Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Sony STR-DN860


Der Filmprofi

11501

Sony will mit seinem brandneuen STR-DN860 kräftig in der stark besetzten 600-Euro-Klasse der AV-Receiver mitmischen. Der 7.2-Heimkinospezialist gefällt durch seine zurückhaltende Optik und will vor allem mit inneren Werten bei Film- und Musikfans punkten. Wir lassen den 860er zu ausführlichen Tests in unserem Labor und Heimkino antreten.

Am neuesten AV-Receiver des Unterhaltungsgiganten Sony wurde rein äußerlich gegenüber den Vorgängermodellen kaum etwas verändert. Nach wie vor gefällt uns die klar strukturierte Frontgestaltung sehr gut: Unter der die gesamte Front einnehmenden Displayleiste nimmt eine Reihe schlanker Tasten Befehle entgegen. Damit lässt sich der AV-Receiver in der Praxis auch direkt am Gerät bedienen. Zwei rechtsseitig platzierte Drehregler ermöglichen die Quellenwahl und die Regelung der Gesamtlautstärke. Die Ausstattung auf der sehr ansehnlichen Kunststoff-Frontplatte wird von einem 6,3-mm- Kopfhöreranschluss, dem Eingang für das Messmikrofon sowie einer USB-Schnittstelle komplettiert. Zum Preis von rund 550 Euro wird das ausschließlich in Schwarz erhältliche Prunkstück von Sony angebot

Technik & Ausstattung


Der STR-DN860 ist mit modernster Technik ausgestattet, die Ingenieure verzichten allerdings auf die Integration der neuesten Tonformate wie Dolby Atmos, Auro-3D oder DTS:X. Dafür bietet der 550- Euro-Receiver mit HDCP 2.2 die Möglichkeit, 4K-Streaming- Dienste zu nutzen oder entsprechend kodiertes Videomatarial wiederzugeben. Das Hochskalieren von Standard-Auflösungen zu 4K und Durchreichen von nativem 4K-Material beherrscht der Receiver selbstverständlich ebenfalls. Dank MHL 3.0 können auf einem Smartphone gespeicherte 4K-Videoinhalte über einen an den Sony-Receiver angeschlossenen Fernseher betrachtet werden. High-Res-Audio-Dateien können gestreamt oder über den USB-Anschluss wiedergegeben werden. DSD-Files mit 5,6 MHz werden zweikanalig, DSD 2,8 MHz sogar fünfkanalig verarbeitet. 24-bit/192-kHz-Flac- Dateien können mehr kanalig 5.1 ausgegeben, entsprechend hoch aufgelöste WAV-Dateien sogar im 7.1-Mehrkanalton reproduziert werden. Zwei drehbare Funkantennen auf der Rückseite ermöglichen den gleichzeitigen Bluetooth- und WLAN-Betrieb und unterstützen die beiden 2,4- und 5-GHz-Bänder. Dank NFC (Near Field Communication) kann der Sony-AV-Receiver blitzschnell Kontakt zu NFC-tauglichen Smart- Devices aufnehmen. Ausgesuchte Bauteile, neu entwickelte Elektronikkomponenten und Schaltungskonzepte, die aus der Sony-High-End-ES-Reihe übernommen und für den STR-DN860 modifiziert wurden, sind ebenso an Bord dieses AV-Receivers wie ausgeklügelte Versteifungen der tragenden Elemente oder ein besonders großzügig dimensionierter Transformator zur stabilen Stromversorgung. Fünf HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang stehen auf der Rückseite des Receivers zur Verfügung. Nur einer der Eingänge sowie der HDMI-Ausgang können 4K-Video verarbeiten – die anderen HDMI- Anschlüsse verstehen sich leider nicht mit HDCP 2.2. Dafür haben die Sony-Ingenieure zwei der Anschlüsse (BD/DVD und SA-CD/CD) auf besonders hochwertige Audiowiedergabe getrimmt, damit CDs und Blu-rays in bestmöglicher Klangqualität reproduziert werden können. 

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony STR-DN860

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 04.12.2015, 14:56 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH