2/0/0/0/2 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Nein / Nein / Nein / Ja / Nein / Nein / Nein 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Ja / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Nein / Nein 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 7.1/7 analog/S / SW 
Sonstiges Google Cast, Fire Connect, 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + ausgewogener Klang 
+ + sehr gute Ausstattung 
+/- + 4K UltraHD mit HDR 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil: überragend 

HD Lifestyle Gallery

/test/av-receiver/pioneer-vsx-1131-13136
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 17.12.2016, 14:54 Uhr
306_14642_1
Topthema: Black Friday bei beyerdynamic
Black_Friday_bei_beyerdynamic_1637073771.jpg
Anzeige
Gratis-Kopfhörer und bis zu 50% Rabatt!

beyerdynamic bietet zahlreiche Produkte zu attraktiven Preisen an. Im Rahmen des Black Friday spart ihr bis zu 50 Prozent. Die Attraktivität der exklusiven Angebote wird durch einen GRATIS-Kopfhörer für jede Bestellung ab 199 € weiter gesteigert.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 6/2021

Der Zufall wollte es, dass aus dieser Ausgabe so etwas wie ein Monitor-Spezial geworden ist.
Ob alt oder neu: Zentrales Thema sind Lautsprecher, die durch ihre exakte Art der Reproduktion auch als Arbeitsgerät eingesetzt werden können und damit natürlich auch prädestiniert sind, in einer Hifi-Umgebung der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "High Fidelity" gerecht zu werden.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land