Kategorie: Blu-Ray Film

Filmrezension: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Warner Bros.)


Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Blu-ray Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Warner Bros.) im Test, Bild 1
14112

Der Name Newt Scamander ist allen „Harry Potter“- Fans bekannt. Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ widmet Joanne K. Rowling dem Autor, der in den acht „Harry Potter“- Filmen lediglich genannt wurde, ein eigenes Drehbuch. Regisseur David Yates setzt dieses als fantasievollen und detailverliebten Film um: Im Jahr 1920 reist Wissenschaftler und Zauberer Newt Scamander (Oscar-Preiträger Eddie Redmayne) nach Amerika. Im Gepäck hat er seltene Tiere und phantastische Wesen, die er von einer Expedition mitgebracht hat. In New York kommt es zu einem unerwarteten Zwischenfall. Bei einem Zusammenstoß mit einem No-Majs (Mensch ohne Zauberkräfte) entkommt Newt ein Niffler. Das mauswurfähnliche Getier mit einer Vorliebe für alles Glänzende, verschanzt sich im Tresorraum der städtischen Bank. Als Newt versucht, das schlimmstmögliche zu verhindern und das Tier wieder einzufangen, wird er von Porpentina Goldstein (Katherine Waterston) beobachtet. Die Beamtin des Magischen Kongress der Vereinigte Staaten von Amerika verhaftet ihn kurzerhand und überstellt ihn der Präsidentin.

Blu-ray Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Warner Bros.) im Test, Bild 2Blu-ray Film Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Warner Bros.) im Test, Bild 3
Zur gleichen Zeit wird New York von einer dunklen Macht heimgesucht wird. Die Ereignisse überschlagen sich und Newt und seine neue Bekannte müssen gemeinsam der Gefahr auf den Grund gehen. David Yates, Regisseur der letzten vier „Harry Potter“-Filme, bettet Rowlings Spin-off-Abenteuer perfekt in das bestehende Universum der Hexen und Zauberer ein. Mit einem schier unendlichen Detailreichtum und unglaublichen Kulissen versetzt der Regisseur die Zuschauer wieder in die magische Welt. Im Zentrum der Geschichte steht Newt Scamander, der sich um Niffler, Donnervögel, Occamys und weitere beeindruckende Wesen kümmert. Aber auch die Trolle und Feen, die sich vor den Augen der amerikanischen Bürger tarnen, sorgen für Faszination und Unterhaltung. Die Bewegung der Second Salemers, die zur Hexenjagd aufruft, bildet einen spannenden Kontrast zur magischen Welt. Obwohl der Film 70 Jahre vor den Ereignissen aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ spielt, ist die Welt dem Zuschauer nicht fremd. Dank dem gelungenen Drehbuch von Rowling, lassen sich zahlreiche Verweise zur Potter-Welt finden, wobei sich die eigenständige Handlung völlig frei entfalten kann. Der Unterhaltungswert wird von der ersten bis zur letzten Minute groß geschrieben und der Humor kommt keinesfalls zu kurz. Dies ist vor allem Eddie Redmayne und seiner naiven Verkörperung des Zaubers zu verdanken. Alison Sudol als Hexe Queenie und Comedian Dan Fogler als No-Maj Jacob sorgen ebenfalls für humorvolle Momente.

Bild und Ton


Die ausnahmslos am Computer animierten Tierwesen fügen sich perfekt in die Welt ein, die aus realen Kulissen und CGI-Elementen bestehen. Die Kamera ist sehr nahe an den Figuren und fängt jedes Detail sehr scharf ein. Die Kolorierung entspricht der Handlungsepoche. Lediglich die Tierwesen heben sich mit ihren schillernden Farben aus den teils dunklen Bildern ab. Der dynamische Score untermalt die bedrohlichen Momente ebenso lebendig, wie die ruhigeren Szenen, in denen beispielsweise die Welt in Newts Koffer erkundet wird. Zaubersprüche oder phantastische Momente sind in Dolby Atmos effektvoll stilisiert. Prasselnder Regen, einstürzende Gebäude oder hektische Straßenszenen sorgen auch in der Welt der Menschen für Atmosphäre und Spannung.

Extras


In verschiedenen Featurettes werden im Detail die Figuren vorgestellt, die Realisierung der Tierwesen verdeutlicht und die Geschichte genau erläutert. Einblicke in die Dreharbeiten lassen die Besonderheiten der Sets erkennen. Kommentare von Cast und Crew vereinen die Eindrücke.

Fazit

David Yates belebt mit der Geschichte von Newt Scamander die Welt der Hexen und Zauberer mit neuem Leben. Eine wandlungsreiche Geschichte, phantastische Tierwesen, abstruse Figuren und untergeordnete Action sorgen für Unterhaltung.
Ganze Bewertung anzeigen
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Warner Bros.)
4.0 von 5 Sternen

07/2017 - Sandy Kolbuch

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 21.07.2017, 12:02 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages