Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
39_0_3
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1505378923.jpg
Kinofeeling für Zuhause Rabatte für das perfekte Heimkino

Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Sony VP-VW550ES


Feinschliff

14240

Nach 520 kommt nun 550, zumindest nach der Nomenklatur der 4K-Beamer von Sony, die im mittleren Preissegment angesiedelt sind. Sieht man mal davon ab, dass der VPL-VW550 nur knapp am fünfstelligen Betrag vorbeischrammt, liegt er dank des locker doppelt so teuren VPL-VW1100 tatsächlich in der Mitte, der VPLVW350 rundet das Angebot an 4K-Beamern aus dem Hause Sony nach unten ab. Wir wollten nun wissen, wie weit die Evolution des 5ers vorangeschritten ist.

Immerhin bietet Sony für den stolzen Preis einen Beamer mit nativer 4K-Auflösung und steht damit nach wie vor allein auf weiter Flur, alle anderen sind zwar teils deutlich günstiger, müssen bei der Auflösung aber immer noch tricksen, zumindest gilt das für Projektoren, die auch für Otto-Normal-Cineast noch irgendwie erschwinglich sind. Nun also zum VPL-VW550, der sich rein äußerlich nicht von seinem Vorgänger, dem VW520 unterscheidet. Nur bei der Auswahl der HDCP- 2.2-kompatiblen HDMI-Schnittstelle muss man nun nicht mehr ins Handbuch schauen, beide HDMI-Schnittstellen unterstützen nämlich jetzt HDCP 2.2; das ist gut so, denn wer will im dunkeln Heimkino lange an den Buchsen fummeln, um dann im Zweifel doch die falsche zu erwischen. 


Vollautomatisch


Auch hinter der Buchse, also im Innern des 550ers, haben die Entwickler fleißig Hand angelegt. Erinnern wir uns, der VW520 – noch völlig neu im HDR-Segment – tat sich gerade mit der Erkennung und korrekten Reaktion der Bildeinstellung auf die HDR-Quelle sehr schwer, erst nach dem Aktivieren des entsprechenden Modus in den Tiefen des Menüs gab er dann den UHD-Premium-Content (UHD Premium heißt: 4K-Auflösung, HDR und erweiterter Farbraum) nach besten Kräften wieder. Hand anlegen musste man dennoch, um beispielsweise den erweiterten BT.2020-Farbraum zu aktivieren. Dies ist allerdings alles Schnee von gestern, der VW550 reagiert nun prompt auf neue Eingangsverhältnisse. So erkannte der Sony sämtliche Zuspieler, die uns aktuell zur Verfügung stehen, problemlos. Zwar haben wir keine PS4 Pro in der Redaktion, aber auch die soll vom VW550 erkannt werden, alles andere wäre auch arg verwunderlich. Sobald ein entsprechendes Signal anliegt, schaltet der Sony in den UHD-Modus, und prompt wird aus dem vormaligen Kontrast-Steller im Menü der Schieber für den HDR-Kontrast. Hier kann der Zuschauer nun selbst auf simpelste Weise Hand anlegen, und den Weißpegel in 100 feinen Stufen an seine Sehgewohnheiten und den aktuellen Bildinhalt anpassen. Wohlgemerkt, NUR den Weißpegel, die Bildhelligkeit insgesamt sowie die Gammakurve werden davon kaum beeinflusst. Die Abbildung des erweiterten Farbraumes wird übrigens ebenfalls automatisch aktiviert, so macht Heimkino in UHD Spaß! 

Preis: um 9990 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony VP-VW550ES

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 17.08.2017, 14:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH